Länder
Karte
Djogkarta
02:37
24°
morgen:
+32°

Währung:
IDR / Rupiah

Kurs
1€- 15,715.78

Indonesien: Sumatra

 
 
Reisfeld in Bali, Indonesien
  • Reisfeld in Bali, Indonesien
  • Batak Tanz, Sumatra,  Indonesien
  • Java, Borobudur Tempel, Indonesien
  • Indonesien, Kalimantan
  • Jakarta, Indonesien
  • Komodowaran in Nusa Tenggara, Indonesien
  • Telaga Warna Dieng, Java, Indonesien
  • Indonesien
  • Indonesien, Kalimantan
  • Wamena, Papua, Indonesien

Reiseziele Indonesien: Sumatra

Toba See in Sumatra, Indonesien

Alles an Sumatra scheint groß zu sein. Es ist die drittgrößte Insel des Inselstaates Indonesien und die fünftgrößte der Welt. Das massive Bukit-Barisan-Gebirge zieht sich längs durch die gesamte Insel und der Toba-See, Sumatras Hauptattraktion, ist der größte See Asiens. Die Insel hat die unterschiedlichsten Landschaften zu bieten. Tiefe Schluchten und wilde Schnellen verlaufen durch dichte Urwälder, dunstige Sümpfe ziehen sich hin zu felsigen Küstenlinien und weißen Sandstränden. Aber in Sumatra gibt es nicht nur Wildes und Wundervolles. Auch ihre Völker und Kultur, Architektur und Küche faszinieren.
Verwaltungstechnisch ist die Insel in die Provinzen Nanggroe Aceh Darussalam (NAD), Nord-Sumatra, West-Sumatra, Riau und das Riau Archipel, Jambi, Bengkulu, Bangka-Belitung, Lampung und Süd-Sumatra unterteilt.

Land illustrer Königreiche

Die Batak in Nord Sumatra, Indonesien

Sumatra beheimatet viele der ethnischen Gruppen Indonesiens, darunter die Malaien, Acehnesen, Batak und Minangkabau.

Über hunderte von Jahren haben diese ethnischen Gruppen Sumatra und andere Inseln und auch Gebiete außerhalb des heutigen Indonesiens maßgeblich beeinflusst. Im 17. Jahrhundert erstreckte sich die Macht des Sultanats von Aceh bis auf die malaysische Halbinsel. Die Stadt Medan, die Hauptstadt Nordsumatras, war Sitz des Deli-Königreichs und bis heute ist der Maimoon-Palast aus dem 19. Jahrhundert, die ehemalige Residenz des Sultans von Dell, die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt.

Die Batak in Nord-Sumatra bestehen aus mehreren großen Untergruppen, wie z.B. die Karo Batak im Karo-Hochland, die Pakpak und die Toba um den Toba-See und auf der Insel Samosir.

Vor der Küste, auf der Insel Nias, vollführen junge Männer noch Kriegstänze und die rituellen Kämpfe Tulotolo und Fahombe. Darüber hinaus findet noch rituelles Steinspringen in befestigten Dörfern mit Steinaltären und Megalithen statt.

West-Sumatra ist das Land der Minang, Heimat der Minangkabau, mit einem matriarchalischen Gesellschaftssystem, in dem Eigentum, Titel, Klannamen und Traditionen mütterlicherseits weitergegeben werden.
Die Minang sind devote Muslime und kluge Geschäftsleute. Sie haben oft gutgehende Geschäfte fernab der Heimat. Daher verwundert es nicht, dass die würzige Küche West-Sumatras in allen Ecken des Inselstaats zu finden ist.

Auf der Spur von Naturwundern

Sumatra, Desa Torosiaje

Sumatras spektakuläre natürliche Schönheit zieht sich von ihrer Nordspitze bis in den Süden. Die tiefen Gewässer um die Insel Weh bieten ein atemberaubendes Unterwasserleben und bieten sich daher perfekt zum Schnorcheln und Tauchen an. Zudem sind die Ostküste und die hohen Wellen auf Nias und den Mentawai-Inseln ein Traum für jeden Surfer. Dennoch ist der beliebteste Zielort in der Gegend der altertümliche Krater des Toba-Sees, der sich vor ca. 75.000 Jahren gebildet hat. 906 Meter über der Meeresoberfläche gelegen, erstreckt sich der See über sage und schreibe 1.707 km2 und ist 450 Meter tief. In seiner Mitte befindet sich die Insel Samosir mit seinen traditionellen Toba-Batak-Dörfern und megalithischen Stätten.
Sumatras Fauna ist in Reservaten wie z.B. Gunung Leuser und Kermci-Seblat geschützt. Im Tiefland-Regenwald dieser Nationalparks sind Nashörner, Tiger, Fleckenleoparde, Elephanten, viele Vogelarten, die Asam Kumbang Krokodil-Farm und das Bahorok-Orangutan-Rehabilitationszentrum in Bukit Lawang in der Nähe von Medan beheimatet. Es gibt darüber hinaus ein Naturreservat, das für die seltenen, riesigen Rafflesia-Blumen berühmt ist.

Glänzende Seide und Stoffe

Ein traditioneller Reisspeicher in Padang, Sumatra Indonesien

Wunderschöne handgewebte Stoffe sind Teil des kulturellen Erbes Sumatras. Die Batak pflegen die Tradition des ulos. Es gibt verschiedene Arten von ulos, die sich anhand ihrer Motive unterscheiden. Diese geben ihre Funktion an und wie sie getragen werden müssen. Der Westen und Südosten Sumatras produzieren songket-Webereien mit glitzernden Silber- oder Gold-Fäden. In Lampung wird der tapis hergestellt.

 

Uhr auf dem Hügel

Jam Gadang bedeutet wörtlich übersetzt "Massive Uhr". Diese Turmuhr ist eine Sehenswürdigkeit der Stadt Bukittmggi in West-Sumatra und ist im Stadtzentrum in der Nähe des Hauptmarktes Pasar Atas gelegen. Sie ist für Neujahrsfeiern von zentraler Bedeutung und wurde von den Architekten Yazin und Sutan Gigi Ameh entworfen. Die 26 Meter hohe Struktur wurde 1926 in der niederländischen Kolonialzeit als Geschenk der niederländischen Königin für den Stadtkontrolleur errichtet.

Indonesien: Nord Sumatra

  • Reiseziel Reiseziel
  • Bezirk Bezirk
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Museum Museum
  • Park\Garten Park\Garten
  • Badeurlaub Badeurlaub
  • Strand Strand
  • Flughafen Flughafen
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Indonesien

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE