Länder
Städte
Regionen
Karte
Seoul
17:25
28°
morgen:
+29°

Währung:
KRW / Won

Kurs
1€- 1,339.68

Korea: Koreanische Küche

Überblick

Überblick

Korea ist eine Halbinsel in Ostasien und verfügt über ein gemäßigtes Klima mit vier deutlich unterscheidbaren Jahreszeiten. Auf drei Seiten von Wasser umgeben, ist die einheimische Küche reich an Meeresprodukten. Da gleichzeitig 70% der Landoberfläche bergig sind, werden auch vielfältige Kräuter, Pilze und andere Wildgemüse verwendet. Die verschiedenen Jahreszeiten tragen zur Vielfalt und zum Reichtum an Zutaten bei.

weiter»

Hauptzutaten

Hauptzutaten

Reis ist das Hauptnahrungsmittel der Koreaner und reich an Nährstoffen. Trotz des sehr hohen Anteils an Kohlenhydraten hat Reis ebenfalls hohe Mengen an Proteinen, Fetten, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen vorzuweisen. Der hohe Wert an Kohlenhydraten sorgt aufgrund seiner Struktur dafür, dass der Körper für lange Zeit mit Energie versorgt wird.

weiter»

Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe

Koreanische Suppen, entweder Guk oder Tang genannt, werden ganz normal durch das Garen verschiedener Zutaten in einem Topf zubereitet. Jjigae und Jeongol sind ähnlich wie Suppen, aber Jjigae ist weniger wässrig. Jeongol ist eine Gemüse- und/oder Fleischkässerole, die direkt auf dem Tisch zubereitet wird.

weiter»

Beilagen

Beilagen

Ein Charakteristikum der koreanischer Küche sind die vielen Beilagen, Banchan genannt, die zu den Hauptgerichten gereicht werden. Nur Reis und Suppe werden für jeden einzeln zubereitet, die Beilagen werden von allen geteilt. Da Korea eine reiche regionale Vielfalt an Gemüsen und Kräutern hat, gibt es hunderte verschiedene Beilagen.

weiter»

Spirituosen

Spirituosen

Koreas traditionelle Spirituosen werden durch die Destillierung verschiedener Getreidesorten gewonnen. Auch die Fermentierung der einzelnen Zutaten ist wichtig, da sie über Duft und Geschmack des Endproduktes entscheidet. Die Spirituosen in Korea unterscheiden sich stark nach jeweiliger Region. Oft werden zudem Früchte verwendet, um einen besonderen Geschmack zu erzielen.

weiter»

Reiskuchen

Reiskuchen

Normalerweise wird Reis schlicht gekocht gegessen, aber zu festlichen Anlässen wurde er schon immer auch zu Reiskuchen verarbeitet. An Feiertagen, Geburtstagen und anderen freudigen Ereignissen gehört Reiskuchen immer auf den Tisch. Weißes Reismehl ist die Ausgangszutat, je nach Geschmack und Art des Reiskuchens werden dann noch rote Bohnen, Beifuß, Datteln, Bohnen oder Kastanien hinzugefügt.

weiter»

Tees & Kuchen

Tees & Kuchen

Ein Tablett mit Tee und Tee-Knabbereien wird Dagwasang genannt und folgt traditionell auf ein Mahl. Es kann aber auch eigenständig als Willkommensgeste für Gäste serviert werden. Tees und Snacks variieren je nach Jahreszeit. In Herbst, Winter und Frühling wird heißer Tee serviert, dazu gibt es Kekse und anderes Gebäck. Im Sommer werden die Snacks von kühlem Fruchtpunsch und frischem Obst begleitet.

weiter»

Saucen & Gewürze

Saucen & Gewürze

Koreaner sind davon überzeugt, dass die Qualität eines Gerichts davon abhängt, was für Gewürze und Saucen verwendet wurden. Sojabohnenpaste, Chilipaste und Kimchi sind daher nicht nur die gesündesten, sondern oft auch die hochwertigsten Zutaten in einem koreanischen Haushalt.

weiter»

Festtagsküche

Festtagsküche

Die größten traditionellen Feiertage in Koreasind Seollal (Mondneujahr), Chuseok (Koreanisches Erntedankfest) und Jeongwol Daeboreum (Erster Vollmond im Mondjahr). Insbesondere an Seollal und Chuseok kommen Familien im ganzen Land zusammen, halten Ahnengedenkriten für ihre Vorfahren ab und essen besondere Festtagsgerichte.

weiter»

Königliche Küche

Königliche Küche

Koreas traditionelle Hofküche ist sehr vornehm und es werden nur ausgewählte Zutaten verwendet, die zudem penibel aufeinander abgestimmt sind. Das Surasang genannte königliche Tischgedeck besteht aus 12 Hauptgerichten und dafür gibt es auch einen speziellen Grund.

weiter»

Tempelküche

Tempelküche

Bei der Tempelküche kommt es vor allem darauf an, dass nichts den Prinzipien der Natur zuwider läuft. Die Produkte werden zu ihrer jeweiligen Erntezeit frisch verarbeitet; Fertigprodukte werden so gut wie nicht verwendet. Die Küche ist einfach und schnörkellos.

weiter»

Tischmanieren

Tischmanieren

Eine der höchsten Tugenden des Konfuzianismus ist der Respekt vor den Älteren. Diese Hochachtung vor dem Alter im Speziellen und anderen Menschen generell hat sich bis heute in vielen Sitten und Bräuchen erhalten.

weiter»

Straßenküche

Straßenküche

Koreanische Straßen quellen über von jugendlicher Energie und man kommt kaum an den ganzen Leckereien vorbei, die einem hier kredenzt werden. Ob nun Food Festivals, die Vielfalt an Regionaltypischen Produkten oder die schlichte Freude eines Snacks am Straßenrand; das Erlebnis Koreanische Küche erwartet Sie!

weiter»

Kulinarische Festivals

Kulinarische Festivals

Die regionalen Festivals zur traditionellen Küche geben einen einmaligen Einblick in die reichen lokalen Küchen mit ihren feinen Zutaten. Nirgendwo schmeckt die Regionalküche besser als inmitten der Naturlandschaft, aus der sie stammt.

weiter»

Koreanisch kochen

Koreanisch kochen

Viele Reisende, die einmal in Korea waren, vermissen zurück in der Heimat die schmackhafte Küche Koreas. Obwohl es inzwischen fast überall auf der Welt auch koreanische Restaurants gibt, versuchen sich die meisten trotzdem lieber selbst an koreanischen Gerichten; so werden die Erinnerungen an Korea noch lebendiger und man kann Freunde und Familie mit den Ergebnissen überraschen.

weiter»

Korea: Küche & Tradition

  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Reiseziel Reiseziel
  • Park\Garten Park\Garten
  • Einkaufen Einkaufen
  • Essen Essen
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Museum Museum
  • Stadt Stadt
  • Strand Strand
  • Wintersport Wintersport
  • Infocenter Infocenter
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Korea

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE