Länder
Regionen
Karte
Neu Delhi
15:13
32°
morgen:
+32°

Währung:
INR / Ind. Rupie

Kurs
1€- 75.37

Indien: Reiseziele Osten

 
 
Indische Elefanten, Indien
  • Indische Elefanten, Indien
  • Gujarat Sehenswuerdigkeiten, Indien
  • Natur in Indien, Berge in Kerala
  • Strand, Indien, Asien
  • Himalaya, Indien
  • Festival, Indien
  • Indien,Strand in Goa
  • Taj Mahal, Indien
  • Indischer Tiger, Indien
  • Der Garuda-Schrein als steinerner Tempelwagen (Ratha), Vitthala-Tempel, Karnataka, India
  • Kerala Kultur, Indien

Reiseziele in Indien: Osten


Bihar

Buddha in Indien (c) India Tourism Frankfurt

Zwei Orte sind touristisch wichtig: die Hauptstadt Pat-na mit einigen Relikten aus buddhistischer Zeit (Museum), vor allem aber Bodhgaya, wo der historische Buddha unter einem Bodhibaum seine Erleuchtung erhielt. Bodhgaya ist heute ein wichtiger Pilgerort für Buddhisten aus aller Welt und überaus farbenprächtig. Reisezeit: Oktober bis März.

Region Westbengalen, Indien

Die Hauptstadt dieses Bundesstaates - Calcutta - verfügt über einen internationalen Flughafen und wartet mit vielen kolonialen Bauten auf, da sie vor dem Umzug nach Delhi Hauptstadt von Britisch-Indien war. Von Calcutta aus kann man (Flug oder Bahn) Darjeeling mit seinen Teeplantagen und einer großartigen Gebirgskulisse, an der der Buszubringer aber auch der „Toy Train" (Spurweite 60 cm) aus kolonialer Zeit vorbeifahren. Heute ist Darjeeling ein bunter Basarort. Für die Briten war es eine sogenannte „hill Station", wo die britischen Kolonialregierung in den feucht-heißen Sommermonaten Zuflucht suchte. Reisezeit: April bis Mai, ab Oktober gute Fernsicht.

Region Sikkim, Indien

Meist wird eine Fahrt nach Sikkim bequem mit einem Aufenthalt in Darjeeling verbunden. Sikkim eignet sich gut für ausgedehnte Wandertouren und hat einige sehr schöne buddhistische Klöster.

Region Orissa, Indien

Pilgerort in Puri, Ratha-Yatra Festival, Indien (c) India Tourism Frankfurt

Drei Orte sind einen Besuch wert: die Hauptstadt Bhubaneshwar, der Sonnentempel von Konarak und der Pilgerort Puri, am Golf von Bengalen gelegen. Die Orte sind reisetechnisch gut mit einander zu verknüpfen. Reisezeit: Oktober bis März.

In Bhubaneshwar finden wir fast 100 Tempel (7.-12. Jahrhundert) im sogenannten Shikara-Stil. Alle Tempel sind außerordentlich reich verziert. Bis auf den größten unter ihnen, den Lingaraja, dürfen sie auch alle von Nicht-Hindus besucht werden. Letzterer kann aber von einer Plattform, für den damaligen britischen Vizekönig Curzon gebaut, von außen gut betrachtet werden.

Konarak ist der Ort eines der schönsten und kunsthistorisch bedeutendsten Tempel Indiens. Der Sonnentempel (13. Jahrhundert) besticht durch seine erotischen Skulpturen, die manche schöner einschätzen als die Tempel von Khajuraho. Vor allem aber sind es seine übergroßen 12 steinernen Wagenrädern, die den Tempel in der ganzen Welt berühmt gemacht haben, gezogen von 7 feurigen Steinrossen.

Puri ist der dritte Ort, eine heilige Stadt und für Hindus ein besonders wichtiger Pilgerort. Der große Jaggannathtempel darf von Nicht-Hindus nicht betreten werden. Es gibt aber mehrere Plattformen, die eine intensive Betrachtung ermöglichen. Im Monat Ashada (Juni/Juli) kommen Hunderttausende Pilger in die Stadt, um beim großen Wagenfest (Rath Yatra) der Ehre teilhaftig zu werden, die großen Prozessionswagen zu berühren.

Indien: Odisha & Buddhismus

Hotels, Reisen & Co

Previous Next

Reisen

Luxuszug Deccan Odyssey

Hotels

Indien: Hotels

Reiseziele

Gujarat, Indischer Bundesstaat