Länder
Karte
Bethlehem
08:24
25°
morgen:
+32°

Währung:
ILS / Schekel

Kurs
1€- 4.25

Palästina: Jericho

Städte in Palästina: Jericho

Jericho, die Stadt der Palmen, ist eine der ältesten bewohnten Städte der Erde, mit Ausgrabungen an den Tel AI Sultan Ruinen, die bis in die Zeit 10.000 v. Chr. zurückreichen. Die Stadt hat eine Fülle von Wasserquellen und es wird angenommen, dass die Frischwasserquellen am Tel AI-Sultan der Grund für die frühzeitigen Siedlungen in Jericho sind. Ursprünglich hieß die Stadt „Parfüm" (Yereha), was die Üppigkeit der Region beschreibt. Dies wurde in dem heutigen arabischen Namen „Ariha" erhalten. Aufgrund seiner Nähe zum Toten Meer, das 400 Meter unter dem Meeresspiegel liegt, bleibt es in Jericho das ganze Jahr über warm. Jesus Christus lief durch die Straßen Jerichos während seiner vielen Besuche dieser Stadt. Es ist eine beeindruckende Gegend, um Klöster und andere historische Stätten zu erkunden. Für Wanderfreunde bietet Jericho eine Vielzahl an eindrucksvollen Routen. Ein besonders würdevoller Ort in Jericho ist des St. Georgs Kloster. In die Felsschlucht geschlagen überblickt es die Wadi Kelt Schlucht. Dieses griechisch orthodoxe Kloster wurde ursprünglich im fünften Jahrhundert als ein spirituelles Zentrum für Einsiedler errichtet.

Eine weitere majestätische Stätte ist der Hisham Palast. Diese wunderschöne Wüstenruine von Umayyad Caliph Hisham Ibn Abdul Malik wurde im achten Jahrhundert fertiggestellt. Der Hisham Palast besteht aus königlichen Gebäudeteilen, einer Moschee, Springbrunnen und spektakulären Mosaikböden. Touristen genießen die denkwürdigen Freilichtpräsentationen bei einer Tour durch die Tempel und die üppigen Mosaike. Viele der besonders wertvollen Artefakte aus dem Hisham Palast befinden sich im Rockefeiler Museum in Jerusalem. Qumran, was etwa 20 Kilometer südlich von Jericho liegt, ist der Ort des Klosters der Essener, wo in den späten 1940er Jahren über 2000 Jahre alte Schriftrollen von arabischen Hirten gefunden wurden. Nabi Musa ist eine wunderschöne "mazar" (Pilgerschrein) aus dem 12. Jahrhundert auf dem alten Pilgerweg. Die Stelle, an der man annimmt, dass der Prophet Moses begraben ist, wurde nach ihm benannt. Von Nabi Musa führt ein Pfad in westlicher Richtung zum byzantinischen Höhlenkloster im Wadi Mukelik und führt einen weiterer zum Khan el-Ahmar.

Das Tote Meer

Das Tote Meer liegt im südlichen Jordantal und ist mit 400 Metern unter dem Meeresspiegel der tiefste Punkt auf der Erde. Der Schauplatz an den Ufern des Toten Meeres ist sehr beeindruckend. Das Wasser des Toten Meeres ist berühmt für seinen besonders hohen Salz- und Mineralgehalt, dem nachgesagt wird, eine heilende Wirkung auf Hautkrankheiten zu haben. Menschen aus aller Welt haben bereits das Tote Meer besucht, um sich zu erholen und zu entspannen.

  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Palästina

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE