Länder
Städte
Regionen
Karte
Seoul
22:44
24°
morgen:
+25°

Währung:
KRW / Won

Kurs
1€- 1,339.68

Korea: Kriegsschauplätze

 
 
Anapji Gyeongju, Korea
  • Anapji Gyeongju, Korea
  • Gangreung Hibiskus, Korea
  • Geumgangsan Gebirge, Korea
  • Hofküche, Korea
  • Teezeremonie, Korea
  • Faechermalerei, Korea
  • Teabeksan, Korea
  • Stausee Chungjuho, Korea
  • Seoul, Korea
  • Buddhistische Zeremonie in Bongwonsa Tempel, Korea

Schlachtfelder des Koreakrieges - DMZ TOUR

Wachen in Korea

Mehr als fünfzig Jahre sind vergangen seit dem Ausbruch des Koreakrieges, dem Ziehen der ca. 250 km langen Waffenstillstandslinie vom Ostmeer zum Gelben Meer und damit der Schaffung der DMZ (Entmilitarisierte Zone). Innerhalb der DMZ, die für Krieg und Frieden, Teilung und Wiedervereinigung steht, ist die Zeit stehen geblieben. Nun wird den Reisenden und Interessenten die Möglichkeit geboten, Schlachtfelder des Koreakrieges in Korea zu besuchen. Dieser Grenzstreifen ist ein Refugium für seltene Tiere, Vögel und Pflanzen, da hier die Natur über Jahrzehnte unberührt geblieben ist.


Imjingak

Imjingak gehört zur Provinz Gyeonggi-do, Stadt Paju-si, Ortschaft Munsan-eup. Es ist ein Park, der mit dem Ziel gebaut wurde, die heimwehkranken Flüchtlinge, die den Norden während des Krieges verlassen haben, zu trösten. Besucher werden an die Leiden des Krieges erinnert und sind eingeladen, eine Fürbitte für die Wiedervereinigung zu sprechen. Zu besichtigen sind der Zug „Das eiserne Pferd, das laufen will" - ein Symbol für die Eisenbahnverbindung zwischen Nord- und Südkorea, die während des Koreakrieges unterbrochen wurde. Außerdem zu sehen: Mangbaedan, ein Altar, der für die Flüchtlinge aufgebaut wurde, damit sie sich in Richtung der Gräber ihrer Vorfahren im Norden verbeugen können; die Brücke der Freiheit, die vor kurzem nach über 50 Jahren für Touristen geöffnet wurde; der Wiedervereinigungsteich in Form der koreanischen Halbinsel und die Friedensglocke.

Info: Imjingak Hauptbüro
Tel.: 031-952-2565
Info: Touristeninformationszentrum
Tel.: 031-953-4744
Anfahrt: 1 Std. 20 Min. mit dem Zug vom Bahnhof Seoul zum Bahnhof Imjingang.
5 Min. Fußweg vom Bahnhof Imjingang


Der 3. Infiltrationstunnel

Dieser Tunnel, der 1978 von Nordkorea gegraben wurde, um südkoreanisches Territorium zu infiltrieren, ist 1.635 m lang, 2 m breit und 2 m hoch und war als Passage für 10.000 bewaffnete Soldaten gedacht. Heutzutage können Touristen den Tunnel, der als Höhle von 358 m Länge und 3 m Breite erhalten ist, abwandern. Ein Erwachsener braucht etwa 30 bis 40 Minuten für die Tour.

Info: Touristeninformationszentrum
Tel.: 031-940-8347
Info: Verwaltungsbüro des Mt. Dorasan Friedensparks
Tel: 031 -940-8342
Preis: W11.700 für Erwachsene, W9.200 für Schüler (Preise inkl. Aufzug und Shuttlebus)
- Kaufen Sie die Karten am Kartenschalter in Imjingak und nehmen Sie den Shuttletourbus.
- montags und an gesetzlichen Feiertagen ist der Tunnel geschloßen
- Kameras sind im Tunnel verboten.

Gyeongbokgung Tempel in Korea


Dora Observatorium

Das 1986 gebaute Observatorium ist der einzige Ort in Südkorea, von dem aus Gaeseong, die zweitgrößte Stadt in Nordkorea, deutlich zu sehen ist. Mit Hilfe von Teleskopen können Besucher nordkoreanische Bauern bei der Verrichtung alltäglicher Arbeiten beobachten oder auch Grundschulkinder beim militärischen Training.


Wiedervereinigungsdorf in Korea

50 km nördlich von Seoul und 10 km von Panmunjeom entfernt liegt das Wiedervereinigungsdorf, in dem ehemalige Soldaten und Bewohner aus dem Grenzgebiet leben, welches Sie auch bei der Tour durch die Schlachtfelder des Koreakrieges besichtigen können. Nur die 450 Dorfbewohner, die zu den 90 Familien gehören, die in der Gegend Landwirtschaft betreiben, haben Zugang zu diesem Gebiet. Daher sind Natur und Umwelt gut erhalten.


Freiheitsdorf (Daeseong-Dong)

Das Freiheitsdorf ist das am weitesten nördlich gelegene Dorf in Südkorea. Es befindet sich nur 400 m von der DMZ und 1 km von Panmunjeom entfernt. Die Dorfbewohner unterstehen der Kontrolle der Vereinten Nationen. Zurzeit leben hier 250 Personen (45 Familien). Sie sind von Steuern und Militärpflicht befreit.


Panmunjeom

Panmunjeom hat als Stätte der Unterzeichnung des Waffenstillstandsabkommens, mit dem 1953 der Koreakrieg beendet wurde, die Aufmerksamkeit der Welt auf sich gezogen. Ursprünglich hieß dieser Ort „Neolmulli". Er liegt etwa 50 km von Seoul entfernt, 8 km östlich von Gaeseong, auf 38 Grad nördlicher Breite. Panmunjeom befindet sich in der Gemeinsamen Sicherheitszone (Joint Security Area: JSA), in der Truppen aus Nord- und Südkorea stationiert sind.


Odusan Wiedervereinigungsobservatorium

Das Wiedervereinigungsobservatorium liegt auf dem Berg Odusan, von wo aus man einen spektakulären Blick auf den Han Fluss und den Imjinkang Fluss hat. Dieses Gebiet, das nur 460 m von nordkoreanischem Territorium entfernt ist, bildet die schmälste Stelle der ca. 299 km langen Waffenstillstandslinie. Das runde Observatoriumsgebäude liegt 140 m über dem Meeresspiegel. Von hier aus kann man nordkoreanischen Bauern bei der Arbeit zuschauen. Nordkoreanische Bücher, Kleidungsstücke und Haushaltsgegenstände, die im Observatorium ausgestellt sind, vermitteln dem Besucher ein besseres Verständnis des Lebens in Nordkorea.

Tel.: 031-945-2390
www.jmd.co.kr
Preis: W 2.500 für Erwachsene, W 1.600 für Kinder und Jugendliche
Anfahrt: Nr. 1-2 od. 1-3 vom Bahnhof Geumchon bis zur Seongdong Kreuzung; von dort fährt ein Shuttlebus.


Hinweise für DMZ-Touren in Korea

1. Halten Sie Ihren Pass oder Ihr Certificate of Alien Registration bereit.
2. Personen, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen, ist der Zutritt verwehrt.
3. Panmunjeom-Besucher haben bestimmte Kleidervorschriften einzuhalten. Personen, die Jeans, Sandalen, kurze Hosen, Miniröcke, freizügige Kleidungsstücke oder Kleidung im Militär-Look tragen, kann der Zutritt verwehrt werden.


DMZ Package Touren in Korea

Für Personen, die die DMZ nicht alleine besuchen wollen oder können, oder die wenig Zeit haben, ist eine vom Reisebüro organisierte Tour zu empfehlen. In der Regel handelt es sich dabei um Halbtages- oder Tagestouren. Die Halbtagestouren beginnen und enden in Seoul. Sie schließen Besuche von Imjingak, dem 3. Infiltrationstunnel, dem Wiedervereinigungsdorf etc. ein.

Anfragen und Reservierungen
Korea Travel Bureau Tel.:02-585-7072
Exodus Tel.: 031-907-8044
Global Tour Tel.: 02-330-4270
Plaza 21 Tel.: 02-364-1670
Wow Corea Tour Tel.:02-739-3337
Panmunjom Travel Center Tel.: 02-771-5593

Korea: Sport & Kampfsport

  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Reiseziel Reiseziel
  • Park\Garten Park\Garten
  • Einkaufen Einkaufen
  • Essen Essen
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Museum Museum
  • Stadt Stadt
  • Strand Strand
  • Wintersport Wintersport
  • Infocenter Infocenter
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Korea

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE