Länder
Städte
Regionen
Karte
Daegu
16:19
30°
morgen:
+30°

Währung:
KRW / Won

Kurs
1€- 1,339.68

Südöstliche Gebiet: Daegu & Umgebung

 
 
Anapji Gyeongju, Korea
  • Anapji Gyeongju, Korea
  • Gangreung Hibiskus, Korea
  • Geumgangsan Gebirge, Korea
  • Hofküche, Korea
  • Teezeremonie, Korea
  • Faechermalerei, Korea
  • Teabeksan, Korea
  • Stausee Chungjuho, Korea
  • Seoul, Korea
  • Buddhistische Zeremonie in Bongwonsa Tempel, Korea

Sehenswürdigkeiten in Daegu und Umgebung

Universiade 2003 in Daegu

Daegu (Tel:053-627-8900; www.daegu.go.kr) gilt als das Textil-Mekka Koreas. Im Zentrum der Stadt befindet sich ein traditioneller Heilkräutermarkt mit an die 300 Praxen für orientalische Medizin, Läden für Heilkräuter und Geschäften, in denen Kräutertränke zubereitet werden. Vom 202 Meter hohen Fernsehturm im Woobang Towerland hat man eine schöne Aussicht auf die Stadt.

Anfahrt:  Von Seoul nach Daegu: 50 Min. per Flugzeug; 3 Std. 25 Min. mit dem Saemaeulho-Zug; 1 Std. 50 Min. mit dem KTX vom Hbhf Seoul; 4 Std. 30 Min. mit dem Bus vom Seoul Express Bus Terminal.

Im Palgongsan Gebirge (Tel.: 053-985-0980), einem Zentrum der buddhistischen Kultur, finden sich zahlreiche Kulturschätze wie z.B. der Donghwasa Tempel, eine vier Meter hohe Buddhastatue und der Gatbawi Felsen. Die Gegend ist auch berühmt für ihre phantastischen Felsformationen und Täler.

Anfahrt: Nehmen Sie am Dongdaegu Bahnhof die U-Bahn Linie 1 zur Ayanggyo Station. Steigen Sie dort in Bus Nr. 1 und fahren Sie bis zum Eingang des Donghwasa Tempels.

Donghwasa Tempel in Korea

Der Jikjisa Tempel (Tel.: 054-436-6013) liegt nordwestlich von Daegu und ist über die Autobahnabfahrt Gimcheon auf der Gyeongbu Autobahn zu erreichen. Er ist berühmt für seine blaugrünen Dachziegel, die tausend Jahre alten Stützpfeiler des Eingangstores und seine tausend kleinen Statuen von Buddha als Baby.

Adresse: Zwischen Daejeon und Daegu
Anfahrt: 2 Std. mit dem KTX vom Hbhf Seoul nach Gimcheon. El Steigen Sie vor dem Bahnhof Gimcheon in den Stadtbus Nr. 11 oder 111 zum Jikjisa Tempel (alle 10-25 Min.).
Preis:  W 2.500

Der Haeinsa Tempel (Tel.:055-934-3000; http://www.haeinsa.or.kr), der berühmteste Tempel Koreas, liegt im Gayasan Nationalpark (1.430 m) (Tel.: 055-932-7810; http://gaya.knps.or.kr). Er wurde im Jahr 802 erbaut und beherbergt viele Schätze in mehr als 90 Gebäuden (Schreine, Einsiedeleien, kleinere Tempel etc.). Was diesen Tempel in Korea aber auszeichnet, ist die Sammlung von über 80.000 hölzernen Druckstöcken der Tripitaka Koreana, der umfassendsten Sammlung buddhistischer Schriften in Ostasien. Die Druckstöcke, die 1251 als Ausdruck der Bitte zur Abwehr der Mongolen-Invasion fertiggestellt wurden, sind in sehr gutem Zustand erhalten geblieben und bilden die Grundlage der maßgebendsten Ausgaben buddhistischer Schriften. 1995 wurde das Janggyeong Panjeon, die Lagerstättte der Tripitaka Koreana, in die prestigereiche UNESCO-Liste des Weltkulturerbe aufgenommen und 2007 wurden die hölzernen Druckstöcke der Tripitaka Koreana von der UNESCO zum Welt-Dokumentenerbe bestimmt.

Haeinsa Tempel in Korea

Adresse:  Westil. von Daegu
Anfahrt: Nehmen Sie in Daegu die U-Bahn Linie 1 zur Station Seongdangmot. Gehen Sie von dort zum Seobu Bus Terminal und nehmen Sie den Expressbus zum Haeinsa Tempel (alle 40 Min.).
Preis:  W 2.000


Andong (www.andong.go.kr) ist eine der letzten alten Städte mit konfuzianischer Tradition in Korea. Besucher bewundern die alten Yangban-Häuser, in denen die Adligen wohnten. Königin Elisabeth II. besuchte Andong im April 1999 an ihrem 73. Geburtstag, als sie Korea einen viertägigen Staatsbesuch abstattete.

Anfahrt: 4 Std. 20 Min. mit dem Mugunghwaho-Zug vom Bahnhof Cheongnyangni in Seoul nach Andong. 3 Std. mit dem Bus vom Dong Seoul Terminal.


Der Bongjeongsa Tempel (Tel.: 054-853-4181) ist als das älteste erhaltene Holzgebäude Koreas bekannt. Die Haupthalle zeugt noch von der Architektur der frühen Joseon-Zeit.

Anfahrt: Nr. 51 von der Andong Grundschule bis zum Bongjeongsa Tempel (7 Mal pro Tag, 30 Min. Fahrt)
Öffnungszeiten: 07:00-19:00 (Winter: 07:00-17:00)
Preis:W 1.500

Dosanseowon Akademie in Korea

Dosanseowon (Tel.: 054-856-1073), eine konfuzianische Akademie in Andong, wurde im 16. Jahrhundert von dem Gelehrten Toegye Yi Hwang gegründet.

Anfahrt: Nr. 67 am Andong Bus Terminal (4 Mal pro Tag, 40 Min. Fahrt)
Öffnungszeiten: 09:00-18:00
Preis: W 1.500


Das Hahoe Dorf (Tel.: 054-854-3669; www.hahoe.or.kr) ist ein kleiner Ort mit strohgedeckten Bauernhäusern und ziegelgedeckten Herrenhäusern. Der Ort wurde von der Regierung unter Denkmalschutz gestellt. In dem Dorf sind eine besondere Form des Maskentanzes und das bekannte Hahoe Byeolsingut Tallori (Ritual) zu Hause.

Anfahrt: Nr. 46 gegenüber Andong Bus Terminal (8 Mal pro Tag, 40-50 Min.)
Öffnungszeiten: 09:00-19:00 (Winter: 09:00-18:00)
Preis:W 2.000


Die Jirye Künstlerkolonie (Tel.: 054-822-2590; www.chirye.com) wurde 1988 als Kolonie für Künstler und Schriftsteller gegründet, die ihrer schöpferischen Tätigkeit in einer schönen und natürlichen Umgebung nachgehen wollten. Die Kolonie heißt heute auch Besucher aus Übersee willkommen, die die reichen Traditionen eines adligen Haushalts in einem ruhigen Umfeld erleben möchten. Zu Zeiten des Jesa, einer Gedenkfeier, die hier zehnmal pro Jahr abgehalten wird, können die Gäste erfahren, wie die Koreaner ihre Vorfahren verehren. Wenn man zuvor reserviert hat, nimmt ein Führer der Jirye Künstlerkolonie die Besucher am Hauptbahnhof in Andong in Empfang. Kommt man vor 15:00 Uhr an, bietet sich vielleicht noch die Gelegenheit, einen fantastischen Sonnenuntergang zu erleben. Die Kolonie verfügt über 17 Ondol (Fußbodenheizung) Räume, in denen die traditionellen Schlafmatten auf dem Boden ausgebreitet werden. Die Preise liegen zwischen W 30.000 und W 100.000 pro Person. Online-Reservierung erforderlich.

Anfahrt: Nehmen Sie am Dong Seoul Bus Terminal einen Bus nach Andong (alle 30 Min.). Nehmen Sie am Andong Intercity Bus Terminal einen Bus zur Im-dong Haltestelle (20 Min.) und von dort ein Taxi zur Künstierkolonie (20 Min.).
Preis: W 15.000


Yeongju (www.yeongju.go.kr), etwa 32km nördlich von Andong, ist von Seoul aus mit dem Zug erreichbar.

In der Nähe befindet sich der Buseoksa Tempel (Tel.: 054-633-3464) mit einem der ältesten erhaltenen Holzgebäude in Korea.

Anfahrt: Nehmen Sie am Punggi intercity Bus Terminal einen Bus zum Buseoksa Tempel (alle 50 Min., 30 Min. Fahrt). Oder nehmen Sie in Yeongju Bus Nr. 27 (stündlich, 1 Std. Fahrt).
Öffnungszeiten:  09:00-18:00, W 1.200

Daewonsa Tempel in Korea / Juwangsan

Der Juwangsan Nationalpark (Tel.: 054-873-0014/5; http://juwang.knps.or.kr), der sich am südlichen Ende der Küstenautobahn befindet, ist vor allem bei denjenigen beliebt, die der Hektik und Enge der Stadt entfliehen wollen. Die ganz in der Nähe des Nationalparks gelegene Küstenstadt Yeongdeok ist für ihre Riesenkrabben und andere köstliche Meeresfrüchte bekannt. Das Juwangsan Gebirge (721m) bietet spektakuläre Gipfelformationen in Form eines steinernen Paravents, dazu malerische Täler, Wasserfälle, Mineralquellen, Tempel und Höhlen.

Adresse: Östlich von Andong
Anfahrt: Von Cheongsong-eup, Kreis Cheongsong-gun, verkehren den ganzen Tag über Busse zum Juwangsan Nationalpark. Oder nehmen Sie am Dong Seoul Busterminal einen Bus zum Juwangsan Nationalpark (6 Mal pro Tag, 4 Std. 30 Min. Fahrt). Vom Andong Bus Terminal können Sie einen Bus nach Juwangsan nehmen. Steigen Sie an der Endstation aus.


In der Nähe der alten Stadt Gyeongju an der Ostküste liegen die Industriestädte Pohang und Ulsan.

In Pohang (www.ipohang.org) hat der Stahlgigant POSCO (Tel.: 054-220-0114; www.posco.co.kr) seinen Sitz. Von Pohang fahren auch Fähren zur Insel Ulleungdo ab.
Anfahrt: Von Seoul nach Pohang - 50 Min. per Flugzeug; В 4 Std. 30 Min. mit dem Bus vom Seoul Express Bus Terminal.

In Ulsan (www.ulsan.go.kr) sind das Hyundai Motorenwerk und die Hyundai Schwerindustrie zu Hause. Englischsprachige Führungen vermitteln einen Einblick in die Entwicklung eines der größten koreanischen Konzerne.

Anfahrt: Von Seoul nach Ulsan -1 Std. Flug; 5 Std. mit dem Bus vom Seoul Express Bus Terminal. 5 Std. 20 Min. mit dem Saemaeuiho-Zug vom Hbhf Seoul. Oder nehmen Sie den KTX nach Dongdaegu und steigen Sie in einen Saemaeulho-Zug nach Ulsan um (3 Std. 50 Min.).


Reiseinformationen für Daegu

Daegu City Touren
täglich von 10:00-17:00 (eine Tour pro Tag)
Die Daegu City Tour bietet sechs Touren an, die am Daegu Touristeninformationszentrum starten, vier Touren mit Abfahrt vom Dong (Ost) Daegu Bahnhof und vier weitere Touren mit Abfahrt von Banwoldang. Die Touren ab dem Touristeninformationszentrum beginnen täglich um 10:00 Uhr. Die Preise liegen bei W 5.000 für Erwachsene, W 4.000 für Mittel- und Oberschüler und W 3.000 für Grundschüler.
Voranmeldung erforderlichInfo: Daegu

Touristeninformationszentrum Tel.: 053-627-8900
www.daegutour.or.kr

Südkorea: Haeinsa Tempel, Janggyeong Panjeon

  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Reiseziel Reiseziel
  • Park\Garten Park\Garten
  • Einkaufen Einkaufen
  • Essen Essen
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Museum Museum
  • Stadt Stadt
  • Strand Strand
  • Wintersport Wintersport
  • Infocenter Infocenter
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Südöstliche Gebiet

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE