Länder
Karte
Bethlehem
10:49
30°
morgen:
+32°

Währung:
ILS / Schekel

Kurs
1€- 4.25

Palästina: Hebron

Städte in Palästina: Hebron

Hebron liegt südlich von Bethlehem und ist eine der ältesten, dauerhaft bewohnten Städte der Erde. Die Geschichte zeigt, dass die Kanaanäer bereits 2000 Jahre vor unserer Zeitrechnung an diesem Ort siedelten Adam und Eva sollen in Hebron gelebt haben, nachdem sie aus dem Garten Eden verstoßen worden waren Heilig ist die Stadt für Muslime, Christen und Juden in gleichem Maße, da sie als Begräbnisstätte von Abraham eine faszinierende Geschichte besitzt, die sich uns bis in die heutige Zeit weiter erschließt. Die Abraham Moschee, in der die Särge der Patriarchen aufbewahrt werden, dominiert das Panorama Hebrons.

Innerhalb der Moschee lassen beeindruckende bunte Glasfenster die Sonnenstrahlen erweichen und verwandeln das Sonnenlicht, das auf die Marmorböden und gravierten Steinwände fällt. Die riesigen symmetrischen Felsbrocken in den Gemäuern der Moschee erinnern an den Stil von Herold dem Großen Hebron ist bekannt für seine üppigen Weinberge, Töpfereien, Glaswaren, Lederwaren und andere originelle Künste Lebendig, farbenfroh und kreativ sind die am häufigsten gebrauchten Worte, mit denen die Stadt Hebron beschrieben wird. Im Norden der Stadt befinden sich die berühmten Hebroner Glasfabriken, die weltbekannt für ihre exquisiten Glaswaren sind. Besucher können von Anfang bis Ende dabei zusehen, wie dort Glas produziert wird und sich dann später etwas von der bunten Auswahl an Vasen, Töpfen und Ornamenten kaufen. Besucher der Stadt finden zudem außerordentliche Töpfereien, während Touristen die nach Lederwaren suchen, in Hebrons Gerbereien sicher fündig werden.

Hebron ist außerdem berühmt für seine wunderschönen bunten Teppiche. Hebrons Souq (Markt) ist ein spannendes Abenteuer voller gewölbter Dachkonstruktionen, schmalen Passagen und Läden, in denen man so ziemlich alles von Olivenholz, Gewürzen, getrockneten Früchten (die Rosinen sind dabei besonders zu empfehlen) über Schmuck und avant-garde Körben aus alten Gummireifen finden kann. In Hebron wird großer Wert auf das Kunstgewerbe gelegt und daher wird dort zur Zeit ein Museum aufgebaut, in dem archäologische und kulturelle Artefakte in einem alten "hammam" (Badehaus) ausgestellt werden. In etwa drei Kilometer nördlich des Stadtkerns befindet sich Beit llanim, wo der Engel Abraham und Sarah gesagt haben soll, dass sie ihren Sohn Isaak gebären wird. Nicht weit von dort ist Masqobia, wo eine gewaltige Eiche an dem Platz steht, wo Abraham die Engel einlud, mit ihm zu essen und sich auszuruhen.

  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Palästina

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE