Länder
Karte
Hanoi
15:22
32°
morgen:
+33°

Währung:
VND / Dong

Kurs
1€- 26,695.72

Vietnam: Verkehrsmittel

 
 

Verkehrsmittel in Vietnam

Halong-Bucht (Vinh Ha Long), Vietnam

Die zur Verfügung stehenden Transportmittel in Vietnam sind sehr vielfältig. Das Flugzeug, die Bahn, der Bus oder das Boot stehen hier zur Verfügung.

Empfehlenswert ist die Nutzung eines Flugzeuges, wenn beispielsweise einige wenige Orte besichtigt werden sollen. Es ist eine sehr entspannende Möglichkeit das Ziel zu erreichen und der Zeitfaktor spielt selbstverständlich auch eine große Rolle. Selbst schwer zu erreichende Orte oder Inseln in Vietnam können bequem mit dem Flugzeug erreicht werden. Die Einreise erfolgt selbstverständlich via Flugzeug mit der Vietnam Airline. Abflug ist meist in Frankfurt und die Landung erfolgt entweder in Saigon oder aber in Hanoi.

Möchte man sich im Land selbst lieber mit der Bahn fortbewegen, sei angemerkt, dass für die Strecken zwischen den einzelnen Städten mit bis zu fünfzig Stunden Fahrt gerechnet werden muss. Das bedarf einer gesonderten Vorbereitung und Organisation. Es kann nämlich durchaus passieren, dass wenn man sich nicht darum kümmert, dass man die gesamte Fahrt auf ungepolsterten Sitzen verbringen muss.

Das Bussystem in Vietnam ist ebenso gut ausgebaut wie das Bahnnetz. Es ist zwar eine günstige Variante der Streckenzurücklegung, allerdings ist die Sicherheit sehr fragwürdig. Erreichbar ist mit dem Bus so ziemlich alles, außer während der Regenzeit, da sind einige Straßen nicht befahrbar. In Vietnam wird rechts gefahren, doch die vorgegeben Verkehrsregeln so gut wie nie beachtet. Wer also diesen Nervenkitzel haben möchte und auch aushält, kann diese Variante des Transportes gern nutzen.

Da Vietnam einige Seen und auch das Meer zu bieten hat, werden selbstverständlich auch Bootsfahrten angeboten. Gerade in den landschaftlich interessanten Gegenden wie dem Mekong Delta oder der Halong Bucht. Die unverfälschte Natur kann hier von einen Speed- oder aber einem Charterboot bestaunt und genossen werden. Die vorhanden Wunder der Natur können nicht nur zur Tageszeit betrachtet werden, sondern auch in den Nachtstunden. Eine sehr abwechslungsreiche Unternehmung.

Hält man sich überwiegend in einer Stadt auf, ist die schnellste Bewegungsmöglichkeit das Taxi. Die meisten Fahrzeuge sind mit einer Klimaanlage und einem Taxameter ausgestattet und die Preise liegen im unteren Bereich. Es ist also sehr günstig. Sollte kein Taxameter vorhanden sein, muss der Preis der Fahrt vor Antritt ausgehandelt werden. Wer lieber mit einer Rikscha befördert werden möchte, sollte dies nicht nachts tun. Was eine weitere günstige und vor allem allgegenwärtige Fortbewegungsmöglichkeit ist, sind die sogenannten Honda Om. Hierbei handelt es sich um Motorradfahrer, die gerne Besucher des Landes befördern und sich damit einen kleinen Nebenverdienst zu beschaffen. Der Preis sollte selbstverständlich auch hier vor Fahrtantritt verhandelt werden.

Vietnam: Reisevideo

  • Reiseziel Reiseziel
  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Museum Museum
  • Theater Theater
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Strand Strand
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Vietnam

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE