Länder
Städte
Karte
Naha
08:51
18°
morgen:
+21°

Währung:
JPY / Yen

Kurs
1€-

Okinawa: Hauptinsel

 
 
Shizuoka,Mount Fuji, Japan
  • Shizuoka,Mount Fuji, Japan
  • Himeji Castle, Japan
  • Imperial Palast in Tokio, Japan
  • Kushiro Kranich, Japan
  • Okinawa, Japan
  • Reisbauern in Fukui, Japan
  • Japanische Kultur, Tokyo
  • Gifu, Traditionelle Angeln, Japan
  • Otani, Toyama, Schneestraße, Japan
  • Okinawa, Garten, Japan

Hauptinsel Okinawa


Der südliche Teil Okinawas Hauptinsel

Naha, die Hauptstadt der Präfektur Okinawa, ist mit einer Bevölkerung von über 300.000 Einwohnern das Tor Okinawas zu Luft oder über Wasser. Shuri war einst eine Schlossstadt der Königlichen Regierung und beherbergt das Schloss Shuri, welches als Weltkulturerbe eingetragen ist. Der südliche Teil der Insel, in dem sich ausgedehnte Zuckerrohrfelder befinden, war ein hart umkämpftes Schlachtfeld während der Schlacht um Okinawa. Viele Zivilisten verloren in der Schlacht ihr kostbares Leben. Heute wird das Gebiet um Mabuni in Itoman als Gedenkpark für die Opfer des Krieges genutzt. Der Strom von Besuchern, die in den Park kommen um ihren Respekt zu erweisen und für Frieden zu beten, reißt niemals ab.

Der mittlere Teil Okinawas Hauptinsel

Der Mittlere Teil von Okinawa, mit seinen U.S.-Militärstützpunkten, ist eine amerikanisierte Stadt, in der man viele Schilder in europäischen Sprachen sehen kann. Das so genannte „American Village" in Chatan, das viele Besucher anzieht, ist ganz im amerikanischen Stil gebaut. Der „Südöstliche Botanische Garten" ist ein weiträumig angelegter Botanischer Garten mit dem Thema tropische Pflanzen und ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel.

Die Westküste Okinawas Hauptinsel

Die Küstenlinie von Onna ist das bevorzugte Badegebiet der Hauptinsel Okinawas und gespickt mit zahlreichen Ferienhotels. Genießen Sie diverse Wassersportangebote an den Stränden vor den Hotels. Die wunderschöne Szenerie, bestehend aus Felsklippen und weißen Sandstränden der besten landschaftlichen Stellen der Hauptinsel Okinawas, wie beispielsweise der Manza-mo Hügel und das Tauch-Mekka Kap Maeda, sind zum Okinawa-Küsten-Nationalpark auserwählt worden.

Der nördliche Teil Okinawas Hauptinsel

Berge senken sich zur Küstenlinie nördlich von Nago, im Gebiet bekannt als „Yanbaru". Viele einheimische und unschätzbare Lebewesen, wie die Yanbaru Wasserralle, der Yanbaru Specht, usw. leben in den immergrünen Laubwäldern. Auf der Motobu-Halbinsel befindet sich das „Okinawa Churaumi Aquarium", mit dem Okinawa weltweit auf Grund seiner Dimensionen eine Spitzenstellung genießt.

Japan: Reisevideo