Länder
Städte
Karte
Astana
11:06
16°
morgen:
+21°

Währung:
KZT / Tenge

Kurs
1€- 391.76

Kasachstan: Kasachische Gerichte

 
 

Kasachische Küche

Vorspeisen der traditionellen Küche Kasachstans

"Kazy" - ist eine traditionelle kasachische Wurst aus Pferdefleisch und wird in Kasachstan als Delikatesse angesehen. Bei der Herstellung verwenden die Kasachen hierbei nicht feines Brät, sondern grob geschnittene Fleischstücke vom Pferd. Angeboten wird Kazy in rohgeräucherter, gekochter, getrockneter oder auch gebrühter Art. Die Kasachen konsumieren Kazy in der Regel gekocht. Kazy ist ein traditioneller Bestandteil der festlichen Küche Kasachstans. Bei der Verarbeitung der kasachischen Spezialität wird Pferdefleisch in einen Naturdünndarm vom Pferd gefüllt.

"Karta" - wird die traditionelle kasachische Wurst im Naturdickdarm aus Pferdefleischbrät genannt. Der Darm wird hierfür ausgespült und leicht gesalzen. Die Kasachen essen Karta in gekochter Form. Karta gilt unter den Turk-Völkern (Kasachen, Tataren und andere) als Delikatesse. Sehr oft wird Kazy und Karta in der kasachischen Küche zusammen mit Fleisch gekocht und als ein Gericht auf einem großen Teller serviert.

"Shuzhuk" - ist die nationale kasachische Pferdefleischwurstspezialität im Dünndarm. Shuzhuk wird als Fertigspeise hergestellt. Die Kasachen essen die Wurst nicht nach traditioneller europäischer Art. Shuzhuk wird zum Mittagessen in Kasachstan unmittelbar vor dem Verzehr abgekocht und in einer Suppe oder als Hauptgericht serviert.

Getränke in Kasachstan

In Kasachstan gelten besonders Milch und Milcherzeugnisse als weit verbreitet und werden zu Mahlzeiten, in Imbissen und in jedem Restaurant als Getränk gereicht. Die Produktion von Sauer- und Buttermilchprodukten wurde zur Zeit der nomadischen Lebensweise in Kasachstan bevorzugt, da diese Produkte eine lange Aufbewahrungsfrist gewährleisten.

"Kumys" - ohne Kumys kann man sich die kasachische Küche kaum vorstellen. Das Getränk ist ein Milchwein aus gegorener Stutenmilch und wird bei allen Festtagen als erstes zu Vorspeisen getrunken. Kumys ist leicht alkoholhaltig und sehr erfrischend (ca. 1,5 % Alkohol). Kumys nicht zu Ende zu trinken und den Rest aus der Schale auszuschütten betrachtet man in Kasachstan als Sünde. Es diente in Kasachstan bei den Steppenvölkern, aufgrund des reichhaltigen Vitamin- und Mineralstoffgehaltes als Ersatz für frisches Obst und Gemüse.

"Schubat" - ist ein Getränk in Kasachstan, das aus Kamelmilch produziert und in der kasachischen Küche weit verbreitet ist. In der biologischen Eigenschaften ist Schubat nicht nur ein nahrhaftes und schmackhaftes Produkt, sondern enthält auch zahlreiche Vitamine.

"Ayran" - ist ein kasachisches Erfrischungsgetränk auf der Basis von Joghurt und hat einen salzigen Geschmack. Ayran stellen die Kasachen aus Kuh- oder Schafsmilch her. Es wird als zusätzliche Geschmacksnote zu verschiedenen Suppen hinzugefügt oder traditionell allen Gästen als Getränk serviert.

Teigwaren der Kasachischen Küche

"Tabanan" - kasachisches Fladenbrot aus Weizenmehl und Rahmbutter.

"Bayrsak" - ist ein saurer Hefeteig auf Wasserbasis, der mit Zucker und Salz abgeschmeckt wird. Bayrsak rühren die Kasachen zu einer sehr festen Maße, schneiden den Teig in schmale streifen und rollen daraus kleine Kügelchen von ca.15g. Die Kügelchen werden anschließend in der Pfanne mit Fett angebraten.

Kasachische Süßspeisen

"Bal-Kaymak" - hier wird saure Sahne solange angerührt, bis sich auf der Oberfläche eine Schicht frischer Butter bildet. Zu der Maße wird zuerst Honig oder Zucker, nachdem wird Mehl hinzugefügt und gut verrührt. Bal-Kaymak wird 10 Minuten gekocht und als Süßigkeit in Kasachstan serviert.

"Tschak-Tschak" - das kasachische Konditorerzeugnis findet besonders bei den Bewohnern des nordwestlichen Kasachstans anklang. Tschak-Tschak sind kleine kasachische Kekse aus ungesäuertem Teig auf Wasserbasis. Bei der Herstellung werden die Kekse zunächst gebacken und anschließen in Zucker oder in Honig karamellisiert. Tschak-Tschak ist das beliebteste Konditorerzeugnis in Kasachstan, welches zum Tee gereicht wird

Kasachische Hauptgerichte

Kasachische Manty

"Kabyrga" mit Garnier (Lammroulade) - hier werden die Rippenknochen aus dem Lammrücken so herausgetrennt, dass das lediglich Fleisch am Lammrücken bleibt. Kabyrga wird leicht geklopft und mit ein wenig Salz, Pfeffer, fein gehackten Knoblauch gewürzt und anschließend zu einer Roulade geformt. In der kasachischen Küche wird Kabyrga kurz angebraten und danach geschmort. Vor dem Anrichten schneiden die Kasachen Kabyrga in Portionsstücke und garnieren es mit Gemüse und Weiskrautsalat.

"Manty" (gefüllte Lammhackfleischteigtaschen) - das fettige Lammhackfleisch wird mit gehackten Zwiebeln, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Den Teig rollen die Kasachen aus und formen daraus gleichmäßige Rechtecke. Das Lammhackfleisch wird auf den Teig gelegt und zu Pirogen geformt. Die Ränder der kasachischen Manty bestreichen die Kasachen mit verquirltem Eiweiß  und verschließen die Teigtaschen. Die kasachischen Teigtaschen werden in einem Dampfgarer ca. 30 Minuten gegart. Serviert werden Manty in der traditionellen Küche von Kasachstan mit einer Brühe, Essig oder Pfeffer.

"kasachische Somsa" - sind auf Wasserteig basierende ca. 100g große Fladen. Auf den Teig legen die Kasachen in der Mitte Hackfleisch mit Zwiebel aus und verschließen die Ränder des Teiges zu einer Dreieckigen Form. Kasachische Somsa werden in der traditionellen Küche Kasachstans mit Eigelb bestrichen und im Backofen gebacken.

"Shaschlyk" - Die Kasachen verwenden für diese Fleischspieße traditionell den weichen Teil des Lammfleisches z. B. das Hinterbein. Das Lammfleisch wird in kleine Stücke geschnitten und auf Holzkohle gegrillt. Während der Grillzeit wird der kasachische Shaschlyk mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Kasachstan: Reisevideo

  • Reiseziel Reiseziel
  • Flughafen Flughafen
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Kasachstan

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE