Länder
Städte
Regionen
Karte
Seoul
05:05
23°
morgen:
+27°

Währung:
KRW / Won

Kurs
1€- 1,340.37

Korea: Gwangju & Jeonnam

 
 
Anapji Gyeongju, Korea
  • Anapji Gyeongju, Korea
  • Gangreung Hibiskus, Korea
  • Geumgangsan Gebirge, Korea
  • Hofküche, Korea
  • Teezeremonie, Korea
  • Faechermalerei, Korea
  • Teabeksan, Korea
  • Stausee Chungjuho, Korea
  • Seoul, Korea
  • Buddhistische Zeremonie in Bongwonsa Tempel, Korea

Besuchen Sie Gwangju, Jeonnam in Korea

Hwaeomsa Tempel in Korea

Gwangju und die umgebende Provinz Jeollanam-do sind für ihre zahlreichen historischen Schätze und die Bewahrung kultureller Traditionen bekannt. Die Harmonie von Jeollanam-do beeindruckender Landschaft und reichen Traditionen machen Gwangju zu einem idealen Reiseziel in Korea für alle Liebhaber von Kunst, Tanz und Kultur - Bereiche, für die die Stadt Berühmtheit erlangt hat. Die Gwangju Biennale, ein seit 1995 jährlich stattfindendes internationales Kunstfestival, hat den Ruf Gwangjus als Stadt der Kunst weltweit gefördert.

Im Jahre 2008 führen die Stadt Gwangju und die Provinz Jeollanam-do unter dem Motto „Gwangju-Jeonnam: Schönheit und Geschmacksnoten" eine gemeinsame Kampagne zur Förderung des Gwangju/Jeollanam-do Besuchsjahrs durch. Die Touren zu historischen Themen, die kulinarischen Spezialitäten der Küche der Region, die komfortablen Unterbringungsmöglichkeiten und die gut ausgebaute Infrastruktur sorgen dafür, dass Besuchern der Aufenthalt in unvergesslicher Erinnerung bleiben wird.

Info: Regierung der Provinz Jeollanam-do
Tel.: 061-247-0011
Info: Rathaus Gwangju
Tel.: 062-613-2114
-Regierung der Provinz Jeollanam-do: www.jeonnam.go.kr
-Rathaus Gwangju: www.gwangju.go.kr
-Kultur-Touristeninformation Gwangju /Jeollanam-do: www.namdokorea.com


Sehenswürdigkeiten in Gwangju, Jeonnam

Hwaeomsa Tempel in Korea

Zu den Sehenswürdigkeiten in Gwangju, Jeonnam gehört der Hwaeomsa Tempel (Tel.: 061-782-7600), der im Jahr 544 gegründet wurde, ist der bekannteste unter den sieben größten Tempeln im Jirisan. Der ursprüngliche Bau ist abgebrannt. Die heutige Anlage stammt aus dem Jahr 1606. Einige Kulturschätze und Gebäude blieben erhalten, wie z.B. das Gakhwangjeon, ein repräsentatives Beispiel koreanischer Holzarchitektur, und das Daeungjeon, das ohne Verwendung von Nägeln errichtet wurde. Zur Kirschblüte im Frühjahr und zur Herbstlaubfärbung ist ein Besuch des Tempels besonders empfehlenswert.

Adresse: Östl. von Gwangju
Anfahrt: Vom Gurye Intercity Bus Terminal aus gehen alle 20 Min. Busse zum Hwaeomsa Tempel.
Preis: W 3.000


Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten in Gwangju, Jeonnam gehört das Gebirge Jirisan (Tel.: 061-783-9100; http://jiri.knps.or.kr) wurde als erstes zum Nationalpark erklärt. Nur der Berg Halla auf der Insel Jeju ist noch höher. Das Gebirge ist in seinen Ausmaßen derart gewaltig, dass sich seine Gipfel, darunter der Cheonwangbong mit einer Höhe von 1.915m, über die drei Provinzen Jeollanam-do, Jeollabuk-do und Gyeonsangnam-do erstrecken. Wegen der Ausmaße des Gebirges sollten Bergsteiger angemessen ausgerüstet sein. Die zahlreichen Gebirgsflüsse, die sich durch unberührte Wälder schlängeln, und das Wolkenmeer, das die Gipfel einhüllt, sind ein landschaftlicher Hochgenuss. Am Fuße des Gebirges gibt es zahlreiche Tempel, u. a den Hwaeomsa, den Cheoneunsa und den Ssanggyesa Tempel, sowie viele historische Überbleibsel.

Erleben Sie das Panorama des größten und majestätischsten Gebirges in Korea und erklimmen Sie die über 1.500m über dem Meeresspiegel gelegenen Gipfel. (3 Tage, 2 Übernachtungen)
Adresse: Östlich von Namwon
Anfahrt: Nehmen Sie am Gurye Intercity Bus Terminal einen Bus nach Hwaeomsa, Nogodan. Vom Namwon Intercity Bus Terminal gehen Busse direkt zum Baemsagol Tal. Bus 1 Std. 30 Min. von Gwangju

Jirisan Gebirge in Korea

Die Insel Hongdo (Tel.: 061-246-3700) mit ihren ungewöhnlichen Felsformationen ist ein beliebtes Reiseziel, vor allem für Fotografen.
Anfahrt: Von Моkро aus fahren Hochgeschwindigkeitsboote wie die New Gold Star, New Gold, Namhae Queen, Namhae Star oder Namhae Prince zweimal täglich zur Insel
Hongdo (07:50,13:20; 2 Std. 20 Min.)

Info: Dong Yang Express
Tel.: 061-243-2111
Namhae Express
Tel.: 061-244-9915


Eine seltene Naturerscheinung kann man auf Jindo (Tel.:061-544-0151; www.jindo.go.kr) beobachten, einer Insel südlich von Моkро. Zweimal im Jahr, bei extrem niedriger Ebbe, kann man von Jindo aus zu Fuß die kleine benachbarte Insel Modo erreichen. Dieses Ereignis ist unter den Koreanern als das „Moses-Wunder" bekannt.

Adresse: 120 km südl. von Моkро
Anfahrt:2 Std. 30 Min. von Gwangju; 1 Std. 10 Min. von Моkро


Das Naganeupseong Volkskundedorf gehört zu den Sehenswürdigkeiten in Gwangju, Jeonnam (Tel.: 061-749-3893; www.nagan.or.kr) es ist insofern bemerkenswert, als dass alle Mitglieder der 108 dort ansässigen Haushalte innerhalb der Festungsmauern leben. Jedes Jahr im Oktober findet ein großes kulinarisches Festival mit traditionellen koreanischen Spezialitäten statt.

Anfahrt: Bus Nr. 63 od. 68 am Bahnhof Suncheon nach Naganeupseong
Öffnungszeiten: 08:30-18:30 (Dez.-März: 09:00-17:00; Apr.-Nov.: 09:00-18:00)
Preis: Erwachsene: W 2.000, Schüler: W 1.500, Kinder: W 1.000


2012 Weltexpo Yeosu

Das heiß ersehte Festival rund um die Weltmeere
Yeosu, mit über 300 der Stadt vorgelagerten, atemberaubend schönen Inseln, gilt als eine der attraktivsten Hafenstädte in Asien. Yeosu strebt danach, sich einen Ruf als Pionier in Sachen Meeresstudien zu verschaffen und die nachhaltige Entwicklung der maritimen Umwelt zu unterstützen. Auf der Weltexpo 2012 wird Yeosu der ganzen Welt die Bedeutung der maritimen Ressourcen vor Augen führen.


Geschmacksnoten in Korea


Daetongbap

Damyang, die Provinz Jeollanam-do und das Jirisan Gebirge sind voller Bambuswälder, die ein wichtiges Material für Daetongbap liefern. Denn Daetongbap wird zubereitet, indem man Reis zusammen mit verschiedenen Getreiden und Nüssen in einem hohlen Bambusstamm dämpft, so dass der Reis das subtile Aroma des Bambus annimmt.


Namdo Hanjeongsik

Die Besonderheit von Namdo Hanjeongsik ist eine große Vielzahl verschiedener Beilagen. Zu diesem Menü gehören z.B. Tteokgalbi (eine Art gegrillte Frikadellen aus mariniertem Rippenfleisch), an die 30 verschiedene Beilagen, Suppe, Stew und Reis. Erfreuen Sie sich an der Geschmacksnotenvielfalt von mild bis kühn, die die Küche Namdos zu bieten hat!


Kulturelle Vorführungen

Nationales Zentrum für Koreanische Darstellende Künste aus Namdo
Das Zentrum befindet sich im Kreis Jindo-gun in der Provinz Jeollanam-do. Die Vorstellung Unsere Tänze und unsere Klänge ist jeden Freitag zu sehen. Die Besucher können die als Immaterielle Kulturgüter der Region Namdo ausgezeichneten Künstler und verschiedene Genren traditioneller koreanischer Musik und traditionellen Tanzes erleben wie z.B. Jecwga/c (Hofmusik), Minsogak (Volksmusik), Changjagak (kreative Musik) sowie Muyong (Tanz).
Info: Tel.: 061-540-4031, www.namdo.go.kr

Koreanische Darstellende Künste
Das Institut bietet jeden Samstag Vorführungen im Kultur- und Sportzentrum Mokpo (Citizens Cultural Sports Center). Jeden Monat steht ein neuer Spielplan auf dem Programm, um den Besuchern sowohl die traditionellen Vorführungen der Provinz Jeollanam-do, als auch neue musikalische Genres vorzustellen.
Info: Tel.: 061-375-6928, www.jpg.or.kr (Koreanisch)

Der Internationale Flughafen Muan

Der Internationale Flughafen Muan wurde am 8. November 2007 eröffnet. Er verfügt über die neuesten Sicherheitssysteme, ein modernes Passagierterminal sowie Duty Free Einkaufsmöglichkeiten und bietet schnelle und bequeme Abwicklung der Ein- und Ausreiseformalitäten. Zurzeit beschränkt sich das Streckenangebot noch auf Flüge nach China, aber in Zukunft werden internationale Fluggesellschaften Muan mit Flughäfen in Südostasien, den Amerikas und Europa verbinden.
Info: Tel.: 061-455-2114
http://muan.airport.co.kr
Anfahrt: Viermal täglich Shuttlebus-Verkehr von den Express Bus Terminals in Gwangju und Mokpo.

(siehe auch Beschreibung zum Geumgangsan Gebirge in Korea)

Korea: Modern & Traditionell

  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Reiseziel Reiseziel
  • Park\Garten Park\Garten
  • Einkaufen Einkaufen
  • Essen Essen
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Museum Museum
  • Stadt Stadt
  • Strand Strand
  • Wintersport Wintersport
  • Infocenter Infocenter
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Korea

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE