Länder
Städte
Karte
Ulan Bator
15:27
18°
morgen:
+19°

Währung:
MNT / Tugrik

Kurs
1€- 2,876.48

Mongolei: Wirtschaft

 
 

Wirtschaft Mongolei

Bis zur heutigen Zeit zeichnete sich die mongolische Wirtschaft auf dem Weltmarkt lediglich durch einige wenige Produkte der Leichtindustrie aus, zu denen Waren aus dem berühmten Ziegen- und Kamelfell zählen. Die Oberbekleidung aus dem mongolischen Kaschmir befindet sich sogar in der Garderobe der Ehefrau des USA Ex-Präsidenten Bill Clinton & George W. Bush.

Die Rohstoffgrundlage der Woll-Industrie ist die Schafwolle - bis zu 90% aller in der Verarbeitung verwendeten Stoffe. Außer Schafwolle sind die Ziegen- (Stoffe Mohair und Kaschmir) und Kamelwolle bekannt. Der mongolische Kaschmir wurde zu einer Welthandelsmarke und ist weit über die Grenzen des Landes bekannt und stellt für die Wirtschaft in der Mongolei einen wichtigen Einnahmepunkt dar.

32,8 % des BIP der Mongolei erwirtschaftet die Landwirtschaftsproduktion, eine dominierende Rolle dabei spielt die Viehhaltung (87% der Landwirtschaftproduktion).

Die Mongolei ist eines der Länder, in denen eine sehr hohe Zahl von Weidetieren auf einen Bewohner kommt. Jährlich werden 3.100 Tonnen Ziegenfell hergestellt. Zum Vergleich: In China beträgt diese Zahl 3.600 Tonnen. Die Länder der Weltgemeinschaft halten insgesamt über 30 Mio. Ziegen und stellen daraus rund 14.000 Tonnen Ziegenfell her, davon entfallen 67% auf China, 21% auf die Mongolei, und der Rest auf Länder wie Pakistan, Afghanistan und andere.

Mongolei: Land & Leute, Natur 1

  • Reiseziel Reiseziel
  • Flughafen Flughafen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Museum Museum
  • Theater Theater
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Mongolei

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE