Länder
Städte
Karte
Astana
06:32
11°
morgen:
+21°

Währung:
KZT / Tenge

Kurs
1€- 391.76

Kasachstan: Kriminalität & Sicherheit

 
 

Kriminalität und Sicherheit


Kriminalität in Kasachstan

Insbesondere in Großstädten und Urlauberzentren wie Burabaj hat durch die nach wie vor prekäre soziale Lage großer Bevölkerungsschichten die Kriminalität (Auto- und andere Diebstähle, Überfälle etc.) zugenommen. Wenn der Reisende jedoch die üblichen Vorsichtsmaßregeln einhält, sind die daraus resultierenden Gefahren nicht höher als in Mitteleuropa.

Sicherheit in Kasachstan

In den Großstädten hat die Kriminalität zugenommen, ganz besonders in Almaty. Besorgniserregend ist dabei vor allem, dass die Schwerkriminalität gestiegen ist. Dem Reisenden ist auf jeden Fall davon abzuraten, wertvolle Gegenstände oder größere Geldbeträge sichtbar mit sich zu führen. Nach Einbruch der Dunkelheit wird vor Überland- reisen gewarnt. Aus Sicherheitsgründen sollten auch Bergwanderungen in entlegene Gebiete nur in Begleitung von Bergführern unternommen werden. Die kasachische Polizei hat jederzeit das Recht, Ausländer auf der Straße anzuhalten und sie um Vorlage ihres Ausweises und ihrer Aufenthaltsgenehmigung zu bitten. Deshalb ist es empfehlenswert, den Reisepass und die Aufenthaltsgenehmigung ständig bei sich zu führen.

Auch in Kasachstan herrscht das Gerücht vor, dass Touristen aus dem westen grundsätzlich sehr reich sind und viel Geld mit sich führen. Deshalb sollte man keine inoffiziellen Taxis benutzen. Auch auf Wochenmärkten in Kasachstan und auf abgelegenen Straßen bzw. Gehwegen sollten Touristen vorsichtig sein. Lassen sie sich jedoch nicht beunruhigen, solche Vorsichtsmaßnahmen sind auch hierzulande nicht abwegig.

Kasachstan: Das alte Turkestan

  • Reiseziel Reiseziel
  • Flughafen Flughafen
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Kasachstan

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE