Länder
Karte
Vientiane
09:18
23°
morgen:
+30°

Währung:
LAK / Kip

Kurs
1€- 9,747.53

Laos: Geschichte

 
 

Geschichte von Laos

Nach wie vor leben zahlreiche Ureinwohner in Laos, wie vor hunderten vor Jahren

Mit der Gründung des ersten laotischen Kaiserreiches in der Mitte des 14. Jahrhunderts vereinigte Fa Ngum, ein Feldherr von den Khmer unterstützt, die verstreuten Fürstentümer, um ein eigenes Königreich zu bilden. Unter anderem führte er den Buddhismus als Staatsreligion in seinem neuen Reich mit dem Namen Lan Xang ein. Die wörtliche Übersetzung von "Lan Xang" bedeutet: 1.000.000 Elefanten. Im 17. Jahrhundert zerfiel dieses Reich in drei Teile durch ständige Kriege mit den Nachbarn Vietnam, Siam, Burma und den Khmer. In den nächsten 200 Jahren wurde das Land von Siam (Thailand) beherrscht, wobei auch Vietnam immer wieder Ansprüche erhebte. Die dominierenden Thai wurden aus dem in drei Teile zersplitteten Land (die Fürstentümer: Vientiane, Luang Prabang und Champasak) von Frankreich vertrieben. Somit wurde es französisches Protektorat unter dem Namen Französisch Indochina.

Gleichzeitig wurden auch von den Franzosen, die im heutigen Laos befindlichen vietnamesischen Provinzen Tonkin und Annam aufgelöst. Indochina wurde im Zweiten Weltkrieg von Japan interveniert. „Lao Issara“, eine Widerstandsgruppe sollte dann verhindern, dass die Franzosen zurückkehren. Obwohl Royalisten, Neutrale und Kommunisten uneinig waren, wurde Laos 1954 unabhängig. Der Vietnamkrieg griff auch auf Laos über und kommunistische Revolutionstruppen besetzten weite Teile des Landes. Auch die USA bombardierten den Ho-Chi-Minh-Pfad in Ostlaos, wo sich nordvietnamesische Truppen bewegten.

Big Buddha im Big Buddha Park in Laos

Somit eskalierte der Streit zwischen der kommunistischen „Pathet Lao“ und der royalistischen Regierung, die für Nordvietnam kämpfte. Erst 1973 wurde Waffenstillstand geschlossen. 1975 entstand die Demokratische Volksrepublik Laos. Im Dezember 1975 entstand die demokratisch laotische Volkspartei, nachdem sich die Royalisten nach Frankreich abgesetzt hatten. Vietnam und Laos hatten in den 80er Jahren ein enges Bündnis und endlich wurde auch Laos im Juli 1997 Mitglied der ASEAN-Vereinigung. Die einzige Partei die erlaubt ist nennt sich die Revolutionäre Laotische Volkspartei.

Laos: Reisevideo

  • Reiseziel Reiseziel
  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Museum Museum
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Laos

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE