Länder
Karte
Sanaa
07:51
19°
morgen:
+29°

Währung:
YER / Rial

Kurs
1€- 279.77

Jemen: Touristeninformationen

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

Auf 2.300 m über dem Meeresspiegel liegt Shibam, in alten sabäischen Inschriften auch als Shibam Aqyan bezeichnet, als „Sama'l Triad" einst ein wichtiges historisches Zentrum im 2. und 3. Jh. n.Chr. Von der alten Stadt existieren heute nur noch Ruinen. Der Ort geht auf die Zeit der Dynastie Yafurid (829-1001 n.Chr.) zurück. Shibam war im 9. Jh. die Hauptstadt der Yafuriden und erhielt ihren Namen nach einem himjaritischen König, dessen Namen in alten Schriften als Washibam ya'fur verzeichnet ist. Die bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind wohl die Große Moschee, die von Mohamed Ibn Yafur im 9. Jh. n.Chr. erbaut wurde, sowie der alte Markt und das Stadttor.

weiter»

Hauptstadt Sanaa

Hauptstadt Sanaa

Die Hauptstadt der Republik Jemen liegt auf 2.200 m Höhe über dem Meeresspiegel inmitten der jemenitischen Ebene zwischen den Bergen von Al-Surated und dem Berg Nuqum im Westen. Sie gilt als lebendiges Freiluftmuseum, als ein Ort, dem es gelungen ist, seinen ursprünglichen architektonischen Stil zu bewahren, der die Hauptstadt in aller Welt berühmt gemacht hat. Die Altstadt von Sana'a, von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt, ist eine der ältesten Städte der arabischen Welt, geprägt durch ihre einzigartigen historischen Gebäude.

weiter»

Shibam

Shibam

Die Stadt mit dem treffenden Beinamen „Manhattan der Wüste" ist umgeben von befestigten Mauern aus dem 16. Jh. n.Chr., innerhalb derer sich auf weniger als einem halben Quadratkilometer ca. 500 fünf- bis siebenstöckige Gebäude konzentrieren. Für lange Zeit bildete Shibam die Grenze zwischen den Sultanaten Al Qatn und Sieyun, die sich bis zum Eintreffen der Engländer im 19. Jh. um die Kontrolle der Stadt stritten. Die Erbauer von Shibam perfektionierten die Wohnturm-Architektur, die später für das ganze Land charakteristisch wurde.

weiter»

Zabid

Zabid

Zabid, eine Kulturstadt im wahrsten Sinne des Wortes, verfügt über eine wichtige Geschichte samt zahlreichen Bibliotheken. Hier wurde in der Universität Al-Ashair (819 n.Chr.) von der Islamschule Al-Jalahdi ein mathematisches System mit dem Namen ,,AI-Jabar“ erfunden, das heute Grundlage der modernen Algebra ist. Zur Zeit ihrer größten Blüte hatte die Stadt 236 Moscheen, von denen viele im Laufe der Jahrhunderte zerstört wurden.

weiter»

Sokotra

Sokotra

Sokotra, die wohl ungewöhnlichste und unberührteste Insel im Indischen Ozean, umfasst circa 3.600 km² und befindet sich rund 500 km von der jemenitischen Küste entfernt in der Arabischen See. Sokotra ist eine einzigartige Insel im Jemen, die sich erst kürzlich dem Tourismus geöffnet hat. Sie bietet eine überraschende Vielfalt an Naturschönheiten: Gebirge, die steil über dem Meer abfallen, Ebenen, die von Palmen und Rohrgewächsen bedeckt sind, Hochebenen aus Kalkstein und tiefe Schluchten.

weiter»

Kultur

Kultur

Über Jahrhunderte hinweg entstanden im Jemen verschiedene Zivilisationen und legendäre Königreiche wie Saba, Awsan und Himjar, deren reichhaltige architektonische Hinterlassenschaften noch heute von den Besuchern bewundert werden können. Im Laufe der Jahrhunderte gab es zahlreiche erfolglose Versuche der Invasion oder Besatzung Jemens: das Römische Reich versuchte 24 v.Chr., in das Land einzudringen, ein Unterfangen, das an den Mauern der Stadt Ma'rib scheiterte.

weiter»
  • Stadt Stadt
  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Museum Museum
  • Einkaufen Einkaufen
  • Reiseziel Reiseziel
  • Park\Garten Park\Garten
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Theater Theater
  • Strand Strand
  • Hafen Hafen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Jemen

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE