Länder
Städte
Regionen
Karte
Jerusalem
19:35
27°
morgen:
+33°

Währung:
ILS / Schekel

Kurs
1€- 4.25

Israel: Galiläa

 
 

Reiseziele in Israel: Galiläa

Blick auf die Landschaft um Galiläa

Wenn Sie durch die Vorberge von Galiläa reisen, wird Sie bestimmt der ländliche Frieden der Städte und Dörfer berühren. Das Untere Galiläa wird durch das Jezreel-Tal dominiert, einem Schauplatz von Schlachten aus lang zurückliegenden Zeiten, als es Ägypter, Mesopotamier, Assyrier, Perser und Römer aufgrund seines strategischen Wertes für sich beanspruchten. Besuchen Sie Megiddo (Armageddon), wo Sie die Geschichte der Menschheit nachverfolgen können. Machen Sie einen Abstecher zu einem Kibbutz. Das ist ein gemeinschaftliches Farmsystem, das um die Wende des 20. Jahrhunderts eingerichtet wurde und eine sehr wichtige Rolle bei der Entwicklung der Landwirtschaft in Israel spielte.

Ihr Ausgangspunkt zur Erkundung des Unteren Galiläas ist das pittoreske Tiberias, am Westufer des See Genezareth (hebr.: Kinneret), von dessen Seeufer-Promenade Sie über das schimmernde Wasser Ausschau halten können. Tiberias verfügt über vielfältige kulturelle und religiöse Bezugspunkte, ebenso wie über heiße Quellen und Spas, die seit Urzeiten Besucher willkommen heißen. Die Stadt bietet außerdem eine Vielzahl an Unterkünften, charakteristischen Restaurants sowie einem aktiven Wassersportprogramm.

Die Küste des See Genezareth und die umliegenden Hügel eignen sich ganzjährig als Reiseziel in Israel. Hier befinden sich Naturwanderwege, historische Stätten und beliebte Urlaubsgegenden. Die gesamte Region, einschließlich Kapernaum, Tabgha, der Berg der Seligpreisung, Nazareth, Berg Tabor und Jordanfluss stehen im engen Zusammenhang mit Jesus und den ersten Christen.

Traditionelles Galiläa, Israel

Besuchen Sie Bet Schean, eine gigantische archäologische Stätte, die ständig neue Geheimnisse preisgibt. Das Obere Galiläa ist eine Wonne für die Sinne, mit Wäldern und Bergen, Bächen und Wasserfällen. Dies ist eine Gegend für Aktivitäten im Freien: Reiten, Kanufahren, Kajakfahren, Rafting, Abseilen, Vogelbeobachtung, Angeln und Skifahren im Winter. Und überall gibt es archäologische Überreste: Festungen aus islamischen und Kreuzfahrerzeiten, Synagogen aus talmudischen Zeiten. Römische Tempel. Kanaanitische Paläste. Die Kulturszene ist gleichermaßen abwechslungsreich: Museen, Musikfestivals, Kunstgalerien, Skulpturenparks und Volkstanzveranstaltungen. Umgeben von den höchsten Gipfeln und grünsten Tälern Israels ist die wichtigste Stadt im Oberen Galiläa Safed, die Quelle von Mystizismus und Kabala; heute eine Künstlerkolonie. Safed ist eine gute Ausgangsbasis zum Erkunden von Stätten wie die Banias-Wasserfälle, das Hula-Naturschutzgebiet und der antike Tel-Hazor.

Wo auch immer Sie in Galiläa unterwegs sind, werden Sie grüne Flächen sehen. Dies ist zum großen Teil der Gesellschaft für die Erhaltung der Natur in Israel sowie anderen Umweltschutzorganisationen zu verdanken, die sich sehr engagieren um sicherzustellen, dass Israels Fauna und Flora, Landschaften und historischen Stätten geschützt werden. Israel ist einer der wenigen Orte auf der Welt, an denen es ein Vergehen ist, wilde Blumen zu pflücken - und wenn Sie durch Galiläa und den Rest Israels wandern, werden Sie das Ergebnis dieser Politik zu schätzen wissen.

Israel: Akko in Galiläa

  • Flughafen Flughafen
  • Reiseziel Reiseziel
  • Park\Garten Park\Garten
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Stadt Stadt
  • Museum Museum
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Strand Strand
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Israel

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE