Länder
Städte
Regionen
Karte
Seoul
18:52
28°
morgen:
+29°

Währung:
KRW / Won

Kurs
1€- 1,339.68

Korea: Tempelaufenthalt

 
 
Anapji Gyeongju, Korea
  • Anapji Gyeongju, Korea
  • Gangreung Hibiskus, Korea
  • Geumgangsan Gebirge, Korea
  • Hofküche, Korea
  • Teezeremonie, Korea
  • Faechermalerei, Korea
  • Teabeksan, Korea
  • Stausee Chungjuho, Korea
  • Seoul, Korea
  • Buddhistische Zeremonie in Bongwonsa Tempel, Korea

Tempelaufenthalt in Korea

Buddhistische Zeremonie Bongwonsa Tempel Seoul Korea

Die beiden buddhistischen koreanischen Orden Jogye und Cheontae bieten ausländischen Besuchern im Rahmen eines neuen Templestay-Programms die Möglichkeit der Unterbringung in einem Tempel, so dass Leben und Alitag der Mönche und Nonnen hautnah erlebt werden können. Die Preise liegen zwischen W 30.000 und W 50.000, inklusive drei Mahlzeiten pro Tag und Dolmetschgebühren. Reservierungen sollten eine Woche vor Antritt des Programms gemacht werden.

Info: Tel.: 02-2011-1972
www.templestay.com
E-mail: ts2002@buddhism.or.kr

Programminhalte des Tempelaufenthalts

Morgenzeremonie: Früh am morgen, normalerweise um vier Uhr, versammeln sich alle Mönche und sonstigen Tempelbewohner in der Haupt-Buddha-Halle und halten eine Dharma-Zeremonie ab. Diese eindrucksvolle Zeremonie klärt den Geist und vertreibt alle irreführenden Gedanken aus dem Kopf.

Seon (Zen-Meditation):
Während ihres Tempelaufenthaltes können die Teilnehmer einige grundlegende Positionen und Methoden der Meditation lernen, die von den Mönchen verwendet werden, um Erleuchtung zu finden.

Dado (Teezeremonie):
Die Bewohner fast aller Länder Asiens trinken regelmäßig Tee. Die Teezeremonie in den koreanischen Tempeln gilt als einzigartig in Bezug auf Verfeinerung und Etikette.

Ullyeok:
Das ist die Zeit der Arbeit für die Tempelgemeinschaft. Je nach Jahreszeit wird der Tempelhof gefegt, Essen zubereitet, es werden Reparaturarbeiten durchgeführt oder was sonst gerade an Arbeit anfällt.

Barugongyang (Mönch-Mahl):
Barugongyang bezeichnet eine einzigartige und besondere Methode des Essens im Buddhismus. Baru meint „Schalen, die nur eine bescheidene Menge enthalten", und bezieht sich auch auf die Art und Weise, wie ein Mönch isst. Baru sind nur mit Gemüse gefüllt. Damit werden die buddhistischen Regeln des Respekts für alle empfindenden Lebewesen eingehalten. Durch eine Mahlzeit kann man seinen Geist erfrischen, damit er aufnahmefähig für seine ganze Umgebung wird.

Tempeltour:
Hier lernen die Teilnehmer die besonderen Charakteristika der koreanischen Tempel kennen.

Ein Tag im Tempel

Tag 1
14:00 Verteilung der Tempelkleidung und Raumzuteilung
15:00 Eröffnungszeremonie und Orientierung
16:00 Tempelbesichtigung
18:00 Abendessen
19:00 Buddhistische Abendandacht
19:30 Teezeremonie und Unterhaltung mit buddhistischen Mönchen und Nonnen
20:30 Vorbereitung auf die Nachtruhe

Tag 2
03:30 Buddhistische Morgenandacht
04:00 Seon (Zen) Meditation (im Sitzen und beim Gehen) & Ruhezeit
06:00 Frühstück
07:00 Ullyeok - Arbeiten für die Tempelgemeinschaft
08:00 Besichtigung der Einsiedelei
11:00 Abschlusszeremonie
12:00 Mittagessen
13:00 Abfahrt

Tempelinformationen (mit Dolmetsch-Service)

Tempel-Mönche in Buseoksa, Korea

Name, Provinz, Stadt, Terminmöglichkeiten, Reservierungen und Anfragen
Jogyesa, Seoul, Jongno, jeden Samstag (nur Tempelleben), http://international.jogyesa.or.kr (Internet-Reservierungen)
Ganghwa Lotus Lantern International Meditation Center, Incheon, Ganghwa, täglich, webmaster@lotuslantern.net
Jagwangsa, Daejeon, Yuseong, täglich, JaKwangSa@jakwangsa.org
Musangsa, Chungcheongnam-do, Gyeryong, an Wochenenden (einwöchiges Programm nur während der Klausurzeit), info@musangsa.org
Golgulsa, Gyeongsangbuk-do, Gyeongju, täglich, d-kumkang@hotmail.com


Tempel ohne Dolmetsch-Service

Name, Provinz, Stadt, Terminmöglichkeiten, Reservierungen und Anfragen
Buseoksa, Chungcheongnam-do, Seosan, täglich, help@busuksa.com
Gapsa, Chungcheongnam-do, Gongju, täglich, gapsa@gapsa.org
Magoksa, Chungcheongnam-do, Gongju, an Wochenenden, phoibe1211@hanmail.net
Yeongpyeongsa, Chungcheongnam-do, Gongju, an Wochenenden, gwangwon@youngpyungsa.org
Bongjeongsa, Gyeongsangbuk-do, Andong, an Wochenenden, bjtemple@bongjeongsa.org
Daewonsa, Jeollanam-do, Boseong, an Wochenenden, daewonl 755@hanmail.net
Hwaeomsa, Jeollanam-do, Gurye, täglich, namubug@hanmail.net
Mihwangsa, Jeollanam-do, Haenam, täglich, dalmaom@hanmail.net
Silsangsa, Jeollabuk-do, Namwon, täglich, silsang828@hanmail.net


Hinweise, Tipps & Trick für das Tempelaufenthalt-Programm in Korea

Hygiene
Persönliche Toilettenartikel (Rasierapparat, Zahnbürste, Seife etc.) sollten mitgebracht werden.

Unterbringung
Es gibt getrennte Räume für weibliche und männliche Teilnehmer. Auf Anfrage kann Unterbringung in privaten Räumlichkeiten für Einzelpersonen oder Familien arrangiert werden. Das Licht wird um 21:30 Uhr ausgeschaltet.

Kleidung
Die meisten Tempel stellen bequeme Tempelkleidung zur Verfügung. Es ist aber ratsam, eigene Kleidung mitzubringen, da es schon mal Versorgungsengpässe geben kann. Für Kinder sollte bequeme Kleidung mitgebracht werden, da keine entsprechende Tempelkleidung zur Verfügung steht. Bitte tragen Sie keine freizügigen Kleidungsstücke! Unabhängig von der Jahreszeit empfiehlt sich warme Kleidung für die frühen Morgenstunden. Während der buddhistischen Zeremonien sind die Füße mit Socken zu bekleiden.

Programm
Die Morgenandacht beginnt je nach Tempel um 03:30 oder 04:30 Uhr in der Frühe. Da damit der Tag beginnt, sollten alle Teilnehmer mit offenem Herzen an dieser Zeremonie teilnehmen. Sollte die Teilnahme unmöglich sein, dann beraten Sie sich bitte im Vorfeld mit einem der Zuständigen für das Programm. Fotografieren, Band- und Videoaufnahmen sind in der Buddha-Halle nicht erlaubt.

Umgebung

Tempel sind koreanische Kulturschätze und sollten als solche erhalten und geschützt werden. Rauchen und Alkoholgenuss sind verboten.

Korea: Historisches Dorf von Hahoe und Yangdong

  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Reiseziel Reiseziel
  • Park\Garten Park\Garten
  • Einkaufen Einkaufen
  • Essen Essen
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Museum Museum
  • Stadt Stadt
  • Strand Strand
  • Wintersport Wintersport
  • Infocenter Infocenter
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Korea

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE