Länder
Städte
Karte
Tokio
12:43
23°
morgen:
+23°

Währung:
JPY / Yen

Kurs
1€-

Japan: Kyushu / Okinawa

 
 
Shizuoka,Mount Fuji, Japan
  • Shizuoka,Mount Fuji, Japan
  • Himeji Castle, Japan
  • Imperial Palast in Tokio, Japan
  • Kushiro Kranich, Japan
  • Okinawa, Japan
  • Reisbauern in Fukui, Japan
  • Japanische Kultur, Tokyo
  • Gifu, Traditionelle Angeln, Japan
  • Otani, Toyama, Schneestraße, Japan
  • Okinawa, Garten, Japan

Japan: Kyushu / Okinawa

"Kitakyushu" Hiraodai Karst Plateau, Japan

Südländischer Paradies, verwöhnt von Natur unter dem blauen Himmel im Meer.

Als südlichste der vier Hauptinseln Japans stand Kyushu stets unter dem Einfluss des Kontinents. In der Folge spielte es in der Entwicklung Japans eine wichtige Rolle. Das Klima ist warm auf der pazifischen Seite, die von einer Strömung erwärmt wird, und auf der dem Japanischen Meer zugewandten Seite durch kontinentale Einflüsse relativ kühl. Die südwestliche Inselkette, zu der auch Okinawa (Ryukyu-Inseln) gehört, besitzt ein subtropisches Klima. Fukuoka ist Transportnabe und gleichzeitig auch Wirtschafts- und Verwaltungszentrum von Kyushu. Nagasaki ist eine Hafenstadt, die schon früh Handel mit dem Ausland betrieb. Eine schöne Landschaft und heiße Quellen begründen den Reiz von Beppu, Aso und Kumamoto. Auch Miyazaki und Kagoshima sind mit Fremdenverkehrsressourcen wie schönes Wetter und ein warmes Meer gesegnet. Okinawa ist ein südländisches Paradies, das sich in Klima, Kultur und Gebräuchen stark vom restlichen Japan unterscheidet.


Zugang

Auf dem Luftweg    
Von Tokyo zum Airport Fukuoka (105 Min.), Nagasaki (110 Min.), Kumamoto (100 Min.), Kagoshima (100 Min.), Miyazaki (95 Min.) und Naha (165 Min.). Von Osaka zum Airport Fukuoka (70 Min.), Nagasaki (70 Min.), Kumamoto (65 Min.), Kagoshima (75 Min.), Miyazaki (65 Min.) und Naha (135 Min.).

Mit der Bahn
Erreichbar mit dem San'yo-Shinkansen von Tokyo oder Osaka. In Hakata Anschluss an reguläre Züge zum Weiterreisen in Kyushu.

Andere Verkehrsmittel    
Von Osaka verkehren auch Autobahnbusse und Fähren nach Kyushu.

Nahverkehr auf Kyushu und Okinawa    
Innerhalb Kyushus sind Bahn und Flugzeug praktisch. Auf der Hauptinsel von Okinawa sind Leihwagen, Linienbusse, Einschienenbahnen und Taxen verfügbar. Zu den anderen Inseln per Flugzeug oder Fähre.


Fukuoka

Traditionelle Künste, Fukuoka, Japan

Fukuoka im Norden von Kyushu ist der Verkehrsknotenpunkt der Insel. Mit Sea side Momochi wurde an der Hakata-Bucht ein futuristisch anmutendes neues Viertel geschaffen. Canal City ist ein weitläufiger Komplex zwischen Hakata und Nakasu, der auch ein Theater und Einkaufszentren umfasst. Megaläden finden sich auch im Zentrum der Stadt, Tenjin. Im Dazaifu-Tenmangu-Schrein, der Sugawara no Michizane, dem Gott der Erziehung, gewidmet ist, versammeln sich Menschen aus ganz Japan zum Gebet.

Imbissstände von Fukuoka
Über 200 Imbissstände prägen das Bild der nächtlichen Straßen von Fukuoka. Hier werden vor allem Ramen (japanische Nudelsuppen) und Oden (in Suppe gekochtes Allerlei wie Fischpasten, Rettich, Eier u.a.m.) in vielen Varianten angeboten.


Nagasaki/Saga

Die Hafenstadt Nagasaki entwickelte schon früh Beziehungen zum Ausland. Diesen historischen Hintergrund spiegelt auch Glover Gardens, eine sehenswerte Ausländersiedlung mit Westlichen Gebäuden aus der damaligen Zeit. Huis Ten Bosch ist ein Freizeit- und Themenpark, der der Landschaft Hollands im 17. Jahrhundert nachempfunden ist. Neben Hiroshima ist Nagasaki die zweite Stadt, die im letzten Weltkrieg Opfer der Atombombe wurde. Im Epizentrum der damaligen Explosion liegt heute der Nagasaki-Friedenspark. Die an Nagasaki angrenzende Präfektur Saga ist bekannt für die Aritayaki- Keramikwaren.

Feste
Großes Herbstfest in Nagasaki. Besonders sehenswert ist der Drachentanz, der den Flug des Drachens durch die Luft nachempfindet.


Beppu / Aso / Kumamoto

Blick auf Beppu, Japan

Die Großzügigkeit des Naturraums von Kyushu, mit heißen Quellen und atemberaubend schönen Bergen, zeigt sich vor allem in Beppu, Aso und Kumamoto. Das Panorama von Aso, eine groß angelegte weiträumige Landschaft, erstreckt sich vom Asomachi-bochu bis hin zur Seilbahn von Mt. Aso. Schloss Kumamoto, das 1608 gebaut wurde, zählt zu den drei bedeutendsten Schlössern Japans. Beppu in der Präf. Oita ist ein Badeort mit einem der größten Vorkommen an Thermalquellen in ganz Japan. Ein ebenfalls für seine Thermen bekannter Landstrich ist Yufuin, das von einer wunderschönen Landschaft umgeben ist.

Souvenirs
Yunohana
Gegen Hautprobleme wirksamer natürlicher Badezusatz. Er wird in den Andenkenshops von Beppu werkauft.


Südliches Kyushu

Das südliche Kyushu bietet ein warmes Klima mit tropischer Atmosphäre. Das Symbol der Präfektur Kagoshima, Sakurajima, ist für seinen Kontrast mit der umgebenden Szenerie bekannt und soll sieben Mal am Tag die Farbe wechseln. Eine Spezialität von Ibusuki in Süd- Kagoshima sind die Schwitzbäder im heißen Sand. Spektakulär ausgewaschene Felsformationen, Oninosentakuita (Dämonen-Waschbretter) genannt, finden sich an der Nichinan-Küste von Miyazaki. Der Kirishima-Schrein von Miyazaki ist einem mythischen Helden gewidmet und zählt zu den Kulturschätzen Japans. Einer der größten immergrünen Eichenwälder Japans steht auf der Insel Yakushima vor der Südspitze von Kyushu.


Okinawa

Okinawa Busena Beach

Seit dem Altertum stark durch China und Südostasien beeinflusst, hat sich auf den Ryukyu- Inseln (Okinawa) eine vom restlichen Japan sehr unterschiedliche Kultur entwickelt. Das herrliche Meer mit den weißen Sandstränden der tropischen Koralleninseln sind der Stolz Okinawas. Das Schloss Shuri gehörte der Ryukyu-Dynastie an, die Okinawa von 1429 an 450 Jahre lang regierte. Im 2. Weltkrieg wurde Okinawa zum Schlachtfeld. Der Okinawa Friedensgedenkpark, der den Opfern des Krieges gewidmet ist, erinnert an die Kriegsschrecken und mahnt zur Erhaltung des Friedens.

Japan: Reisevideo