Länder
Städte
Karte
Ulan Bator
16:56
14°
morgen:
+15°

Währung:
MNT / Tugrik

Kurs
1€- 2,876.48

Mongolei: Küche

 
 

Küche in der Mongolei

Die mongolische Nationalküche ist an sich absolut außergewöhnlich und eigenständig. Im Laufe der letzten zehn Jahrhunderte blieb sie praktisch unverändert und gegen äußere Einflüsse wenig anfällig und kann sie als ein geschichtliches Phänomen und zugleich als eine Visitenkarte geschätzt werden.

Ein altes mongolisches Sprichwort lautet etwa so: „Das Frühstück iss selbst, das Mittagessen teile mit Freunden, aber das Abendessen gib den Feinden“. Die üppigsten und gründlichsten Mahlzeiten werden in der Mongolei zum Frühstück und zum Mittagessen zubereitet, üblicherweise ist es gekochtes Hammelfleisch mit viel Fett und Mehl, dazu gibt es Milchprodukte und Reis.

Die im Süden der Mongolei lebenden Kasachen bringen mit Pferdefleisch eine Abwechslung in die mongolische Küche.
Die Mongolen trinken gern Tee und das typisch mongolische Getränk Süütei (ein salziger Tee). Männer, die sich weigern, Arkhi (Wodka) zu trinken, gelten als Schwächlinge. Hirten bereiten aus der Pferdemilch ihr eigenes selbstgemachtes Getränk zu, Ajrag mit einem Alkoholgehalt von höchstens 3%. Viele Mongolen verarbeiten es weiter, um daraus Shamiin Arkhi mit bis zu 12% Alkohol zu machen.

Mongolei: Land & Leute, Natur 3

  • Reiseziel Reiseziel
  • Flughafen Flughafen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Museum Museum
  • Theater Theater
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Mongolei

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE