Länder
Städte
Regionen
Karte
Daegu
09:23
21°
morgen:
+32°

Währung:
KRW / Won

Kurs
1€-

Südöstliche Gebiet: Busan & Umgebung

 
 
Anapji Gyeongju, Korea
  • Anapji Gyeongju, Korea
  • Gangreung Hibiskus, Korea
  • Geumgangsan Gebirge, Korea
  • Hofküche, Korea
  • Teezeremonie, Korea
  • Faechermalerei, Korea
  • Teabeksan, Korea
  • Stausee Chungjuho, Korea
  • Seoul, Korea
  • Buddhistische Zeremonie in Bongwonsa Tempel, Korea

Sehenswürdigkeiten in Busan und Umgebung

Blick auf Busan

Busan (http://tour.busan.go.kr) ist der größte Hafen und die zweitgrößte Stadt Koreas und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Man erreicht die Stadt von Seoul aus über die Autobahn, per Bahn oder Flugzeug. Busan ist auch der wichtigste Hafen für den Fährdienst nach Japan. Hier beginnt der Hallyeo Meerespark mit seinen malerischen Inseln vor der Südküste. Als internationale Hafenstadt mit einer Einwohnerzahl von 3,8 Mio. verfügt Busan über erstklassige Hotels und Restaurants, ganz zu schweigen von schönen Stränden und hervorragenden Einkaufsvierteln.

Anfahrt: Von Seoul nach Busan В 50 Min.  3 Std. mit dem KTX.  4 Std. 50 Min. mit dem Saemaeulho vom Hbhf Seoul 0 4 Std. 20 Min. mit dem Bus vom Seoul Express Bus Terminal

Besonders interessant in der Innenstadt von Busan sind der Yongdusan Park (Tel.: 051-246-8153) und die angrenzenden Mode-und Vergnügungsviertel Gwangbok-dong und Nampo-dong.

Anfahrt: 10 Min. von  Linie 1, Nampo-dong, Ausgang 1
Öffnungszeiten: rund um die Uhr geöffnet
Geschlossen: das ganze Jahr über geöffnet


Faszinierend ist auch Busans riesiger Jagalchi Fischmarkt (Tel.: 051-245-2594/5), auf dem die Einzelhändler am frühen Morgen um den frischesten Fisch feilschen. Die Fischflotte läuft vor dem Morgengrauen ein und der Fang wird sofort auf die Docks geladen.

Anfahrt: 5 Min. von  Linie 1, Jagalchi, Ausgang 2
Geschlossen: letzter Dienstag jeden Monats


Der Un-Friedhof (Tel.: 051-625-0625; www.unmck.or.kr) in Busan ist ein friedlicher, aber nachdenklich stimmender Ort. Hier liegen viele UN-Soldaten begraben, die im Koreakrieg gefallen sind.

Anfahrt: 15 Min. von  Linie 3, Daeyeon, Ausgang 3. Nehmen Sie am Bahnhof Busan Bus Nr. 134 und steigen Sie an der Haltestelle UN Memoria! Park aus.

Der Taejongdae Park (Tel.: 051-405-2004) befindet sich südwestlich von der Innenstadt am anderen Ende der Insel Yeongdo-gu. Das Gebiet dort ist sehr hügelig und dicht bewaldet. Die rauhen, steilen Klippen fallen 150 m ins Meer ab.

Anfahrt: Nehmen Sie am Bahnhof Busan Bus Nr. 88-A, 88-B od. 101. Oder vor dem Jagalchi Markt Bus Nr. 8 od. 30.

Haeundae Strand in Busan

Der Haeundae Strand (Tel.: 051 -749-5700)  und der Gwangalli Strand sind besonders abends beliebt, wenn die Beleuchtung der zahlreichen Cafes, Restaurants und Hotels den Strand in ein romatisches Licht taucht. Das Nurimaru Apec Haus, auf der Insel Dongbaekseom in Haeundae gelegen, diente als Konferenzzentrum für das APEC-Treffen im Jahre 2005.

Haeundae Strand
Anfahrt: Nehmen Sie am Bahnhof in Busan Bus Nr. 139 od. 1003 (40 Min.). Oder vom Flughafen Gimhae den KAL. Limousinen-Bus (50 Min.).
Gwangalli Strand
Anfahrt: Linie 2, Gwangan Station, Ausgang 3 od. 5. Nehmen Sie am Bahnhof in Busan Bus Nr. 41 und steigen Sie am Eingang zum Gwangalli Strand aus.


Der Geumgang Park  (Tel.:051-860-7880; http://geumgangpark.or.kr) mit seinen bewaldeten Hängen, klaren Bächen, schroffen Felsformationen und einigen historischen Überresten, befindet sich nördlich der Innenstadt. Ein altes Festungstor und einen Turm kann man mit einer Seilbahn erreichen. Nicht weit davon entfernt liegt das Dongnae Thermalbad mit seinen heißen Quellen. In der Nähe davon gibt es einige Tempel und die Ruinen einer alten Festung zu besichtigen. Der bekannteste Tempel dieser Gegend, der Beomeosa Tempel (Tel.: 051-508-3122; www.beomeosa.co.kr (Koreanisch)), stammt aus dem späten 7. Jahrhundert und liegt nicht weit entfernt im Norden.

Geumgang Park
Anfahrt:Linie 1, Oncheonjang Station, dann 15 Min. zu Fuß. Der Park liegt an der UJangchunno Straße, die am botanischen Garten vorbeiführt. Stadtbus Nr. 19, 46, 77, 80-1, 110, 110-1 od. 121. Steigen Sie am Eingang zum Geumgang Park aus und gehen Sie etwa 5 Min. zu Fuß.
Dongnae Thermalbad (Hot Springs)
Anfahrt: Linie 1, Oncheonjang Station, dann 10 Min. zu Fuß. Stadtbus Nr. 19,46,77,80-1, 110, 110-1 od. 121. Steigen Sie an der Haltestelle Oncheonjang aus.
Beomeosa Tempel
Anfahrt: Linie 1, Beomeosa, Ausgang 5; nehmen Sie dort Bus Nr. 90 (08:00-20:00)


Der Haedong Yonggungsa Tempel (Tel.: 051-722-7744; www.yongkungsa.or.kr), gebaut 1376, ist auf einem Felsen an der Küste gelegen. Der herrliche Blick aufs Meer, das Geräusch der Wellen und die buddhistischen Gesänge sind eine Inspiration für den Besucher.

Anfahrt: Nehmen Sie an der Haeundae Station Bus Nr. 181 (20 Min.)

Tongdosa Tempel in Korea

An der Straße von Gyeongju nach Busan erscheint ein Abfahrtsschild zum Tongdosa Tempel (Tel.: 055-382-7182), einem der größten Tempel Koreas. Da viele seiner Gebäude inmitten der umliegenden Berge verstreut liegen, erscheint diese Tempelanlage auf den ersten Blick nicht besonders groß. Neben den vielen schönen Statuen in den Schreinen besitzt der Tempel eine hervorragende Sammlung von Kunstschätzen, die im Tempelmuseum zu sehen sind.

Adresse: 46 km nördlich von Busan
Anfahrt: Nehmen Sie am Dong Seoul Bus Terminal einen Bus nach Dongdaegu und steigen Sie dort in einen Expressbus zum Tongdosa Tempel.
Preis:W 2.000



Sehenswürdigkeiten in Jinhae

Jinhae (www.jinhae.go.kr), in der Nähe der Industriestädte Masan und Changwon, ist eine bekannte Hafenstadt, die u.a. wegen der Kirschblüte berühmt ist. Alle Straßen sind von Kirschbäumen gesäumt. Jedes Jahr im April, wenn die Kirschbäume in voller Blütenpracht stehen, findet hier ein 12-tägiges Hafenfestival statt, zu dem Scharen von Besuchern strömen, um sich an der Kirschblüte und am Frühlingsbeginn zu erfreuen.

Adresse: Westl. von Busan
Anfahrt: Nehmen Sie KTX vom Hbhf Seoul nach Dongdaegu und steigen Sie dort in einen Saemaeulho-Zug nach Jinhae (3 Std. 40 min.).


Sehenswürdigkeiten in Jinju

Laternen Festival in Jinju

Jinju (www.jinju.go.kr), eine kleine Stadt zu beiden Seiten des breiten Namgang Flusses, ist ein praktischer Ausgangsort für Erkundungen des östlichen Teils des Jirisan Nationalparks. Die Stadt ist vor allem wegen berühmter Schlachten bekannt, die hier während der Zeit der japanischen Invasionen Ende des 16. Jahrhunderts geschlagen wurden.

Adresse: Westl. von Busan
Anfahrt: 1 Std. 30 Min. Von Busan; В 50 Min. Flug von Seoul


Die Festung Jinjuseong (Tel.:055-749-2480), der Chokseongnu Pavilion und der Nongae Schrein der einer tapferen Frau gewidmet ist, die sich opferte, um einen feindlichen General zu töten, erinnern an diese Zeit.


Reiseinformationen für Busan

Küche in Busan
Busan ist berühmt für seine Meeresfrüchte. Hoe (Sashimi) schmeckt am besten auf dem Jagalchi Fischmarkt oder in einem der vielen renommierten Restaurants. Der Haeundae und der Gwangalli Strand sind ebenfalls von Fischrestaurants gesäumt. Auch die Gegend um das Dongnae Thermalbad ist bekannt für ihre Meeresfrüchte und für Pajeon (Pfannkuchen mit Meeresfrüchten und Lauch).

Einkaufen in Busan
Gukje Markt und Gwangbongno Straße
Der Gukje Markt ist der repräsentativste traditionelle Markt in Busan und kann dem Vergleich mit dem Angebot des Namdaemun Marktes in Seoul standhalten. Es werden sogar noch mehr ausländische Besucher auf diesem Markt registriert. Haushaltsgeräte, Kleidung, Taschen, Lederwaren und Möbel gibt es hier günstiger als anderswo. Der Markt ist am 1. und 3. Sonntag des Monats geschlossen. Die Gwangbongno Straße ist Busans führendes Modeviertel. Sie erstreckt sich 700 Meter vom alten Rathaus bis zum Gukje Markt. Das Viertel umfasst tausend Einkaufsmöglichkeiten und Kultureinrichtungen, wie z.B. Kinos und Galerien, Banken und Finanzinstitutionen, Hotels, Schmuck- und Souvenirläden.

Anfahrt: 10 Min. von der Station Jagalchi od. Nampo-dong, Linie 1
(Busan Gukje Markt H 051 -245-7389)


Jagalchi Fischmarkt
Der Jagalchi Fischmarkt ist eine der Hauptattraktionen für Touristen in Busan. Er fungiert als wichtiger Umschlagsplatz und Distributionsstandort für die Versorgung des ganzen Landes mit einer Vielfalt von Meeresprodukten. In den frühen Morgenstunden bietet sich dem Besucher ein fantastisches Bild, wenn die Händler um den frischen Fisch feilschen. Einen interessanten Einblick in die koreanische Volkskultur bekommt man auf dem alljährlich im Oktober stattfindenden Jagalchi Festival.

www.ijagalchi.co.kr
Anfahrt: 5 Min. von Linie 1, Jagalchi, Ausgang 2
Geschlossen: jeden letzten Dienstag des Monats


Busan City Tour - Reisen in Busan

(montags kein Tourbetrieb: Preis W 10.000)

Touren in Richtung Haeundae (12 Mal pro Tag von 09:20-16:40, Abfahrt alle 40 Min. am Hbhf Busan):
Busan Hbhf --> UN-Friedhof --> Busan Museum --> Gwangalli Strand --> Nurimaru APEC Haus --> Busan Aquarium --> Haeundae Station --> BEXCO --> über Gwangan Brücke --> UN-Friedhof --> Busan Hbhf

Touren in Richtung Taejongdae (12 Mal pro Tag von 09:20-16:40; Abfahrt alle 40 min. am Hbhf Busan):
Busan Hbhf --> Yongdusan Park --> Hafen Busan Passagierterminal --> 75 Platz --> Taejongdae Klippen Observatorium --> PIFF Platz (Gukje Markt) --> Jagalchi Fischmarkt --> Busan Hbhf

Nachtroute (einmal täglich vom Hbhf Busan: 19:00):
Busan Hbhf --> Gwangalli Strand --> Haeundae Strand --> Dalmaji Hügel --> Gwangandaegyo Brücke --> Busan Hbhf

Info: Busan Tourism Development Inc.
Tel.: 051-464-9898
www.citytourbusan.com

Korea: Jejudo Vulkaninsel 7

  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Reiseziel Reiseziel
  • Park\Garten Park\Garten
  • Einkaufen Einkaufen
  • Essen Essen
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Museum Museum
  • Stadt Stadt
  • Strand Strand
  • Wintersport Wintersport
  • Infocenter Infocenter
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Südöstliche Gebiet

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE