Länder
Städte
Regionen
Karte
Kuala Lumpur
08:29
23°
morgen:
+30°

Währung:
MYR / Ringgit

Kurs
1€- 5.05

Malaysia: Architektur

 
 
Gunung Api, Malaysia
  • Gunung Api, Malaysia
  • Nashornvogel, Malaysia
  • Hotel, Malaysia
  • Ubudiah Moschee, Kuala Kangsar, Malaysia
  •  Feste & Events Malaysia
  • Essen und Trinken, Malaysia
  • Melanau, traditionelles Haus, Malaysia
  • Strand, Malaysia
  • Niah Nationalpark, Malaysia
  • Orang Utan, Malaysia

Architektur in Malaysia

Petronas Towers in Kuala Lumpur, Malaysia

Von uralt bis modern - eine reiche Tradition der Baukunst
Die Architektur in Malaysia bietet fast jede erdenkliche Stilrichtung und repräsentiert die Hauptkulturen Asiens und seiner Religionen. Während die alten Gebäude erhalten werden, schaut Malaysia nach vorne und erbaut seine eigenen charakteristischen weltbekannten Sehenswürdigkeiten. Bei der Architektur in Malaysia sind die meisten Städte eine Mischung von alt und neu. Kuala Lumpur ist ein gutes Beispiel, koloniale Gebäude stehen neben traditionellen Häusern und Moscheen, Tempeln und Kirchen. Dies alles im Schatten und einen Katzensprung entfernt von der Neuzeit in Gestalt der Petronas Twin Towers, den höchsten Zwillingstürmen der Welt.

Diese architektonische Evolution ist das Resultat jahrhunderter langer historischer Einflüsse. Anfangs gab es nur die Waldhütten der Ureinwohner, gefolgt von den hinduistisch-indischen und arabisch-islamischen Einflüssen, die wiederum von den Chinesen abgelöst wurden, die aus Ostasien kamen. Dann die Serie der europäischen Kolonialperioden unter den Portugiesen, Holländern und schließlich den Briten. Die Bevölkerung bewahrte sich jedoch ihr Nationalgefühl und heute finden wir die malaysische Vision der Unabhängigkeit verkörpert, die aber dennoch in traditioneller Spiritualität verwurzelt ist.

Traditionelle Architektur in Malaysia

Die traditionellen Häuser der Malaien und der anderen Volksgruppen sind umweltfreundlich gebaut, aus Holz, Bambus und gewebten Materialien, auf Stelzen errichtet, um die Bewohner zu schützen und für die Luftzirkulation. Holzschnitzereien schmücken die Wände. Dächer sind groß und unterschiedlich abfallend, je nach Baustil.

Traditionelle Paläste, Staatspaläste und Königliche Museen in Malaysia

Nationalmuseum in Malaysia, Sarawak

Es gibt noch einige traditionelle Holzpaläste in Malaysia, sie sind einzigartig und zeugen von der hohen Baukunst und vom Erfindungsreichtum der Malaien und sind es wert, erhalten und besichtigt zu werden. Die Sultane und ihre Familien leben nun in neuen Palästen im europäischen oder modernen Stil, daher sind die alten Paläste zu Königlichen Museen umfunktioniert worden und der Öffentlichkeit zugänglich.

Langhäuser und Dörfer auf dem Wasser

Diese einzigartigen traditionellen Gemeinschaftswohnformen findet man in Sabah und Sarawak. Langhäuser in Malaysia beherbergen die Volksgruppen, die im Landesinneren an den Flüssen leben. Eine Reihe von abgetrennten Einzelzimmern mündet in einen Gemeinschaft Korridor. An der Küste von Borneo gibt es zahlreiche malerische Dörfer, die auf Stelzen in den Fluss oder ins Meer hinein errichtet wurden.

Blick auf Kuala Lumpur

Moscheen in der Architektur von Malaysia

An jeder Ecke dieser überwiegend muslimischen Nation werden in einer erstaunlichen Vielfalt alte und neue Moscheen angetroffen. In unterschiedlichen Architekturstilen, von der traditionellen malaiischen über die arabisch-persische oder nordindische bis zur ultramodernen Bauweise.

Chinesische und Buddhistische Tempel in Malaysia

Chinesische Tempel gibt es in vielen Teilen von Malaysia. Sie sind fast alle von der südchinesischen Architektur beeinflusst. Der älteste chinesische Tempel in Südostasien ist der Cheng Hoon Teng-Tempel in Malacca. Er datiert aus dem Jahre 1646.

Hindu und Sikh-Tempel in Malaysia

Die meisten der in Malaysia ansässigen Hindus stammen aus Südindien. Daher überrascht es nicht, dass die hiesigen Hindutempel im farbenfrohen südindischen Stil erbaut wurden. Die Sikhs sind zwar eine zahlenmäßig kleine Minderheit, aber ihre schlichteren Tempel findet man in fast allen Landesteilen.

Kirchen in Malaysia

Ubudiah Mosche in Kuala Kangsar

In Malacca, Penang und Kuala Lumpur findet man heute noch viele alte Kirchen unter Denkmalschutz. In anderen Landesteilen wurden überwiegend neue Kirchen gebaut. Die Kirchen aus der Kolonialzeit weisen Einflüsse der Europäer auf, insbesondere der Briten und Holländer.

Die Stilrichtungen der Kolonialzeit - Portugiesisch, Holländisch, Britisch

Kolonialarchitektur spiegelt sich in den Gebäuden der verschiedenen europäischen Kolonialherren wieder, die zwischen 1511 und 1957 gebaut wurden. Von den Portugiesen sind nur wenige Bauwerke erhalten geblieben, das A'Famosa Fort in Malacca ist das älteste Kolonialgebäude in Südostasien.

Das älteste Gebäude der Holländer, das sogenannte Stadthuys, steht ebenfalls in Malacca. Von den Engländern sind alle übrigen Kolonialgebäude erbaut worden, einschließlich des überraschenderweise im islamischen Mogulstil erbauten Ensembles rund um den Merdekaplatz in Kuala Lumpur.

Melanau einheimisches traditionelles Haus Lamin Dana, Mukah

Ladenzeilen aus der Zeit vor der Unabhängigkeit

Merdeka bedeutet Unabhängigkeit, und die alten Ladenzeilen aus der Zeit vor der Unabhängigkeit hatten eine gewisse stilistische Identität, die ihren Zauber trotz zunehmenden Verfalls zu wahren wusste. Der traditionelle Kaki Lima, der fünf Fuß breite Bürgersteig, bleibt bis heute eine praktische Erfindung, die in den modernen Geschäftszentren übernommen wurde.

Die modernen Errungenschaften

Das Althergebrachte ist am wertvollsten. Manche neuen Gebäude der Architektur in Malaysia werden durch ihre Besonderheit zu neuen Schätzen der Nation. So ist es zum Beispiel mit den Petronas Twin Towers geschehen, die nach der Fertigstellung im Jahre 1997 das höchste Gebäude der Welt darstellten, neben dem Ehrentitel der höchsten Verbindungsbrücke zwischen zwei Gebäudeteilen. Seither sind noch die beeindruckende Moschee von Putrajaya, malerisch an einem See gelegen, sowie andere Gebäude und Brücken in Putrajaya hinzugekommen, die viele Besucher anziehen und der neuen Verwaltungshauptstadt des Bundes zu Weltruhm verhalfen.

Malaysia: Truly Asia