Länder
Städte
Karte
Manila
18:53
26°
morgen:
+28°

Währung:
PHP / Ph. Peso

Kurs
1€- 60.47

Städte d. Philippinen: Baguio & Banaue

 
 
Apo Riff Nationalpark, Mindanao, Philippinen
  • Apo Riff Nationalpark, Mindanao, Philippinen
  • Reis Terrassen, Philippinen
  • Bantayan Island Strand, Philippinen
  • Makat Skyline bei Nacht, Philippinen
  • Masskara Festival, Philippinen
  • Fort Santiago in Manila, Philippinen
  • Tarsier Koboldmakis, Chocolate Hills in Bohol

Städte der Philippinen: Baguio & Banaue

Baguio City, die frühere Sommerhauptstadt der Philippinen, liegt 1400 Meter über dem Meer auf ein Plateau geschmiegt. Umgeben von ausgedehnten Pinienwäldern und grünen Tälern lockt es mit seinem angenehm kühlen Klima die hitzegeplagten Tiefländer an. Aufgrund seiner Lage ist es ideal als Ausgangspunkt für die schönsten Reiseziele in den philippinischen Kordilleren: die Obst- und Blumenplantagen von La Trinidad, Asin Hot Springs, die Kabayan Mumien und der unterirdische Fluss am Malabisin See, um nur einige zu nennen.

Weiter im Norden liegt Banaue, versteckt in einer rauen Landschaft, die vor spektakulären Ausblicken nur so strotzt: atemberaubende Gebirgsketten, uralte Pinienwälder, sich überstürzende Wasserfälle und farnbestandene Lichtungen. Vor über 2000 Jahren meißelte das Volk der Ifugao hier die Reisterrassen von Banaue aus den Bergen, die heute zum UNESCO-Welterbe gehören. Ihre Länge soll aneinander gereiht um die halbe Erde reichen. Die Reisterrassen belegen eindrucksvoll die Ingenieurskunst, Erfindungsgabe und Kraft der Ifugao. Bergbäche und Quellen wurden erschlossen und in Bewässerungsgräben kanalisiert, die bergab durch die Reisterrassen fließen.

Banaue gilt außerdem als das "Weber-Paradies" aufgrund der vielen verschiedenen Webereien, die unterschiedliche Designs anbieten, in denen sich das kulturelle Erbe der Provinz wiederspiegelt. Von Banaue aus lassen sich auch gut abenteuerliche Vorstöße in das Hinterland von Ifugao zu den idyllischen Ortschaften Sagada und Bontoc unternehmen.

Tipps für Baguio & Banaue

- Starten Sie am Camp John Hay Golf Club in Baguio City, dessen Design von Jack Nicklaus stammt.
- Besuchen Sie die Easter Weaving School und sehen Sie Stammesfrauen dabei zu, wie sie regenbogenfarbene Fäden zu erlesen Stoffen verarbeiten.
- Treffen Sie ortsansässige Künstler im Tam-Awan Dorf. Dort können Sie auch traditionelle Hütten besichtigen, die vorsichtig aus den Stammesdörfern hierher versetzt wurden.
- Drängeln Sie sich mit den Ortsbewohnern auf dem lebhaften Markt von Baguio, wo man die besten einheimischen Kunsthandwerkserzeugnisse und Andenken findet.
- Lassen Sie sich faszinieren von den beeindruckenden, UNESCO-gelisteten Reisterrassen von Banaue, geschichteten Reisfeldern, die eine „gigantische Treppe zum Himmel" bilden.
- Entdecken Sie das malerische Städtchen Sagada, das in den 1970ern eines der bestgehüteten Geheimnisse von Bohemiens und Weltenbummlern war.
- Lassen Sie sich verblüffen von den jahrhundertealten Mumien von Bontoc, von denen manche immer noch in ihren uralten Holzsärgen liegen.
- Machen Sie einen unvergesslichen Schnappschuss von einem Ifugao im stammesgemäßen String-Tanga auf einem holzgeschnitzten Roller.
- Bewundern Sie den Sonnenaufgang über den Reisterrassen, nehmen Sie ein Picknick und ein erfrischendes Bad an den Tappiya Falls in Batad.

Philipinen: Reisevideo

  • Strand Strand
  • Reiseziel Reiseziel
  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Einkaufen Einkaufen
  • Essen Essen
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Museum Museum
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Golf Golf
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Städte d. Philippinen

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE