Länder
Karte
Yangon
20:07
25°
morgen:
+28°

Währung:
MMK / Kyat

Kurs
1€- 1,608.21

Myanmar: Sitten & Bräuche

Sitten & Bräuche Myanmar

Wer Myanmar bereist, sollte sehr ausgelassen und ruhig sein. Choleriker werden hier auf sehr großen Widerstand stoßen. Es wird im Allgemeinen als sehr unhöflich angesehen, wenn man seinen Gefühlen freien Lauf lässt, solange man sich in der Öffentlichkeit befindet. Die Burmesen an sich sind sehr gelassen und lassen die Dinge eben auf sich zu kommen und wenn es eben länger dauert, bis man an der Reihe ist, dann ist es eben so.

Hektik und Stress sollten bei einem Urlaub in Myanmar vergessen werden. Ebenfalls sehr unhöflich ist das zeigen mit dem Zeigefinger auf andere Menschen oder gar religiöse Gegenstände. Wie in vielen anderen asiatischen Ländern ist es auch in Myanmar nicht gern gesehen, wenn der Kopf eines anderen Menschen berührt wird, da dieser als das heiligste Körperteil angesehen wird. Das Winken mit der Hand kann durchaus erfolgen, allerdings mit der Handfläche nach unten.

Das Entgegenstrecken von Füßen ist ebenso unhöflich, wie die unangebrachte Touristenkleidung. Hier sollte darauf geachtet werden, dass zumindest die Schultern bedeckt sind und die Beine können ab den Knien frei sein. Das Ausziehen der Schuhe ist vor dem Betreten aller Tempelanlagen sowie privater Wohnräume zu beachten. Wenn viele Fotos geschossen werden, ist vor dem Fotografieren anderer Menschen immer um Erlaubnis zu fragen.

  • Flughafen Flughafen
  • Reiseziel Reiseziel
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Myanmar

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE