Länder
Karte
Phnom Penh
04:06
25°
morgen:
+32°

Währung:
KHR / Riel

Kurs
1€- 4,836.28

Kambodscha: Gesundheitshinweise

 
 

Gesundheitshinweise für Kambodscha

Tonle Sap See,Schwimmendes Dorf, Kambodscha

Es wird schwierig werden einen Arzt in Kambodscha und die demensprechende Ausstattung zu finden. Viele der ansässigen Ärzte wurde von Khmer Rouge ermordet und gerade in den abgelegenen Gebieten ist es so gut wie aussichtslos. Sollte eine wirklich notwendige Operation anstehen, wäre es von Vorteil diese in den Nachbarländern durchführen zu lassen. Selbst bei einer Behandlung sollte darauf geachtet werden, dass keine Infusionen gelegt werden oder Blut abgenommen wird, denn die benutzten Geräte sind zum größten Teil nicht steril und können zu lebensgefährlichen Blutvergiftungen führen.

Impfungen für Kambodscha sind für die Einreise nicht vorgeschrieben, doch wäre es im eigenen Interesse, wenn man vor der Abreise seinen Hausarzt aufsucht und diesen über das Ziel informiert. Malaria ist leider noch immer ein großes Thema und daher sollten in diese Richtungen Vorkehrungen getroffen werden. Insektenschutzmittel sollte im Reisegepäck ebenso selbstverständlich sein wie die Zahnbürste. Prophylaktische Maßnahmen sollen auch mit dem Hausarzt abgestimmt werden, da diese meist eine längere Anlaufzeit benötigen und auch nach der Rückkehr aus Kambodscha eingenommen werden sollten.

Für die tägliche Versorgung sollte nur abgekochtes und steriles Wasser verwendet werden. Nur original geschlossene Wasserflaschen benutzen und auf Eiswürfel verzichten. Ebenso sollte auf rohes Gemüse und bereits geschältes Obst verzichtet werden.

Achtet man auf diese paar Punkte, kann eigentlich nichts Schlimmeres geschehen.

Kambodscha: Reisevideo

  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Reiseziel Reiseziel
  • Flughafen Flughafen
  • Museum Museum
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Kambodscha

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE