Länder
Karte
Taipei City
12:02
35°
morgen:
+34°

Währung:
TWD / Taiwan-Dollar

Kurs
1€- 35.66

Taiwan: Festlichkeiten

 
 

Festlichkeiten in Taiwan

Beeinflusst von vielen Kulturen wie der chinesischen, japanischen, westlichen sowie denen der Ureinwohner und des südöstlichen Asiens ist Taiwan geradezu gesegnet mit vielen besonderen und wunderschönen Festen, deren Bräuche und Ursprünge oft Tausende von Jahren zurückreichen und die Traditionen Taiwans bunten ethnischen Gruppen wiederspiegelen. Diese Feste rühren von der Verehrung vieler verschiedener Gottheiten, der Ahnen und der Natur her. Farbige Kostüme, aufregende Tänze und Musik, komplexe Rituale, faszinierende Legenden sowie leidenschaftliche Anhänger sind bei diesen Festen üblich.

Zu welcher Jahreszeit auch immer Sie kommen, Sie können sicher sein, von diesen Feierlichkeiten begeistert zu werden. Im Februar werden die dunklen Winternächte auf der ganzen Insel vom Licht des Laternenfestes erhellt. Jede Region hat ihre eigenen Traditionen. Allen gemein sind jedoch die Laternenrätselspiele, das Unterrichten in der Laternenherstellung und die Laternenwettbewerbe, bei dem die Hersteller der Laternen ihre Kunstwerke zur Schau stellen, die oft Tierzeichen des chinesischen Mondkalenders zum Thema haben. Was jedoch die Laternen in Taiwan so besonders und anders macht, ist die Kombination von moderner Technik und traditioneller Ästhetik. Laser, Musik, Robotertechnologie, Computerchips und anspruchsvolle Software haben die Fantasie der Menschen gewaltig inspiriert und machen jede Laterne auf dem Laternenfest in Taiwan zu einem Meisterwerk.

In einigen Gemeinden gipfelt das Fest in einem Ereignis, bei dem Hunderte von Laternen mit den Wünschen ihrer Erbauer nach einem ertragreichen neuen Jahr in den Nachthimmel aufsteigen und sich sanft durch die von der Flamme erwärmten Luft hochschrauben.

In der Hitze des Sommers schart das Drachenbootfest lange, als Drachen dekorierte, Boote an allen großen Flüssen der Insel zusammen, mit denen dann von wilden Trommelschlägen begleitet Rennen den Flüssen abwärts veranstaltet werden. Die Teams der Drachenbootruderer kommen aus der ganzen Welt, um an diesen Rennen mit ihren heftig umkämpften Preisen teilzunehmen. Dieses Fest wird zu Gedenken an den Tod eines der meist zitierten Dichter und Gelehrten der chinesischen Kultur gefeiert, der sich aus Protest gegen die Korruptheit seines Königs In den Fluss geworfen hat. Die Flussfischer haben daraufhin in Bambusblätter eingewickelte Reisbälle in ihre Boote geladen und damit die Fische gefüttert, um diese davon abzuhalten, ihn zu fressen. Diese Reisbälle sind nun die Hauptdelikatesse an diesem Festtag.

Der siebte Monat im Mondkalender ist der Geistermonat. Man glaubt, dass zu Beginn dieses Monats die Tore der Unterwelt geöffnet werden und alle Geister auf die Erde zurückkehren. Zahllose religiöse Zeremonien werden auf der gesamten Insel abgehalten: Essen und Trinken werden angeboten, rituelle Tänze und Musik werden aufgeführt, die Mönche beten singend und Papiergeld wird verbrannt. So bietet man den Geistern eine Art Erdenfreude und gibt ihnen Hilfestellung, in den Himmel zu gelangen. Die Taiwanesen glauben, dass sie mit diesen Gebräuchen und Gaben den Toten einen Gefallen tun und dafür mit Glück und Segen belohnt werden. Berühmte Festlichkeiten zum Geistermonat sind in Taiwan das 'Greifen nach den Opfergaben' in Hengchun und in Toucheng, wo Teams eine 12 m hohe eingeölte Stange um die Wette hochklettern; Keelungs Geisterfest, wo am Ende der Feierlichkelten Wasserlaternen in das Meer gelassen werden und das Hakka Yimin-Fest.

Die verschiedenen Stämme der Ureinwohner in Taiwan wie zum Beispiel die Tsou, Atayal und Amil haben alle ihre eigenen Erntedankfeste. Mit Musik, Gesang, Tanzen und Feste zeigen die Stammesangehörigen ihre Dankbarkeit für den Segen, den sie von Ihren Ahnen erhalten haben und bringen ihre Hoffnungen und Wünsche für ein ertragreiches und friedliches neues Jahr zum Ausdruck. Der Stamm der Saisiyat feiert alle zwei Jahre im November das Short Spirit Fest. Das Fest beginnt mit dem rituellen Schlachten eines Schweins und wird anschließend mit einem großen Fest, bei dem drei Nächte und vier Tage ununterbrochen gesungen und getanzt wird, gefeiert.

Taiwan: Urlaub

  • Flughafen Flughafen
  • Reiseziel Reiseziel
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Einkaufen Einkaufen
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Taiwan

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE