Länder
Städte
Karte
Novosibirsk
00:19
15°
morgen:
+23°

Währung:
RUB / Rubel

Kurs
1€-

Sibirien: Chakassien

 
 
  • Baikalsee, Sibirien, Russland
  • Kamtschatka, Sibirien, Russland
  • Sibirien, Russland
  • Schwarzmeerkueste, Russland
  • Tundra, Sibirien, Russland
  • Russische Orthodoxe Kirche, Ostern
  • Kizhi, Pogost, Russland, Weltkulturerbe
  • Russische Troika, Russland
  • Kreml, Moskau, Russland

Die Republik Chakassien in Sibirien, Russland

Chakassien hat schöne und vielfältige Natur: grenzenlose Steppen, Wälder, einmalige Schönheit der Taiga und der Gebirgsflüsse. Die Gebirgslandschaft besetzt zwei Drittel der Republik. Die Gebirgshöhe hat 2000 Metern über dem Meeresspiegel. Der Schnee taut nicht lange Zeit und lässt Skikurort in vollem Maße entwickeln.

Chakassien liegt im Süden des Sibiriens und hat 62000 Quadratkilometer mit 540 Tausend Einwohnern. Die Ureinwohner sind Chakassen (Turkvölkergruppe).

Chakassienland hat alte und reiche Geschichte und zieht viele Menschen seit Steinzeit an. Chakassien ist „archäologische Mekka“ des Sibiriens, das Freilichtmuseum gehalten worden. Viele Denkmale der Geschichte des Altertums haben gesamtrussisch und weltbekannte Wichtigkeit: Der Große Salbyksker Grabhügel, der Grabhügel Dachshohlweg, altes Observatorium „Sunduki“, Sulekski und Boyarski Petroglyphen, die die kulturgeschichtliche Einheitslandschaften machen. Es gibt 1540 Denkmale der Geschichte und Kultur unter Staatsschutz darunter 16 sind Bundsbedeutung.

Man kann hier die Höhlenzeichnungen mit Heilige Ritualien neben dem Weg und jede 20 Meter Denksgrabhügen oder Steinbild sehen.

Eine eigenständige Kultur der Chakassen, Ritualien, Bräuche, Musikkultur, Epen, Gewerbes, Nationaltrachten, Schamanismus und Sportspiele sind die Komponenten des Tourismus.

Die Ureinwohner der Republik wahren die Traditionen ihres Lands. Tun Payram, das ersten Ayranfest ist das hervorragende Fest aus Vorzeiten. Es feiert einige Tage auf der Festwiese mit die Auftretens der Schaff enskollektive, die Ausstellungen der Volksgewerbes und das Kochen der Spezialitäten.

Die einmalige kulturgeschichtliche Eigenart des Chakassiens hat die Wettbewerbsvorteile mit ersten Perspektiven für Tourismusentwicklung in Republik.

Zur Zeit gibt es 8 bewachten Naturterritorien der Republikbedeutung in Chakassien: 3 Staatsschutzgebiet, 4 Naturdenkmale und ein Staatsnaturschutzgebiet „Chakassky”.

Das Schwergewicht liegt auf den Seen. Es gibt etwa 1000 Salz-, Süßwasser-, Gebirgs- und Steppenseen mit verschiedenen Mineralsalzen. Die Natur hat dieses Land einmalige Chance die Menschen zu behandeln gegeben. Die einige Seen haben heilsames Moor neben die Salze auf Seeboden. Das sind solche Heilquellen wie Schira, Belle, Itkyl, Tuss and andere. Auf Schiraseeterritorium gibt es den ältesten Kurort der Bundsbedeutung in Sibirien.

Die Salzseen sind der populäre Platz der Strandserholung für die Chakassen und die Regionen in der Nähe (Krasnoyarski und Kemerovski). Die Tourismuszone ergänzt die populären Sehenswürdigkeiten in der Nähe der Siedlungen Zhemtschuzhni und Schira. Das sind Tuimski Erdfall, die Flusstal Beliy Iys und die Erdhöhlen in der Siedlung Malay Syaya.

Iwanowskseen sind ein Naturdenkmal. Vier einmalige Seen haben Karstherkunft und sind in der Umgebung der Felsabhänge mit der Höhe etwa 500 Meter (Die Höhen über dem Meeresniveau sind etwa 1600 Meter). Nicht schmelzender Schnee lässt die Arten der Gebirgsfahrt ganzjährig machen.

In der Nähe der Iwanowskseen gibt es Karstplätze und Erdhöhlen, exotische Gebirgslandschaften mit Tannenwäldern, subalpinen Wiesen und Almen, Gebirgstundra, Birkenhaine und Kaskadeseen. Zur Zeit Die Tourismusinfrastruktur fehlt. Trotzdem ist dieser Platz populär. Dieser Platz besucht etwa 15000 Personen pro Jahr.

Das Erholungsgebiet „Gladenkaya” ist bekannt außerhalb der Republik. Das Gebiet liegt im Norden Sajangebirges nach Süden Minusinsk Gesenkes. Heute einschließt die Tourismusinfrastruktur die Skipiste, die einzige in Sibirien ist, mit technischen Daten, die alpine Ski-Rennsport Turnieren lassen (die Trassenlänge – 3400 Meter, die Höhendifferenz – 950 Meter, es gibt ein System des Kunstschnees).

Der Sport- und Touristenkomplex liegt in der Mitte der Askiyski Region nordwestliche Republik Chakassien in der Siedlung Werschina Teaya (das Mittelgebirge des Kuznezki Alatau). Die Natur- und Klimaverhältnisse lassen verschiedenen Sport machen. Die Siedlung Werschina Teaya ist eine Übungsstation für die Sportler der Auswahl von Russland im Skilanglauf. Hier ist sertifizierte Schipiste von FIS. Sie ist eine aus vier Skilangläufe in Russland mit der Lange 1,25 und 5 Kilometer.

Es gibt große Reserven der nutzbare Minerale und hydroenergetisches Potential in der Republik. Das sind weltbekannte Sayano–Shushenskaya Wasserkraftwerk, Sayanski Aluminiumfabrik, Sayanskaya Folie und andere.


Der Extremtourismus in Chakassien

Das besondere Interesse für die Liebhaber der Wintererholung unter den Gästen und den Bewohnern der Republik Chakassija hat die touristische Zone der interregionalen Bedeutung «Iwanovseen". Dieser Naturgegenstand befindet sich im Ordschonikidsewski Bezirk von Chakassija in den Hochgebirgen Kusnezker Alatau, neben den Bergen Biber- und Großen Kanym. Hier befinden sich einzigartige Gletscher, darum ist es möglich, die Winterbergsportarten das ganze Jahr zu treiben. Der Schnee liegt hier 10 Monate im Jahr von Oktober bis Juli, es schneit oft und viel, deshalb gibt es keine Kruste darauf. Die Touristen kommen hierher für Freeriding an, für die Eroberung der steilen und gefährlichen, nicht vorbereiteten Schneeabhänge. Die Abfahrtsski und Snowboarding, Snowmobiles und die Erholung in Freiem ziehen die Touristen in diese Orte auch heran.


Die Infrastruktur in Chakassien

Die Liebhaber der extremen Erholung (Freeride, Offpiste, Freeski) wohnen in drei Hotels in der Umgebung der Siedlung Priiskowyj: „Bolnitschka-resort", „Wyssota-812" und dem Minihotel des Moduls GBU„die Sees von Chakassija". Nach ihrem Wunsch können die Gäste auf die Berge mit der Hilfe der Liftanlagen, die bis zu 18 Plätze haben, oder mit einem Hubschrauber MI-8T (12 Plätze), Eurokopter-350 (5 Plätze) und Robinson R-44 (3 Plätze)aufsteigen. In der Saison werden für die Touristen die speziellen Aktien und die Projekte für Freeriding unter Kontrolle der Führer organisiert. Am Wochenende und in den Feiertagen kommen zur Siedlung Priiskowyj bis zu vierhundert Menschen an. Die meisten der Gäste sind aus den weitentfernten russischen Ländern und aus dem Ausland.


Der Aufenthalt in Chakassien

Das Minihotel des Modultyps
Das Minihotel ist seit Februar 2013 geöffnet. Das Hotel liegt in dem Siedlungszentrum. Hier können 18 Menschen wohnen. Im Hotel gibt es die sanitären Anlagen, die Elektroheizung, die Wasserleitung, Trockner, einen Raum für Sportgeräte und Sportsachen. Es gibt alles Notwendiges: die Möbel, das Geschirr und Haushaltgeräte.

„Bolnitschka-resort"
Das Hotel befindet sich im Gebäude des ehemaligen Siedlungskrankenhauses, deshalb sind die Nummer hier die ehemaligen Krankenzimmer von verschiedenem Komfortniveau. Es gibt ein Salon, einen Kamin, eine Bar, ein Sofa 14 meterlang, die Tische für 32 Menschen. Außerdem gibt es Duschen, Toiletten, einen Trockner, einen Stand für die Schneeschuhe/Snowboarde.

«Vyssota-812»
5 Kilometer von Priiskowyj, in der Siedlung Glawstan, befindet sich noch ein Hotel. Das ist das Gasthaus„Wyssota-812". Hier können 29 Menschen wohnen. Die Zimmer sind unterschiedlich: mit dem Komfort in einem Zimmer oder im Stockwerk. Es gibt ein Cafe, eine Bar mit dem Tanzplatz, eine russische Sauna und ein Kohlenbecken. Hier wohnen die Organisatoren hauptsächlich.


Anreisen

Mit dem Flugzeug
Die nächsten Flughäfen befinden sich in den Städten: Krasnojarsk, Abakan, Kemerowo, Nowokuznetsk, Nowosibirsk. Die anderen Varianten sind mit der Eisenbahn, dem Bus und dem Auto.

Mit dem Zug und dem Bus
Aus Krasnojarsk, Abakan, Atschinsk kann man mit dem Zug bis zur Station Kopjewo fahren. Hier halten die Züge die von Moskau nach Abakan und von Krasnojarsk nach Abakan fahren. Weiter fährt man mit dem Bus bis zur Siedlung Priiskowyj.

Mit dem Auto
Ein Auto ist die schnellste und die angenehmste Variante. Der Weg durch Region Krasnojarsk und Chakassija bis zu Kopjewo und 30 km danach ist der ausgezeichnete Asphalt. Noch 70 km ist der Schotterweg.
Achtung! In Priiskowyj gibt es keine Tankstelle, deshalb wird empfohlen, in Ushure, Kopjewo oder Sarai zu tanken.

Mit dem Buss
Aus Krasnojarsk, Abakan, Atschinsk kann man mit einem Bus bis zu Kopjewo fahren. Weiter mit einem Bus bis zur Siedlung Priiskowyj. Der Bus von Kopjewo bis Priiskowyj fährt zweimal pro Tag: morgens und abends.

Russland: Altai Region - Natur, Bijsk

  • Stadt Stadt
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Bahnhof Bahnhof
  • Flughafen Flughafen
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Bezirk Bezirk
  • Museum Museum
  • Park\Garten Park\Garten
  • Theater Theater
  • Reiseziel Reiseziel
  • Hafen Hafen
  • Strand Strand
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Sibirien

iFrameResize({enablePublicMethods:true,checkOrigin:false},'#affiliateiframename');

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE