Länder
Städte
Regionen
Karte
Moskau
07:30
20°
morgen:
+30°

Währung:
RUB / Rubel

Kurs
1€- 69.31

Russland: Ökotourismus

 
 

Ökotourismus in Russland

Ökotourismus in Russland

Der Städter von heute empfindet immer mehr Sehnsucht nach der Natur, träumt von einem Spaziergang im stillen Wald, von reiner Gebirgsluft oder vom Vogelgezwitscher. Der Nutzen einer solchen Erholung für die physischen und psychischen Potenzen des Menschen ist nicht hoch genug zu schätzen, nicht von ungefähr erklärte die Organisation der Vereinten Nationen (UNO) das Jahr 2002 zum Jahr des ökologischen Tourismus. In dieser Hinsicht ist Russland eines der attraktivsten und aussichtsreichsten Länder für den ökologischen Tourismus in Russland.

In Mittelrussland haben sich nicht wenig Gegenden mit einer jungfräulichen Natur erhalten, die die Liebhaber des ökologischen Tourismus locken. Die wertvollsten und seltensten Objekte stehen unter staatlichem Schutz und sind in den Bestand von Naturschutzgebieten in Russland und Nationalparks in Russland aufgenommen worden.
Im Westen des Gebiets Twer, in den Waldaihöhen, liegt das Zentrale staatliche Wald- und Biosphärenschutzgebiet. Seine einzigartige Spezifik sind Massive von Nadelwäldern, die über 500 Jahre alt sind. In Europa gibt es nichts ihresgleichen. Besonders anziehend ist diese Region für Liebhaber einer unberührten Natur. Einigen Touristen gelingt es sogar, Tiere in ihrer natürlichen Umwelt zu fotografieren.

Ökotourismus in Russland

Einer der bekanntesten Erholungsorte in Russland ist der Seliger-See und bei einer Reise nach Russland unerlässlich. Hier gibt es über 30 Fischarten: Brassen, Hechte, Barsche, Plötzen usw. Der wertvollste Fisch des Seliger-Sees ist der Zander, die Traumbeute jedes Fischers. Große Exemplare erreichen ein Gewicht von 7 bis 8 Kilogramm.

Meschtschora - eine Gegend am Unterlauf der Oka - ist eine einzigartige Gegend Zentralrusslands mit Merkmalen von gleich vier geografischen Zonen: der Taiga, der breitblättrigen Wälder, der Waldsteppe und der Steppe.

In dem nordöstlich von Moskau gelegenen Pereslawl-Park können Touristen auf ökologischen Pfaden wandern im Pleschfschejewo-See, einem der malerischsten von Zentralrussland, baden sowie ein Dendrarium besuchen, in dem zahlreiche Pflanzen aus allen Weltteilen vertreten sind.


Karelien & das Gebiet Archangelsk in Russland

Karelien wird die Lunge Europas genannt. Über 50 Prozent seines Territoriums nehmen Wälder und über 26 Prozent Zehntausende Flüsse und Seen ein; zu ihnen gehören auch der Ladoga- und der Onega-See, die größten in Europa. Hier ist einer der weitbesten Orte für Fischerei und Tourismus auf dem Wasser. Der Nationalpark in Russland „Wodlosjorski", der größte in Europa, und der Nationalpark „Paanajarvi" im Norden Kareliens warten auf die Touristen Russlands. In Südkarelien kann man den Europas größten Flachland-Wasserfall, den Kiwatsch-Wasserfall (etwa 10 Meter hoch) bewundern.

Die größte ökologische Sehenswürdigkeit des Gebiets Archangelsk ist der Nationalpark Kenosjorski. Hier sind die Taiga, der Tannenwald, Nadel- und Laubwälder vertreten. Im Park siedeln zahlreiche Arten von Tieren und Vögeln, von denen einige ins Rotbuch eingetragen sind.


Gebiet Kaliningrad & das Kaspische Meer in Russland

Das Gebiet Kaliningrad ist ein ausgezeichnetes Stück Natur im äußersten Westen von Russland. Wer unberührte Natur mag, muss unbedingt dem Nationalpark auf die Kurischen Nehrung - einer schmalen Landzunge, der das Kurische Haff von der Ostsee trennt - einen Besuch abstatten. Das Hauptmerkmal der Landschaft sind Sanddünen, mit die höchsten in Europa (bis zu 60 Metern).

Im Gebiet Kaliningrad gibt es ausgezeichnete Gelegenheiten, sich in ländlicher Gegend zu erholen. Hier kann man fischen, lange Ritte, Radfahrten oder Wanderungen unternehmen, sich der „stillen Jagd" mit Foto- oder Videokamera hingeben, am Abend an einem Lagerfeuer oder am Kamin sitzen oder auf einem duftenden Heuboden schlafen.
Hat man sich eine Wohnung in einem Bauernhof gewählt, so ernährt man sich von naturreinen ländlichen Lebensmitteln und kann auch selbst an landwirtschaftlichen Arbeiten oder an der Haustierpflege teilnehmen. Eine solche Erholung lädt einen für lange Zeit mit Energie auf.

Der Unterlauf der Wolga, besonders ihr Deltagebiet an der Mündung ins Kaspische Meer, bietet vielleicht die in ganz Russland besten Fischfanggelegenheit en. Hier siedeln über 100 Fischarten, darunter so wertvolle wie der russische Stör, der Hausen, der Sternhausen (Sewruga), der Sterlet, der Brassen, der Zander. Die wertvollsten und seltensten Fischarten sind gesetzlich geschützt, hier ist der Fischfang streng reglementiert.


Kaukasien in Russland

Ökotourismus in Russland: Kaukasien

In Nordkaukasien findet sich die höchste Gebirgskette Russlands mit fünf Gipfeln, die 5 000 Meter über dem Meeresspiegel liegen. Die bekanntesten darunter sind der Elbrus und der Kasbek. Hier sieht man sich in ein feuchtes subtropisches Klima versetzt: Ewiggrüne Wälder ziehen sich längs der Schwarzmeerküste nordwärts bis zur Stadt Tuapse. In den Bergen und Tälern Nordkaukasiens gibt es zahlreiche Arten von Pflanzen, Tieren und Vögeln, denen man sonst nirgends begegnet.

Am bekanntesten und touristisch am besten erschlossen ist in Nordkaukasien das Schutzgebiet Teberda: ein Hochgebirgsland mit Felsen, Gletschern und Gebirgsseen (ihre Zahl übersteigt 130), den malerischen Tälern der Flüsse Teberda und Gonatschira, mit ausgezeichneten Nadel- und Laubwäldern. Auf dem Gelände des Naturschutzgebiets liegt das dene Bergsteigern und den Liebhabern des Abfahrtslaufs wohlbekannte Touristikzentrum Dombai.



Altaigebirge in Russland

Die Region um das Altaigebirge ist vielfähig: Berge, Felsen, Nadelwälder, mit einem bunten Teppich von Feldblumen bedeckte Wiesen, zwischen den Bergen liegende Steppen, die schon wüstenähnlich wirken, ruhige Seen und reißende, an Stromschnellen reiche Flüsse. Ausflüge zu Fuß und hoch zu Roß, Bergsteigen, Floßfahrten die Gebirgsflüsse abwärts sind im Altai sehr populär. Außerdem ist hier ein Fischerparadies. Bei den Bergsteigern ist die Gegend um die Belucha, die höchste Erhöhung Sibiriens, sehr populär.


Sibirien Russland

Ökotourismus in Russland: Sibirien

Der Sajan ist ein ausgedehntes und majestätisches Gebirgsland im Süden Sibiriens östlich des Altai. Wasserfälle, prächtige Taigawälder, malerische alpine Wiesen, Flüsse und Seen verleihen dem Sajan einen besonderen Reiz. Als Sehenswürdigkeiten im Süden Sibiriens geben der großartige „Sajan-Korridor" am Jenissej, die Wasserfälle an den Flüssen Dotota, Chamsara und Bij-Chem, der Kropotkin- und der Peretoltschin-Vulkan im Osten von Tuwa (beide erloschen) und die zahlreichen Seen des Todscha-Talkessels.

Der Sajan ist unter Wassertouristen außerordentlich populär. Der große sibirische Strom Jenissej und seine zahlreichen Nebenflüsse sind ein idealer Ort zum fischen.
Der Baikalsee ist beinahe 25 Millionen Jahre alt. Es handelt sich um den tiefsten Binnensee der Erde, der ein Fünftel der Weltvorräte an Süßwasser enthält. Zudem ist dieses rein und durchsichtig. In den Baikalsee münden unzählige Flüsse und Bäche, aus ihm entspringt nur die Angara. 60 Prozent der mehr als 2.500 örtlichen Tier- und Pflanzenarten kommen sonst nirgends in der Welt vor. Hier liegen Taiga und Halbwüste, Tundra und Steinsteppe dicht nebeneinander. An den Ufern des Sees sind zwei Naturschutzgebiete und zwei Nationalparks angelegt. 1996 wurde der Baikalsee in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen.

Der Baikalsee ist das Hauptzentrum des Tourismus in Sibirien. Die jungfräulich reine Natur zieht durch die Möglichkeit an, Wanderungen durch die Taiga und das Gebirge, eine Rundfahrt auf dem See mit einem Kutter oder einem Segelboot zu unternehmen, zu fischen, mit einem Paddelboot oder einem Floß einen der Gebirgsflüsse der Baikalregion abwärtszufahren und die einzigartigen Naturhöhlen zu besuchen, an denen die Gegend ebenfalls reich ist.

Die Regionen Primorje und Chabarowsk besitzen von der Zivilisation unberührte Territorien von Waldmassiven, malerische Täler der Taigaflüsse und nicht weniger pittoreske Bergausläufer. Einer der attraktivsten Orte für den ökologischen Tourismus ist hier das Biosphären-Naturschutzgebiet des Sichote-Alin, das von den weltbekannten Sibirischen (Amur-)Tigern bewohnt ist.


Sachalin & Kurilen

Ökotourismus in Russland: Sachalin

Die Natur der Insel Sachalin, die von dem warmen Japanischen und dem kalten Ochotskoe Meer umspült wird, hat ebenfalls viel Sehenswürdiges zu bieten. Eine Reise die Küste entlang, an den grandiosen und bizarren Felsen und Buchten vorbei, ein Besuch beim einzigartigen Schlammvulkan im Süden der Insel, eine Fahrt die schnellen Flüsse hinunter, die Erholung in der wohltuenden Stille an den Waldseen ist nur ein geringer Teil davon, was hier einen Touristen erwartet.

Die Kurilen im Pazifischen Ozean stellen eine ununterbrochene Kette von tätigen Vulkanen dar; einer davon, der Tjatja, gilt als einer der schönsten der Welt. Unter den Sehenswürdigkeiten der Kurilen sind zu nennen: die berühmten Basalte des Kaps Stolbtschaty, die Seen Kipjaschtscheje („Siedender") und Cholodnoje („Kalter"), der tätige Mendelejew-Vulkan sowie die heißen Thermalquellen, in denen sich das Wasser bis zu 90 Grad erwärmt.


Kamtschatka in Russland

Ökotourismus in Russland: Kamtschatka

Die bedeutendsten und einzigartigsten Sehenswürdigkeiten von Kamtschatka sind seine tätigen Vulkane und heißen Thermalquellen. Unter den Touristen sehr populär sind der Vulkan Awatschinski, dessen Hänge man im Sommer bis zum Krater hinaufklettern und im Winter, wenn sie verschneit sind, mit Skiern hinabsausen kann, und das Tal des Flusses NaIytschewaja mit zahlreichen Gruppen von Mineralquellen und einem Netz von Touristenpfaden.
Das berühmte Tal der Geysire - eine seltene Naturerscheinung, die es nur in einigen Gegenden der Welt gibt – liegt auf dem Gelände des Biosphären-Naturschutzgebiets Kronozki, eines der größten und ältesten in Russland.

Russland: Urlaub in Sankt Petersburg

  • Stadt Stadt
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Bahnhof Bahnhof
  • Flughafen Flughafen
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Bezirk Bezirk
  • Museum Museum
  • Park\Garten Park\Garten
  • Theater Theater
  • Reiseziel Reiseziel
  • Hafen Hafen
  • Strand Strand
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Russland

iFrameResize({enablePublicMethods:true,checkOrigin:false},'#affiliateiframename');

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE