Länder
Städte
Karte
Barnaul
14:31
15°
morgen:
+15°

Währung:
RUB / Rubel

Kurs
1€- 69.31

Altai Region: Touristeninformationen

Übersicht

Übersicht

Die Vorgebirge im Altai sind zauberhaft schöne Gegenden. Vielfältige Landschaftsformen ziehen Besucher in ihren Bann, für die es im Altai die verschiedensten Urlaubsmöglichkeiten gibt. Hier arbeiten über 50 Touristikunternehmen, die in der Sommersaison jährlich über 6000 Besucher betreuen; gar nicht mitgezählt werden hier die immer zahlreicher werdenden Touristen, die ihren Urlaub in Sommerzeltlagern an den Ufern des Flusses Katun verbringen.

weiter»

Zweifache Altai

Zweifache Altai

Zahlreiche Besucher erholen sich in diesem Rayon am Aja-See, bräunen sich an den Stränden des Freizeitparks „Türkiser Katun" oder bewundern die Karstgrotten in den Tawdinsker Höhlen und haben zumindest von der „Altai-Höhle" einer der tiefsten Höhlen Sibiriens gehört. Die Altai-Touristen träumen von einem Bad in den heißen Quellen des Katun oder davon, einen lebenden Maral (sibirischer Edelhirsch) zu streicheln oder auf Skiern glitzernde Schneehänge hinunter zu sausen... all das kann man im Landkreis Altai erleben.

weiter»

Bad Belokuricha

Bad Belokuricha

Seit langem ist die Luft im Vorgebirgs-Kurort dank ihrer gesundheitsfördernden Eigenschaften berühmt, die sogar die hervorragenden Luftwerte im weltbekannten Schweizer Kurort Davos übertreffen. Belokuricha nennt man heute das „Sibirische Davos" auch wegen der Vielzahl der hier stattfindenden Geschäftstreffen, in denen strategische Fragen zur Entwicklung der Region Altai, Sibiriens und sogar ganz Russlands besprochen werden.

weiter»

Kurort Jarowoje

Kurort Jarowoje

Es kommt manchmal vor, dass die Erfüllung einer Aufgabe nicht gewinnbringend ist, sondern umgekehrt Probleme auslöst. Genau in einer solchen Lage befindet sich der Kurort Jarowoje in der Region Altai: Es gilt, für diesen Ort schnellstmöglich ein eigenes Label zu definieren, denn: In der Sommersaison 2008 war der Große Jarowoje-See eine wahre Goldgrube für die Tourismusbranche im Altai.

weiter»

Berg-Kolywan

Berg-Kolywan

In Jahre 1736 entdeckten Leibeigene Demidow am Berg Smejewa („Schlangenberg")eine weitere reiche Lagerstätte, an der später ein Bergwerl angelegt wurde und aus der unglaubliche 54 000 Pud Silbererz (rund 895Tonnen!) gewonnen wurden, was die Region Altai zu einem bedeutenden Erzabbaugebiet machte.

weiter»

Dorf Kolywan

Dorf Kolywan

Das Dorf Kolywan liegt im Kurinsker-Landkreis der Region Altai. So wie alles im Kleinen beginnt, war Kolywan zunächst nur eine kleine, unbedeutende Siedlung. Heute ist dieses Dorf ein historischer Ort und Ausgangspunkt für den Erzabbau und die Steinschleifkunst im Altai.

weiter»

Tscharysch

Tscharysch

Das Gebiet Tscharysch ist eine Gegend verschiedensterkontrastvoller Landschaften. Es wird durch vier Berge in einige Täler gespalten, durch die wildströmende Flüsse fließen. Der Fluss Tscharysch ist nicht nur ein Naturdenkmal, er wurde auch durch folgendes Ereignis bekannt: Im Jahre 2003 machte der ehemalige Präsident Russlands Wladimir Putin auf dem Tscharysch seine erste Rafting-Tour.

weiter»

Land der tausend Seen

Land der tausend Seen

Das Steppengebiet der Region Altai bildete einst den Meeresboden des Urmeeres und wird heute zurecht „großes Heilbädergebiet" genannt, das die Natur selbst erschaffen hat. Es gibt dort unzählige Süß- und Salzwasserseen, aber auch Seen mit bitter schmeckendem Wasser. Die heilende Wirkung des Wassers und des Moorschlammes wurde mehrfach bestätigt, sowohl urkundlich in frühen Beschreibungen der seit vielen Generationen dort angesiedelten Bevölkerung, als auch wissenschaftlich

weiter»

Das Salz der Erde

Das Salz der Erde

Wo der Weg hinführen mag, überall gibt es Orte, wo der Mensch anhalten will, um sich umzusehen, sich zu erholen und neue Kräfte aus der Natur zu schöpfen. Schon längst genießen unsere Gusseletowskije Seen diesen Ruf - unsere Salz-, Bitter-, Süsswasser- und Heilschlammseen, die die heiße Steppensonne erwärmt und wo die Luft nach Kiefernnadeln duftet.

weiter»

Tschuja-Rallye

Tschuja-Rallye

Der Tschuja ist einer der bekanntesten Flüsse im Altai. Nach seinem Namen sind die Tschujsker Gletscher genannt, die ihrer Höhe und Größe nach im Berg-Altai nur dem Katuner Bergrücken nachstehen. In ganz Russland ist die Tschujsker-Straße bekannt, die bereits von den Dichtern Schischkow und Schukschin besungen wurde. Die auf dem Fluss stattfindenden Wasserwettkämpfe „Tschuja-Rallye", haben die Tschuja weltbekannt gemacht.

weiter»

Denissow-Höhlen

Denissow-Höhlen

Mit diesen Worten begann am 23. November 2007 die bekannte Fernsehsendung „Guten Morgen, Russland!". Millionen von Zuschauern sahen die grünen Ufer des Altaier Flusses Anuj, wo sich an einem Berghang ein einzigartiges archäologisches Denkmal befindet: die Denissow-Höhlen. Möglicherweise waren einige archäologische Fachbegriffe, die in dieser Sendung fielen, für die Zuschauer schwer verständlich, eine Botschaft zeigt sich hier aber glasklar: „Russland, sieh her und sei stolz auf diesen Schatz! Er ist auf der ganzen Welt einmalig!"

weiter»

Russland: Altai Wintertourismus & Erholung

  • Stadt Stadt
  • Flughafen Flughafen
  • Strand Strand
  • Bezirk Bezirk
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Altai Region

iFrameResize({enablePublicMethods:true,checkOrigin:false},'#affiliateiframename');

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE