Länder
Karte
Taschkent
17:38
31°
morgen:
+31°

Währung:
UZS / Som

Kurs
1€- 4,885.51

Usbekistan: Nawoi

 
 

Das Gebiet Nawoi in Usbekistan


Allgemeine Information über das Gebiet Nawoi

Das im zentralen Teil Usbekistans gelegene Gebiet Nawoi wurde am 20. April 1982 gebildet. Es umfasst eine Fläche von 110.800 km2, das entspricht 24,8% der Gesamtfläche der Republik. Im Norden und Osten grenzt das Gebiet an die Republik Kasachstan und das Gebiet Dschisak, im Westen an die Republik Karakalpakstan und im Süden an die Gebiete Samarkand, Buchara und Kaschkadarja. Im nordwestlichen Teil des Gebietes erstreckt sich das Kysylkum-Plateau, im Osten der Nurata- Gebirgszug, im Süden wird das Gebiet durch den Fluss Zerafschan begrenzt. Im Gebiet herrscht ausgeprägtes trockenes Kontinentalklima mit trockenen, heißen Sommern und relativ kalten, schneelosen Wintern.

Die Bevölkerungszahl beträgt ca. 825.000 Personen, von denen 340.400 in Städten und 484.600 auf dem Lande leben. Das Durchschnittsalter der Bevölkerung beträgt 25 Jahre.
Die Zahl der Erwerbstätigen im Gebiet beträgt 389.200 Personen, das entspricht 80,8% der Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter. 68,4% der erwerbstätigen Bevölkerung sind Arbeiter und Angestellte von Unternehmen und Einrichtungen, 20,8% sind in der Landwirtschaft beschäftigt, bei den übrigen handelt es sich um Kleingewerbetreibende und auszubildende Jugendliche im arbeitsfähigen Alter. Der Anteil der nichterwerbstätigen Bevölkerung an der arbeitsfähigen Bevölkerung beträgt 6,4%.

Das Gebiet verfügt über eine gut entwickelte Verkehrsinfrastruktur: es gibt 8 Eisenbahnstationen und 9 Kfz-Stationen sowie ein gutes Autostraßennetz. Die Eisenbahnstrecken haben eine Länge von 390,7 km, die Autostraßen - von 4.100 km, davon 3.300 km mit festem Belag. Über das Territorium des Gebietes verlaufen die Eisenbahnstrecken Taschkent-Turkmenistan und Taschkent-Utschkuduk.

Über das Gebiet Nawoi verlaufen internationale Verkehrstrassen mit Verbindungen in alle Länder Zentralasiens und nach Afghanistan mit Anbindun- gen an den Nahen Osten, Südostasien und zum asiatisch-pazifischen Markt sowie Verbindungen zu Häfen in Russland, im Baltikum und im Iran.

Zum Gebiet gehören 8 Kreise: Kanimech, Kysyltepa, Nawbachor, Nawoi, Nurata, Tamda, Utschkuduk, Chatirtscha sowie die 6 Städte Zerafschan, Karmana, Kysyltepa, Nawoi, Nurata, Utschkuduk, 8 stadtähnliche Siedlungen und 53 Dörfer.

Verwaltungszentrum des Gebietes ist die Stadt Nawoi, deren Namensgeber der usbekische Dichter und Denker, Wissenschaftler und Staatsmann Alischer Nawoi ist. Die im Zerafschan-Tal gelegene Stadt wurde in den 60er Jahren nach einem einheitlichen Generalbebauungsplan errichtet.   

Usbekistan: Sehenswürdigkeiten & Kultur

  • Reiseziel Reiseziel
  • Flughafen Flughafen
  • Museum Museum
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Park\Garten Park\Garten
  • Einkaufen Einkaufen
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Usbekistan

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE