Länder
Städte
Regionen
Karte
Daegu
21:35
28°
morgen:
+32°

Währung:
KRW / Won

Kurs
1€-

Südöstliche Gebiet: Gyeongju

 
 
Anapji Gyeongju, Korea
  • Anapji Gyeongju, Korea
  • Gangreung Hibiskus, Korea
  • Geumgangsan Gebirge, Korea
  • Hofküche, Korea
  • Teezeremonie, Korea
  • Faechermalerei, Korea
  • Teabeksan, Korea
  • Stausee Chungjuho, Korea
  • Seoul, Korea
  • Buddhistische Zeremonie in Bongwonsa Tempel, Korea

Sehenswürdigkeiten in Gyeongju

Der Tumuli Park - Königsgräber in Korea

Gyeongju (www.gyeongju.go.kr) war einst die Hauptstadt der Silla-Dynastie. Sie liegt in einem Tal, in dem zahlreiche historische Bauten, Tempel und Kunstschätze konzentriert sind. Nachdem Silla die koreanische Halbinsel im Jahr 676 vereint hatte, entwickelte sich die Stadt zu einem der bedeutendsten kulturellen Zentren der Welt. Die ganze Gegend wird wegen ihres Reichtums an historischen Bauten und Schätzen oft auch als Freilichtmuseum bezeichnet.

Anfahrt: 4 Std. 30 Min. mit dem Saemaeulho-Zug vom Hbhf Seoul nach Gyeongju. Oder nehmen Sie den KTX nach Dongdaegu und steigen Sie dort in einen Saemaeulho-Zug nach Gyeongju (3 Std. 20 Min.).  4 Std. 15 Min. Busfahrt vom Seoul Express Bus Terminal.


Der Tumuli Park (Tel.: 054-772-6317) liegt im Zentrum der Stadt. Er besteht hauptsächlich aus einer Ansammlung von Königsgräbern aus der Zeit Sillas, als die Halbinsel noch nicht vereint war. 23 der über 200 Grabhügel in Gyeongju befinden sich in diesem Park. Cheonmachong (das Himmelspferdgrab) wurde 1974 ausgegraben. Über 10.000 Kunstgegenstände wurden in diesem Grab gefunden, darunter auch eine Goldkrone und ein Gürtel, die nun mit den anderen Funden zusammen im Museum ausgestellt sind. Das Grab ist der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden, damit die Besucher sich von der Konstruktion solch riesiger Gräber, aber auch von der Anordnung bzw. Platzierung der verschiedenen Gegenstände ein Bild machen können.

Anfahrt: 15 Min. vom Bahnhof Gyeongju oder vom Gyeongju Express Bus Terminal.  Nehmen Sie am Gyeongju Express Bus Terminal Bus Nr. 70 (15-20 Min.).
Öffnungszeiten:  09:00-21:00
Preis:  W 1.500

Cheomseongdae Sternwarte in Gyeongju (Sehenswürdigkeiten in Gyeongju)

Cheomseongdae (Tel.: 054-772-5134) ist die älteste bekannte Sternwarte der Welt, ein flaschenförmiger Steinbau, der von Archäologen aus aller Welt bewundert wird. Man nimmt an, dass das viereckige Fenster in der Mitte der Sternwarte als Zugang benutzt wurde, der über eine Leiter zu erreichen war.

Adresse: Südlich vom Bahnhof Gyeongju
Anfahrt: Nehmen Sie am Gyeongju Express Bus Terminal Bus Nr. 70.
Öffnungszeiten: 09:00-21:00
Preis: W 500


Zehn Minuten zu Fuß von Cheomseongdae befindet sich der Anapji Teich (Tel.: 054-772-4041), an dem sich die königliche Familie erholte. Das Wasser des Teiches wurde 1974 abgelassen, wobei zahlreiche Artefakte aus der Silla-Zeit ans Tageslicht kamen, die heute im Gyeongju Nationalmuseum zu sehen sind.

Anfahrt:  Nehmen Sie am Bahnhof Gyeongju oder am Gyeongju Express Bus Terminal Bus Nr. 11 od. 600 und steigen Sie am Gyeongju Nationalmuseum aus.
Öffnungszeiten: 09:00-21:00
Preis: W 1.000

Anapji Gyeongju in Korea

Das Gyeongju Nationalmuseum (Tel.: 054-740-7518,7538) ist wegen seiner Ausstellung zahlreicher Kunstschätze, wie z. B. den Goldkronen, Töpferwaren, buddhistischen Kunstwerken und Statuen aus der Silla-Zeit, fast ein Muss für jeden Interessierten, der sich mit der Geschichte Koreas auseinandersetzen möchte. Die Glocke König Seongdeoks des Großen, besser bekannt als die legendäre Emilie Glocke, befindet sich in diesem Museum. Es ist eine der größten und klangschönsten Glocken Asiens: an die 19 Tonnen Bronze mit einer Standhöhe von 3,5 m.

Anfahrt: Nehmen Sie am Bahnhof Gyeongju oder am Gyeongju Express Bus Terminal Bus Nr. 11 od. 600 und steigen Sie am Gyeongju Nationalmuseum aus.
Öffnungszeiten:  09:00-18:00 (am Wochenende und an gesetzl. Feiertagen: 09:00-19:00)
Preis: W 1.000
Geschlossen:  montags und 1. Jan.


Die Ruinen des Bunhwangsa Tempels (Tel.: 054-742-9922) erreicht man vom Nationalmuseum aus in 20 Minuten zu Fuß. Dort steht heute eine nur noch dreistöckige Backsteinpagode, die ehemals aus neun Stockwerken bestand.

Anfahrt: Nehmen Sie am Bahnhof Gyeongju oder am Gyeongju Express Bus Terminal Bus Nr. 10. 0 20 Min. vom Anapji Teich
Preis:  W1.300


Südlich vom Nationalmuseum liegt der Poseokjeong Pavillon  (Tel.: 054-745-8484) mit einem künstlichen Wasserlauf, der die Form einer Muschelschale hat. Dort feierten die Könige ausschweifende Feste mit Gedichtrezitationen. Sie ließen die Weinschalen ihren Ministern zutreiben, die um den Wasserlauf saßen.

Anfahrt: Nehmen Sie am Gyeongju Intercity Bus Terminal einen Bus der Nr. 500 bis 508 (außer 502).
Öffnungszeiten: 09:00-18:00 (Winter: 09:00-17:00)
*Der letzte Einlass kann je nach Zeit des Sonnenuntergangs variieren.
Preis:  W 500

Der einzigartige Bulguksa Tempel in Gyeongju. (Sehenswürdigkeiten in Gyeongju)

Der Bulguksa Tempel (Tel.: 054-746-9913), südöstlich von Gyeongju, ist der bekannteste koreanische Tempel. Während die meisten Holzbauten im Laufe der Jahrhunderte erneuert wurden, sind alle Steinbrücken, Treppen und Pagoden Originalwerke der Silla-Epoche. Der Tempel wurde ursprünglich 535 erbaut und erlangte 752 durch eine Erweiterung seine heutigen Ausmaße.

Adresse: Westhang des Tohamsan Bergs
Anfahrt: Nr. 10 oder 11 am Bahnhof Gyeongju (30 Min.)
Öffnungszeiten: 07:00-18:00 (Winter: 07:30-17:00)
Der letzte Einlass kann je nach Zeit des Sonnenuntergangs variieren.
Preis: W 4.000


Aus derselben Epoche stammt die Seokguram Grotte (Tel.: 054-746-9933), einer der schönsten buddhistischen Schreine in Asien. Umgeben von Bodhisattwas und Wächtergottheiten, überblickt die zentrale Buddhagestalt die bewaldeten Hügel und das Ostmeer bis zum Horizont. Die Konstruktion des Granitgewölbes war eine wahrhaft erstaunliche architektonische Leistung. Im Jahr 1995 wurden der Bulguksa Tempel und die Seokguram Grotte von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Adresse: Neben dem Gipfel des Tohamsan Bergs.
Anfahrt: Nr. 12 am Bulguksa Touisteninformationszentrum.
Öffnungszeiten:  06:30-18:00 (Winter: 07:00-17:00)
*Der letzte Einlass kann je nach Zeit des Sonnenuntergangs variieren.
Preis: W 4.000

Seokguram Grotte in Korea

Das Gyeongju Kunstgewerbe-Dorf (Tel.: 054-746-7270), auf der Strecke vom Erholungsgebiet am Bomun-See zum Bulguksa Tempel und zur Seokguram Grotte gelegen, besteht aus 45 traditionellen Häusern, in denen Filigranarbeiten, irdene Grabfiguren, kunsthandwerkliche Produkte aus Holz, Stein und Keramik, sowie Schmuck und Stickarbeiten hergestellt werden. In jeder der 17 Werkstätten kann man den Kunsthandwerkern bei der Arbeit zuschauen. In einer Ausstellungshalle werden die Produkte gezeigt und auch zum Verkauf angeboten.

Anfahrt: Nehmen Sie am Bahnhof Gyeongju Bus Nr. 10 od. 11 zum Dorf.
Öffnungszeiten: 09:00-18:30 (März& Okt.: 09:00-18:00, Feb. & Nov.: 09:00-17:30, Dez. & Jan.: 09:00-17:00)
Preis: frei


Im Osten von Gyeongju befindet sich das Erholungsgebiet am Bomun See (Tel.: 054-740-7330; www.ktd.co.kr). Dieser Touristen-Komplex umfasst fünf große Hotels internationaler Ketten, ein Kongresszentrum, ein Kasino, gute Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, Golfplätze, einen Vergnügungspark, Vergnügungsboote, ein Thermalbad und ein Museum für moderne Kunst. Zwischen Gyeongju und dem Bomun-Gebiet verkehren Busse und Taxis.

Anfahrt:  Nr. 10 od. 18 am Gyeongju Express Bus Terminal

Es gibt aber noch mehr in der Umgebung von Gyeonju zu sehen wie z.B. Gräber von Königen und Generälen, den heiligen Berg Namsan mit seinen vielen Buddhabildnissen, das Volkskundedorf Yangdong und die konfuzianische Akademie in Oksan.

Der Shilla Millennium Park  (Tel.: 054-778-2000; www.shillamillenniumpark. com), innerhalb des Erholungsgebiets am Bomun See gelegen, ist ein Erlebnispark zu historischen Themen. Die Besucher erwarten verschiedene Erlebnis-Events, Vorführungen, Ausstellungen und Erholungsmöglichkeiten. Eine Mega-Freilichtbühne ausgestattet mit Spitzentechnologie, ein Erlebnisprogramm zum Leben in der Silla-Dynastie und eine literarische Gemeinde versetzen die Besucher 1.200 Jahre zurück in die Silla-Zeit. Ragung (Königlicher Palast des Silla-Reiches) -Übernachtungsmöglichkeit im traditionellen Hanok-Stil mit 16 Einzeleinheiten - macht die Reise in die Vergangenheit noch authentischer.

Öffnungszeiten: 10:00-21:00 (Wochenende: 10:00-22:00)
Preis: W 20.000



Reiseinformationen für Gyeongju

Gyeongju City Touren

Route 1:
(einmal pro Tag; 8:30, Rückkehr: 16:40; Preis: W 12.000 für Erwachsene, W 10.000 für Schüler)  
Gyeongju Express Bus Terminal --> Erholungsgebiet am Bomun See --> Bulguksa Tempel --> Gyeongju Kunstgewerbe-Dorf --> Bunhwangsaji Tempelstätte -->Grab von General Kim Yu-sin --> Gyeongju Nationalmuseum -->Cheomseongdae Sternwarte --> Observatorium --> Cheonmachong Grab --> Gyeongju Express Bus Terminal --> Bahnhof Gyeongju --> Erholungsgebiet am Bomun See

Route 2:
(einmal pro Tag; Abfahrt: 10:00, Rückkehr: 16:40; Preis: W 14.000 für Erwachsene, W 12.000 für Schüler)
Gyeongju Express Bus Terminal --> Erholungsgebiet am Bomun See --> Gwaereung Königsgräber --> Seokguram Grotte --> Grab von König Munmu --> Gameunsaji Tempelstätte --> Golgulsa Tempel --> Erholungsgebiet am Bomun See --> Bahnhof Gyeongju --> Gyeongju Express Bus Terminal

Route 3:
(einmal pro Tag; Abfahrt: 10:10, Rückkehr: 17:30; Preis: W 14.000 für Erwachsene, W 12.000 für Schüler)
Bulguksa Touristeninformationszentrum --> Erholungsgebiet am Bomun See --> Bahnhof Gyeongju --> Gyeongju Express Bus Terminal --> Poseokjeong Pavillon --> Cheonmacheong Grab --> Cheomseongdae Sternwarte --> Seokguram Grotte --> Bulguksa Tempel --> Erholungsgebiet am Bomun See --> Bahnhof Gyeongju --> Gyeongju Express Bus Terminal

Route 4:
(einmal pro Tag; Abfahrt: 13:00, Rückkehr: 18:40; Preis: W 7.000 für Erwachsene, W 6.000 für Schüler)
Gyeongju Express Bus Terminal --> Poseokjeong Pavillon --> Tongiljeon Wiedervereinigungshalle --> Gyeongju Nationalmuseum --> Cheomseongdae Sternwarte --> Gyeongju Express Bus Terminal

Voranmeldung erforderlich
Info: Cheonma Tours
Tel.: 054-743-6001

Korea: Historisches Dorf von Hahoe und Yangdong

  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Reiseziel Reiseziel
  • Park\Garten Park\Garten
  • Einkaufen Einkaufen
  • Essen Essen
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Museum Museum
  • Stadt Stadt
  • Strand Strand
  • Wintersport Wintersport
  • Infocenter Infocenter
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Südöstliche Gebiet

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE