Länder
Städte
Regionen
Karte
Gongju
07:45
22°
morgen:
+28°

Währung:
KRW / Won

Kurs
1€- 1,339.68

Zentrales-Gebiet: Touristeninformationen

 
 
Anapji Gyeongju, Korea
  • Anapji Gyeongju, Korea
  • Gangreung Hibiskus, Korea
  • Geumgangsan Gebirge, Korea
  • Hofküche, Korea
  • Teezeremonie, Korea
  • Faechermalerei, Korea
  • Teabeksan, Korea
  • Stausee Chungjuho, Korea
  • Seoul, Korea
  • Buddhistische Zeremonie in Bongwonsa Tempel, Korea

Das zentrale Gebiet in Korea:


Daejeon, Chungcheongnam-do, Chungcheongbuk-do

Donghaksa Tempel

Das zentrale Gebiet in Korea umfasst die Provinzen Chungcheongbuk-do und Chungcheongnam-do, die teils aus rauhen Gebirgszügen, hauptsächlich aber aus Reisfeldern bestehen.


Daejeon

Daejeon, ca. 2 Fahrtstunden südlich von Seoul, fungiert als wichtiger Knotenpunkt für die Bahn- und Autobahnverbindungen des Landes. Es hat sich rasch zu einem der wichtigsten Zentren für Naturwissenschaften in Korea entwickelt. Der Thermalbadeort Yuseong liegt nordwestlich von Daejeon.

Anfahrt: Vom Hbhf Seoul 1 Std. 45 Min mit dem Saemaeulho-Zug oder 1 Std. mit dem
KTX.  Von den Express Bus Terminals Dong Seoul oder Seoul 1 Std. 50 Min.


Sehenswürdigkeiten in Daejeon

Der EXPO Science Park liegt nordöstlich von Daejeon - ein offenes Areal von 627.000m². Hier fand 1993 die Daejeon Expo statt. Später wurde das ganze Gelände zu einem öffentlichen Park der Naturwissenschaften (Science Park) umgestaltet. Schon ein einziger Besuch vermittelt einen guten Überblick über die verschiedenen Spitzentechnologien. In der Nähe des Parks befinden sich eine Reihe wichtiger wissenschaftlicher Einrichtungen wie z.B. der Daedok Forschungskomplex der Naturwissenschaften.

(Tel.: 042-866-5114; www.expopark.co.kr)
Anfahrt: Bus  Nr. 103 in Richtung Expo Science Park am Daejeon Express Bus Terminal oder Nr. 185 od. 513 am Bahnhof Daejeon
Öffnungszeiten: 09:30-18:00
Preis:  frei (Eintrittspreise für die einzelnen Pavillons sind nicht inbegriffen.)
Geschlossen: montags


Genau im Westen von Daejeon befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit von Daejeon, der Gyeryongsan Nationalpark. Der Park ist berühmt für seine herrliche Naturschönheit und die kulturellen Relikte von Buyeo und Gongju, den beiden Hauptstädten des Baekje-Reiches. Die Wanderwege des Gyeryongsan Gebirges führen zum GAPSA TEMPEL (Tel.:041 -857-8981), der für die Herbstlaubfärbung des Ahorns berühmt ist, und zum Donghaksa Tempel (Tel.: 042-825-2570) am östlichen Hang des Berges. Das Gebirge mit seinen alten Stätten des Schamanismus verdankt seinen Namen der Tatsache, dass der Gebirgskamm einem Drachen mit Hahnenkopf ähnelt.

(Tel.: 042-825-3003, http://gyeryong.knps.or.kr)

Anfahrt: Vom Seoul Express Bus Terminal und vom Dong Seoul Bus Terminal fahren in kurzen Abständen Busse nach Gongju oder Daejeon. Nehmen Sie in Gongju einen Stadtbus zum Gapsa Tempel (30 Min.) oder nehmen Sie am Bahnhof Daejeon oder Dongbu Express Bus Terminal Stadtbus Nr. 102 zum Donghaksa Tempel. Preis: W 2.000


Sehenswürdigkeiten in Gongju

Gongju in Korea

Nordwestlich von Daejeon liegt die Stadt Gongju (www.gongju.go.kr), die von 475 bis 539 die Hauptstadt des alten Baekje- Reiches war, bevor die Hauptstadt später ins weiter südlich gelegene Buyeo verlagert wurde. Das Königreich Baekje ging unter, als das Königreich Silla die koreanische Halbinsel im 7. Jahrhundert unter sich vereinigte. Spuren von Baekjes einstigem Ruhm sind bis heute in diesen beiden Städten zu finden.

Das Nationalmuseum Gongju (Tel.:041-850-6360, http://gongju.museum.go.kr) zeigt Schätze aus dem Grab von König Muryeong aus dem 6. Jahrhundert. Obgleich die meisten Baekje-Gräber im Laufe der Jahrhunderte ausgeraubt wurden, blieb das Grab von König Muryeong (Tel.:041-856-0331) bis zur Ausgrabung im Jahr 1971 unberührt.

Anfahrt: Nehmen Sie an der Bushalte gegenüber dem Gongju Express Bus Terminal Stadtbus Nr. 8 (fährt 1 Mal pro Stunde)
Öffnungszeiten: 09:00-18:00
Preis: W 1.000

Sehenswürdigkeiten in Buyeo

Sehenswürdigkeiten in Buyeo: Miamsa Buyeo in Korea

Das rund 30 km südwestlich gelegene Buyeo war die letzte Hauptstadt des Baekje-Reiches (539 -660). Auch Buyeo (www.buyeo.go.kr) hat ein eigenes Nationalmuseum (Tel.: 041-833-8562-3), das in seiner Architektur an den alten Baekje-Stil erinnert und zu den Sehenswürdigkeiten in Buyeo zählt. Von der Busosanseong Festung (Tel.: 041-830-2512) aus hat man einen herrlichen Blick auf den Baengmagang Fluss. Der Nakhwaam Felsen am Ufer des Baengmagang ist der Ort einer tragischen Legende. Hier sollen sich 3.000 Hofdamen in den Tod gestürzt haben, weil sie beim Untergang des Baekje-Reiches nicht in die Hände der Feinde fallen wollten. Das Bild der Frauen in ihren farbenfrohen Gewändern gab dem Ort seinen Namen: „Felsen der fallenden Blumen".

Anfahrt: Nehmen Sie am Dong Seoul Bus Terminal einen Bus nach Buyeo. Alle Stätten sind von Buyeo aus in 10 bis 20 Min. zu Fuß zu erreichen.
Preis:  W 2.000 für die Busosanseong Festung

Gwanchoksa Tempel in Korea / Buyeo

Der Gwanchoksa Tempel (Tel.: 041-736-5700/2), südöstlich von Buyeo in der Nähe von Nonsan, hat eine der interessantesten Buddha-Statuen, den Eunjinmireuk. Er gilt als Buddha der Zukunft, ist über tausend Jahre alt und mit 19 Metern eine der größten Buddha-Statuen in Korea.

Anfahrt: Von Nonsan geht ein Stadtbus zum Gwanchoksa Tempel (alle 15 Min., 10 Min. Fahrt). Der Tempel liegt am Fuße des Banyasan Gebirges, ca. 3km vom Stadtzentrum Nonsan entfernt.
Preis: W 1.500


Gelbes Meer in Korea

Taean Künstennationalpark in Korea
Zu diesem am Gelben Meer gelegenen Nationalpark gehören zahlreiche Strände, etwa 430 km sägenförmig gezackte Küste, an die 130 Inseln und malerische Felsformationen.


Sehenswürdigkeiten in Asan

Asan (www.asan.go.kr) liegt etwa eine Fahrtstunde südlich von Seoul an der Autobahn Seoul-Busan. Die Stadt ist bekannt für das Thermalbad ASAN SPAVIS (Tel.: 041-539-2000) und den HYEONCHUNGSA SCHREIN (Tel.: 041-539-4600; www.hcs.go.kr), ein Ort des Gedenkens an die Heldentat von Admiral Yi Sun-sin, der Ende des 16. Jahrhunderts die japanische Flotte besiegte.
Asan Spavis

Anfahrt: 1 Std. 20 Min. mit dem Saemaeulho Zug vom Bahnhof Yongsan in Seoui nach Onyangoncheon. Oder 1 Std. 30 Min. mit dem Bus vom Seoul Nambu Bus Terminal. Nehmen Sie an der Bushaltestelle gegenüber dem Asan Bus Terminal Bus Nr. 980 od. 981 oder ein Taxi (30 Min.).


Hyeonchungsa Schrein
Anfahrt: Nehmen Sie am Bahnhof Onyang Bus Nr. 900, 910 od. 920.
Geschlossen: dienstags


Die Unabhängigkeitshalle (Tel.: 041-560-0114; www.i815.or.kr) befindet sich in der Nähe von Cheonan, anderthalb Fahrtstunden von Seoul entfernt. Es ist eine Stätte zum Gedenken jener Menschen, die im Laufe der langen koreanischen Geschichte für die Freiheit und gegen ausländische Invasionen gekämpft haben. Die Gedenkstätte sammelt, erforscht und stellt historische Artefakte und Dokumente aus, die mit dem koreanischen Widerstand gegen Aggression, dem Unabhängigkeitskampf, dem Streben nach nationaler Identität und der Entwicklung und dem Fortschritt des Landes zu tun haben.

Anfahrt: 1 Std. mit dem Saemaeulho-Zug vom Hbhf Seoul nach Cheonan. Nehmen Sie am Bahnhof Cheonan Bus Nr. 420 od. 460 zur Unabhängigkeitshalle.
Öffnungszeiten: 09:30-18:00 (Nov.-Feb,: 09:30-17:00)
Preis: W 2.000
Geschlossen: montags

Sangsu Kräuterland
(Tel.: 043-277-6633 ;www.sangsooherb.co.kr) ist mit über 500 Kräuterarten der größte Kräutergarten in Asien. Ein Gewächshaus aus Glas lässt die blätterreichen Kräuter selbst während der kalten Wintermonate gedeihen. Ein auf dem Gelände befindliches Kräuterrestaurant bietet viele einzigartige Gerichte mit Kräutern als Hauptzutaten. Bei Besuchern besonders beliebt ist Kkotbap, eine kräuterreiche Variation des traditionellen koreanischen Gerichts Bibimbap (gekochter Reis mit verschiedenen Gemüsen).

Anfahrt: Nehmen Sie am Cheongju Express Bus Terminal Bus Nr. 405 nach Sintanjin und steigen Sie an der Cheongwon Kreuzung aus.
Öffnungszeiten: 09:30-22:00 (Nov.-Apr.: 09:30-18:00)
Preis: W 3.000

Chungjuho Stausee in Korea

Der Chungjuho Stausee, etwa 130 km südlich von Seoul, bietet eine Vielfalt von Wassersportmöglichkeiten im gebirgigen Binnenland Zentralkoreas. Vergnügungsboote verkehren auf der 50 km langen Strecke zwischen Chungju und Danyang. Die Passagiere können Danyang Palgyeong, die acht landschaftlichen Wunder der Kalksteingegend um Danyang, bewundern.

Anfahrt: Von Chungju aus fahren alle 1 Std. 20 Min. Busse zum Chungjuho Stausee (30 Min.).

Die bekannteste Höhle in dem Gebiet ist die Gosu Höhle (Tel: 043-422-3072), die nur 1,5 km vom Stadtzentrum Danyangs entfernt ist. Sie hat schöne Stalaktiten in allen Formen und Größen. Die Höhle ist so beeindruckend, dass sie auch „unterirdischer Palast" genannt wird.

Anfahrt: 10 Min. vom 0 Danyang Intercity Bus Terminal.
Öffnungszeiten: 09:00-18:00 (Winter: 09:00-17:00)
Preis: W 4.000


Der Woraksan Nationalpark (Tel.: 043-653-3250; http://worak.knps.or.kr), etwa 40 km südöstlich von Chungju, ist ein beeindruckendes Gebirge mit Gipfeln von bis zu 1.093m Höhe, die wegen ihrer Steilheit eine Herausforderung für Bergsteiger darstellen.

Der Deokjusa Tempel (Tel.: 043-653-1773), der von Deokju, der letzten Prinzessin der Silla-Dynastie, erbaut wurde, erhöht noch die natürliche Schönheit des Gebirges und verleiht ihm eine geheimnisvolle Atmosphäre. Der Deokjusa Tempel gehört zu den Sehenswürdigkeiten in Asan.

Anfahrt: Nehmen Sie am Dong Seoul Bus Terminal einen Bus zum Deokjusa Tempel (9 Mal pro Tag, 2 Std. 30 Min. Fahrt). Nehmen Sie in Chungju einen Stadtbus nach Nae Songgye (Woraksan Gebirge).
Preis: frei

Beopjusa Tempel in Korea

Der Songnisan Nationalpark (Tel.: 043-542-5267/8 ; http://songni.knps.or.kr) liegt im Nordosten von Daejeon und gehört zu den beliebtesten Touristenattraktionen im zentralen Teil der koreanischen Halbinsel. Das Songnisan Gebirge (1.058m) bietet an Sehenswertem den Beopjusa Tempel, eine Kiefer namens Jeong-ipumsong, der einst tatsächlich Ministerwürde verliehen wurde, den flachen Munjungdae Felsgipfel sowie die Täler Hwayang, Seonyudong und Ssanggok.

Im Tempel Beopjusa (Tel.: 043-543-3615), der im Jahr 553 gegründet wurde, lebten zu seinen Glanzzeiten bis zu 3.000 Mönche. Eine Bronzestatue des Maitreya Buddha auf dem Tempelgelände ist 33m hoch.

Anfahrt: Nehmen Sie am Dong Seoul Bus Terminal einen Bus nach Songnisan (13 Mal pro Tag, 3 Std. 30 Min. Fahrt). Von Boeun-gun aus gibt es den ganzen Tag über eine direkte Busverbindung ins Songnisan Gebirge.
Preis:  W 3.000

Korea: Küche & Tradition

  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Reiseziel Reiseziel
  • Park\Garten Park\Garten
  • Einkaufen Einkaufen
  • Essen Essen
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Museum Museum
  • Stadt Stadt
  • Strand Strand
  • Wintersport Wintersport
  • Infocenter Infocenter
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Zentrales-Gebiet

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE