Länder
Regionen
Karte
Gyeongju si
20:34
26°
morgen:
+30°

Währung:
KRW / Won

Kurs
1€- 1,339.68

Gyeongju: Berg Namsan

 
 
Anapji Gyeongju, Korea
  • Anapji Gyeongju, Korea
  • Gangreung Hibiskus, Korea
  • Geumgangsan Gebirge, Korea
  • Hofküche, Korea
  • Teezeremonie, Korea
  • Faechermalerei, Korea
  • Teabeksan, Korea
  • Stausee Chungjuho, Korea
  • Seoul, Korea
  • Buddhistische Zeremonie in Bongwonsa Tempel, Korea

Sehenswürdigkeiten in Gyeongju: Der Berg Namsan (im Süden)


Einige der Prachtstücke unter vielen Schätzen der Silla-Dynastie in Gyeongju finden sich auf dem Namsan-Berg. Der Berg selbst war früher der Tempel und das religiöse Zuhause des Silla- Volkes. Mit seiner landschaftlichen Schönheit hält er die Geschichte, den ästhetischen Geist und die religiösen Bestrebungen des Silla-Volkes fest.


Die Tongiljeon-Halle in Gyeongju

Tongiljeon (Saal von Einheit) ist ein Tempel der Nation, wo man den Geist von Drei-Staaten - Einheit nachfolgt und die Wiedervereinigung zwischen Nord - und Südkorea erhofft. Im Tempel stehen die Porträts von König 'Taejongmuyeol', 'Munmu' und von General 'Kim Yu-sin'. Außerdem steht ein Dokumentarbild, darauf man den heftigen Kampf lebenhaft sehen kann, zur Schau.

Hwaranggyoyukwon-Ausbildungszentrum wurde gegründet, um die Ernährer, die durch den Geist von Hwarang dem Vaterland Ehre bringt, auszubilden. Das Institut ist ein großartiges Gebäude, das mit den koreanischen Ziegel gebaut wird. Und das ist ein Erziehungsort für Jugendlichen.


Buddha-Reliefs im Tapgok-Tal

Buddha-Reliefs im Tapgok-Tal beim Namsan-Berg Tapgokmaaejosanggun, die auf dem Sininsa-Tempel- Baugrund in den Silla-Dynastie liegen, sind an den 9 großen Felsen künstlich dargestellt.


Dreistöckige Steinpagoden am Namsan-Berg

Die Namsan-dong dreistöckigen Steinpagoden im Osten vom Seochulji-Teich sind die Zwillingspagoden, die im Osten und Westen stehen. Die Steinerne sitzende Buddhastatue im Borisa- Tempel auf dem Lotos ist eine gute Skulptur, die ein erbarmungsvolles Gesicht, glatte und elegante Kleider sowie prächtigen Lichtkreis usw. hat. Die Skulptur ist ein Überrest, in dem man den reifen Geist der Kunst von der Zeit des Vereinigten Silla erfahren kann.


Der Seochulji-Teich

Seochulji ist ein schöner Teich mit Lotos und Indischem Flieder. Nach einer Legende soll Soji, der einundzwanzigste König der Silla-Dynastie, hier ein Tagebuch gefunden haben, das das Komplott einer Hofdame und eines Mönchs aufdeckte.


Die Maaeseokbul-steinerne Statuen im Chilburam

Das sind die größten Überreste im Berg Namsan. Die Samsondaebul-eine Buddhastatue ist auf dem großen Felsen am steilen Bergabhang gebildhauert. Die Stelle ist für die Andacht mit dem Steinband umgeben. Auf dem Felsen vor der Samsondaebul steht die Sabangbul-ein Bildhauerwerk von Buddhastatue. Man nennt alle zusammen Chilbulam.


Die Neungjitap-Pagoda

Die Neungjitap-Pagode steht in der Nähe vom Sacheon-wangsa-Tempel, wo sich die Gräber der Königin Seondeok und des Königs Sinmun befinden. Bei der Pagode hat wahrscheinlich die Feuerbestattung des Königs Munmu stattgefunden.


Oreung-fünf Königsgräber

Diese fünf Königsgräber der frühen Silla-Zeit wurden errichtet für König Namhae II, König Yuri IE, König Pasa V, den Begründer der Dynastie-Park, Hyeokgeose und seine Frau Alyeong.


Die Poseokjeong-Laube

Poseokjeong-Laube mit einem künstlichen Wasserlauf ist ein tragischer Ort, wo die 1.000 jährige Geschichte von Silla geendet hat, wo der König Gelage mit Gedichtrezitationen gefeiert hat. Er ließ seine Weinschale Ministern zutreiben, die um den Wasserlauf in Form einer Muschelschale saßen.


Najeong

In Najeong wohnt Geburtssage von Park Hyeok-geose, der erste König von Silla. Da stehen noch der Brunnen, an dem das Königsbaby gewaschen wurde, und eine kleine Inschriftenhalle.


Sangseojang

Sangseojang sei ein Ort, wo der Gelehrter Choi, Chiwon für den König aufgeschrieben habe. Und im Yeongjeonggak ist der Rahmen des Porträts von ihm gestanden.


Samneunggol-Tal

Der Namsan-Berg hat etwa 120 Tempel, 100 steinerne Buddhafiguren und 70 Pagoden, die in 40 Tälern rings um den Berg verstreut liegen. Das Yongjanggol-Tal enthält die meisten historischen Stätten, und im Samneunggol-Tal befindet sich die größte Anzahl historischer relikte.


Yongjangsa-Tempel

Die größte Stelle für die Tempel im Berg Namsan ist die vom Yongjangsa-Tempel. Nur der Torso eines sitzenden Steinbuddhas auf einer dreistöckigen Pagode ist vom Tempel übriggeblieben. Nach einer alten Legende soll der Steinbuddha seinen Kopf gedreht haben, als der berühmte Mönch Daehyeon im Kreis um die Statue gelaufen ist.

Korea: Bulguksa Tempel & Seokguram Grotte

  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Reiseziel Reiseziel
  • Park\Garten Park\Garten
  • Einkaufen Einkaufen
  • Essen Essen
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Museum Museum
  • Stadt Stadt
  • Strand Strand
  • Wintersport Wintersport
  • Infocenter Infocenter
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Gyeongju

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE