Länder
Regionen
Karte
St. Petersburg
15:54
morgen:
+2°

Währung:
RUB / Rubel

Kurs
1€-

Sankt Petersburg: Nördliche Hauptstadt

 
 
Russland: Sankt Petersburg, Isaaks Platz
  • Russland: Sankt Petersburg, Isaaks Platz
  • Russland: Sankt Petersburg, Zarsko Selo Park, Grotte
  • Russland: Sankt Petersburg, Peterhof Springbrunne Grosse Kaskade
  • Russland: Sankt Petersburg, Akademie der Künste
  • Russland: Sankt Petersburg, Ballettheater
  • Russland: Sankt Petersburg, Kasan Kathedrale
  • Russland: Sankt Petersburg, Isaaks Kathedrale
  • Russland: Sankt Petersburg, Souvenirs

Sankt Petersburg, die nördliche Hauptstadt Russlands

Sankt Petersburg, Russland

St. Petersburg ist die zweitgrößte und zweitwichtigste Metropole Russlands. In punkto Schönheit ist die Stadt jedoch nach Meinung vieler Russen - und vor allem natürlich der Petersburger selbst - die Nummer Eins. Fast genau zwei Jahrhunderte lang war St. Petersburg die russische Hauptstadt, Zaren- und Adelsresidenz. Peter der Große gründete die Stadt als die neue Hauptstadt Russischen Imperiums - und vor allem daher ist sie in wirklich imperialen Ausmaßen gebaut und beeindruckt mit ihrer Schönheit und Größe. Oft wird St. Petersburg auch die "nördliche Hauptstadt" Russlands genannt, denn sie bleibt trotz des Verlustes des Status als politische Hauptstadt eine wichtige kulturelle, politische und wirtschaftliche Metropole Russlands.

Sankt-Petersburg ist heute das einzige Seetor Russlands nach Europa und ein wichtiger Seehafen, der ganzjährig funktioniert. Die Stadt ist einer der größten Ostseehäfen, wohin Überseefahrgastschiffe von führenden Reise- und Verkehrsgesellschaften der Welt einlaufen.

In der Stadt gibt es über 370 Hotels für etwa 23 Tausend Zimmer.Die Mehrzahl von Hotels ist in der historischen Innenstadt und auf den naheliegenden Territorien kompakt konzentriert. Sankt-Petersburg ist mit 60 Grad nördlicher Breite und 30 Grad östlicher Länge die nördlichste von den größten Städten der Welt. Das Stadtgebiet beträgt mehr als 600 Quadratkilometer, und mit Vororten - 1439 Qkm.

Die Erscheinung der "Weißen Nächte" wird durch die Lage der Stadt in der hohen Breite erklärt. Die Periode der Weißen Nächte dauert vom 25.-26. Mai bis zum 16.-17. Juli. Am längsten ist der 22. Juni - der Tag der Sommersonnenwende (18 Stunden 53 Minuten). Der kürzeste Tag ist der 22. Dezember (5 Stunden 52 Minuten). Das Klima ist feucht, nähert sich einem Meeresklima, mit gemäßigtwarmem Sommer und ziemlich langem, gemäßigtkühlem Winter. Durchschnittliche Werte im Winter -8 Grad C, im Sommer +17,8 Grad C. Beim trockenen, hitzigen Wetter kann es zu Temperaturen bis über +25 - +30 Grad kommen. Im Winter sind auch Extremtemperaturen von bis zu -25 - -30 Grad Kälte zu erwarten. Die jährliche Niederschlagsmenge beläuft sich auf 550-600 mm. 

Russland, Sankt Petersburg

Der höchste Punkt über dem Meeresspiegel ist Poklonnaja Gora (42 m). Die Stadt wird oft von Überschwemmungen geplagt. Am öftesten kommen sie im Herbst, beim westlichen Orkanwind. In der Geschichte der Stadt ist das Wasser in der Newa 300 Mal über den gewöhnlichen Wasserpegel gestiegen. 1877 wurde am Gebäude des Bergbauinstitutes eine Wassermeßstation eingerichtet. Das Wassersteigen auf 180 cm über dem Normalwasserstand hält man für eine Überschwemmung. Die größte Überschwemmung ereignete sich am 7.November 1824, als das Wasser auf 4,1 m über dem Normalwasserstand stieg.


"Venedig des Nordens"

Die Hauptwasserverkehrsader der Stadt ist der Fluss Newa. Ihren Namen hat die Newa vom See Newo nachgeerbt (so hieß im Altertum der Ladogasee, dem sie entspringt). Die Länge der Newa beträgt 74 km (32 km innerhalb der Stadtgrenze), die Durchschnittsbreite im Weichbild der Stadt beträgt 600 m, die Tiefe - bis 24 m. Im Mündungsgebiet teilt sich die Newa in drei Hauptärmel: die Große Newa, die Kleine Newa und die Große Newka. Außer der Newa üben auf die Gestaltung der Stadt zahlreiche Flüsse, Durchflüsse und Kanäle (mehr als 100) einen bedeutenden Einfluss aus.

Die Wasserfläche beträgt ein Zehntel der Gesamtfläche der Stadt. Die Stadt liegt auf 42 Inseln des Newadeltas. Die größten sind die Wassili-Insel und die Petrogradskij-Insel. Da es im Bestand der Stadt viele Inseln gibt, gibt es hier auch viele Brücken. Heutzutage sind es 309 Brücken (Vorortbrücken einschliesslich sind es über 534). Unter ihnen sind 22 Zugbrücken. Die Gesamtlänge aller Brücken der Stadt beträgt etwa 16 km. Die längste Brücke über die Newa ist die Alexander-Newski-Brücke (909 m mit Auffahrten), am breitesten ist die Blaue Brücke über den Fluss Moika (99,5 m). 

Russland: Sankt Petersburg Reisevideo

  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Museum Museum
  • Park\Garten Park\Garten
  • Theater Theater
  • Reiseziel Reiseziel
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Flughafen Flughafen
  • Hafen Hafen
  • Bahnhof Bahnhof
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Sankt Petersburg

iFrameResize({enablePublicMethods:true,checkOrigin:false},'#affiliateiframename');

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE