Länder
Karte
Vientiane
10:54
28°
morgen:
+31°

Währung:
LAK / Kip

Kurs
1€- 9,747.53

Laos: Sehenswürdigkeiten

 
 

Sehenswürdigkeiten und Städte in Laos

Pha That Luang Tempel in Vientiane

Die Hauptstadt von Laos ist die Stadt Vientiane. Sie wurde 1563 vom König Setthathirat ernannt. Aus einer kleinen Stadt wurde eine wohlhabende florierende Hauptstadt, begünstigt durch die fruchtbaren Ebenen. Mittlerweile leben zirka 600.000 Einwohner dort, wo sich früher nur ein Palast und die Tempel That Luang und Wat Phra Kaeo befanden. Diese am Ufer des Mekong gelegene Hauptstadt ist die kleinste Südostasiens. Zahlreiche Spezialgeschäfte, der Morgenmarkt, bekannt für laotische Handwerkskunst, bieten hervorragende Einkaufsmöglichkeiten. Auch eine Menge gute Restaurants sind angro vorhanden.

Die Stadt der goldenen Tempel, Luang Prabang, eingebettet in das Mekong Tal und umgeben von Bergketten, ist die ehemalige Hauptstadt Laos. Die ehemalige französische Kolonialarchitektur ist noch überall zu finden. Auch durch die gut erhaltenen Überreste des Königreichs Lane Xang aus dem 13. bis 15. Jahrhundert wurde die Stadt 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Tempel Wat Sene, Luang Phrabang in Laos

Zirka 30.000 Einwohner leben heute in der kleinen malerischen Stadt, wo der Mount Phousi am Stadtrand steht. Als Sehenswürdigkeiten in Luang Prabang sind das Nationalmuseum im ehemaligen Königspalast, die Pagoden und die Umgebung von Luang Prabang zu nennen. Dort befinden sich die Pak Ou Höhlen mit unzähligen Buddha-Impressionen, die per Boot zu erkunden sind. Auch die Kuang Si Wasserfälle sowie das Weberdorf Ban Phanom sind attraktive Ein-Tages-Touren.

Phonsavan, übersetzt „Die Ebene der Tonkrüge“, ist ein geheimnisumwitterter Ort. Zirka 2.500 bis 3.000 Jahre alte, zwei Meter fünfzig hohe unzählige Steingutkrüge sind in dieser Ebene verteilt. Niemand hat bisher deren wahres Geheimnis gelüftet. Jedoch besagt eine Legende, dass der König Khoon Chuong, nachdem er Chao Angka besiegte, aus Südchina in dieser Ebene eine große Feier zelebrierte. Er ließ diese Krüge anfertigen, damit er eine riesige Menge von lau-lao brauchen konnte. Diese Ebene sowie die heißen Quellen, die Tham Piew Höhlen und die Hmong Dörfer sind lohnenswerte Sehenswürdigkeiten.

Phonsavan, Laos


Der Gründer des ersten Khmer Reiches, Jayayarman II erbaute Pakse (mit dem Tempel Wat Phou) genau wie Siemerap (mit dem Tempel Angkor) in Kambodscha. So gibt es dort viele Parallelen zwischen den Tempeln wobei Wat Phou 30 Jahre älter als Angkor und etwas kleiner ist. Wat Phou wurde 2003 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Unter französischer Herrschaft wurde Pakse als Verwaltungszentrum für den Süden gebaut und ist jetzt eine geschäftige Handelsstadt. Große Märkte und die vielen alten Kolonialgebäude geben der Stadt einen Hauch von Weltstadtcharme. Besuchen sollte man in der Boloven Ebene die Dörfer und Kaffeeplantagen. Auch die Mekong-Inseln an der kambodschanischen Grenze sind einen Besuch wert. Während der Trockenzeit gibt es hier ungefähr 4.000 Inseln am 14 Kilometer breiten Mekong. Auch Khong Phapeng, der größte Wasserfall Südostasiens liegt in dieser Region.

Laos: Reisevideo

  • Reiseziel Reiseziel
  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Museum Museum
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Laos

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE