Länder
Regionen
Karte
Neu Delhi
08:34
27°
morgen:
+38°

Währung:
INR / Ind. Rupie

Kurs
1€- 69.67

Indien: Touristeninformationen

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

Delhi ist die Hauptstadt Indiens (genauer: Neu- Delhi) und wichtigster Ankunftsort für Touristen. Das Stadtbild ist einerseits geprägt durch Prachtbauten aus der glanzvollen Mogulzeit (u. a. Rotes Fort, Freitagsmoschee, Grabmal des Humayum), andererseits - in Neu-Delhi - durch Bauten aus der britischen Zeit, als hier die Hauptstadt Britisch-Indiens war (u. a. Präsidentenpalast, viele Verwaltungsgebäude). Delhi verfügt über ausgezeichnete Hotels aller Preisklassen. Die Stadt ist gleichzeitig zentraler Knotenpunkt für das innerindische Flugnetz. Beste Reisezeit: Oktober bis März.

weiter»

Reiserouten

Reiserouten

Indien bietet eine Reihe von attraktiven Stränden, die eine willkommene Gelegenheit bieten, sich von einer anstrengenden Rundreise zu erholen. Goa bietet mit 100 km Strand beste Hotelunterkünfte. Südlich von Madras/Chennai bietet Mamallapuram eine ausgezeichnete Möglichkeit, Kultur und Erholung zu verbinden. In Orissa bietet der Strand von Puri die gleiche Kombination. In Kerala sind die Strände in der Nähe von Thiruvananthapuram zu nennen: Kovalam und Varkala.

weiter»

Luxuszugreisen

Luxuszugreisen

Möbel aus erlesener Qualität machen die Kabinen zu königlichen Gemächern. Das elegante und farbenfrohe Interieur des Zuges erinnert an die farbenfrohen Traditionen der Wüste Thar. Neben der gut sortierten Bar, gibt es die beiden Restaurants Sheesh Mahal und Swarn Mahal. Es steht außerdem ein Spa Abteil für Massagen und ein Schönheitssalon zur Verfügung.

weiter»

Nationalparks

Nationalparks

Botaniker und Zoologen finden in allen Landesteilen Indiens eine große Anzahl von Wildreservaten und Nationalparks. Einige davon stehen unter dem Schutz der UNESCO (s. UNESCO-Liste in dieser Broschüre). Es gibt über 90 Nationalparks. Die Zahl steigt ständig. Hinzu kommen 500 Schutzgebiete. Das bedeutet, das fast 5% der Landfläche Indiens geschützt sind. Einige Parks sind namentlich in den jeweiligen Länderkapiteln dieser Broschüre erwähnt.

weiter»

Abenteuer & Sport

Abenteuer & Sport

Indien ist ein Land mit einer uralten Geschichte, die sich an herausragenden Baudenkmälern ablesen lässt. Aber Indien hat mehr zu bieten. Für sportlich ambitionierte Reisende eröffnet sich eine ganze Fülle von verschiedensten Möglichkeiten an körperlichen Aktivitäten. Besonders die Berge in Nordindien, aber auch die kilometerlangen Strände bieten viele Möglichkeiten für körperliche Betätigungen.

weiter»

Bergurlaub

Bergurlaub

Ein Erbe aus britischer Zeit. Den Kolonialherren war das Klima in den Städten oft zu heiß und zu feucht, vor allem in der Monsunzeit. Sie errichteten in den Bergen kleine schmucke Orte, die mit ihren Fachwerkhäusern oftmals eher an englische Kleinstädte erinnerten.

weiter»

Strandurlaub

Strandurlaub

Der indische Subkontinent bietet sonnenhungrigen Touristen mehr als 6.000 km Küstenlänge mit einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Strände. Tauchen, Schwimmen, Wasserski sind nur einige Aktivitäten für den Reisenden. In den Strandhotels wird eine ausgezeichnete Küche geboten, die vorzugsweise aus Fisch und anderen Meerestieren besteht.

weiter»

Wellnessurlaub

Wellnessurlaub

Ayurveda heißt „Die Wissenschaft vom langen Leben" (ayus = Leben, veda = Wissen). Ayurveda ist ein Gesundheitssystem, das auf eine 3.500-jährige Geschichtezurückblicken kann. Mit einem individuell abgestimmtem System von Massagen, Schwitzbädern, Stirngussbehandlungen oder Packungen aus Pasten, Salben, Ölen und Kräutersäften für die Haut erlebt der Patient eine tiefe Entspannung.

weiter»

Kreuzfahrten

Kreuzfahrten

Auf den Flüssen Indiens hat sich eine ganz neue Form des Tourismus entwickelt. In Nachbauten alter Kolonialschiffe oder in Neukonstruktionen können Flussbegeisterte den Ganges und den Brahmaputra vom Wasser aus genauer kennen lernen. Auf den Spuren Buddhas fährt das Schiff RV Bengal Pandaw. Übernachtung auf dem Schiff in Kolkata mit zahlreichen Landausflügen, z. B. nach Bihar, Bodhgaya, Nalanda, Patna oder Varanasi.

weiter»

Goa

Goa

Mit den Beinamen "Perle des Orients" oder "Touristenparadies" versehen, liegt der Staat Goa an der Westküste Indiens in dem Konkan genannten Küstengürtel. Ein kulturelles Erbe und einige der schönsten Strände der Welt.

weiter»

Unterkünfte & Hotels

Unterkünfte & Hotels

Indien bietet seinen Gästen eine unübersehbare Fülle von Unterkünften aller Preiskategorien. Es gibt keine standardisierte Klassifizierung. Sterneangaben sind also nicht miteinander und auch nicht nach europäischen Maßstäben zu vergleichen.

weiter»

Bahnreisen

Bahnreisen

Das indische Eisenbahnnetz, eins der größten der Welt, erstreckt sich fast über alle Staaten Indiens. Es wurde vor über 150 Jahren als erstes Eisenbahnnetz Asiens aufgebaut. Eine Bahnreise in Indien, mit dem neu restaurierten "Golden Chariot Train", ist eine faszinierende Art, dieses riesige Land zu bereisen.

weiter»

Osten Indiens

Osten Indiens

Der Osten umfasst die Bundesstaaten Westbengalen (mit Kolkata), Bihar, Orissa, die Inselgruppe der Andamanen und Nicobaren, die nordöstlichen Bundesstaaten Assam, Meghalaya, Arunachal Pradesh, Nagaland, Manipur, Mizoram, Tripura und vor allem den Bergstaat Sikkim.

weiter»

Reiseziele Norden

Reiseziele Norden

Delhi ist die Hauptstadt Indiens (genauer: Neu-Delhi) und wichtigster Ankunftsort für Touristen, natürlich auch ein sehr beliebtes Reiseziel in Indien. Das Stadtbild ist einerseits geprägt durch Prachtbauten aus der glanzvollen Mogulzeit (u.a. Rotes Fort, Freitagsmoschee, Grabmal des Humayum), andererseits - in Neu-Delhi - durch Bauten aus der britischen Zeit (u.a. Präsidentenpalast, viele Verwaltungsgebäude), als hier die Hauptstadt Britisch-Indiens war. Delhi verfügt über ausgezeichnete Hotel aller Preisklassen. Die Stadt ist gleichzeitig zentraler Knotenpunkt für das innerindische Flugnetz. Beste Reisezeit für Neu Delhi: Oktober bis März.

weiter»

Reiseziele Süden

Reiseziele Süden

Touristisch bietet das Land bei weitem nicht so viel wie seine Nachbarn. Ein Besuch lohnt dennoch wegen der eigenwilligen Architektur seiner Hauptstadt und der Umgebung. Hyderabad: Heute hat Hyderabad der Nachbarmetropole Bangalore den Rang als erste Softwareschmiede Indiens abgelaufen („Cyberabad"). Beeindruckend ist das auf Bildern in aller Welt bekannt gemachte viertürmige Char Minar inmitten der Stadt, gebaut zum Dank, dass die Stadt einmal von einer Pestwelle verschont blieb. Wichtiger aber ist ein Besuch in der nahegelegenen Gräberstadt Golconda mit einer riesigen Festungsanlage (16./17. Jahrhundert) und Dutzenden von Gräbern der Qutb-Dynastie.

weiter»

Reiseziele Westen

Reiseziele Westen

Neben einer Reise nach Agra, 200 km von Delhi entfernt, ist Rajasthan wohl eine der beliebtesten Reiseziele in Indien, die von vielen Veranstaltern angeboten wird. Selbst um nur die wichtigsten Orte kennen zu lernen, benötigt man mindestens 14 Tage. Es ist eine Reise in das alte Rajputana, wie früher die vielen kleineren und größeren Fürstentümer genannt wurden.

weiter»

Reiseziele Osten

Reiseziele Osten

Zwei Orte sind touristisch wichtig: die Hauptstadt Pat- na mit einigen Relikten aus buddhistischer Zeit (Museum), vor allem aber Bodhgaya, wo der historische Buddha unter einem Bodhibaum seine Erleuchtung erhielt. Bodhgaya ist heute ein wichtiger Pilgerort für Buddhisten aus aller Welt und überaus farbenprächtig. Reisezeit: Oktober bis März.

weiter»

Mizoram

Mizoram

Mizoram ist ein sehr gebirgiges Land mit Bergen über 2000 m, die dicht mit Bambus und wilden Bananen bewachsen sind. Der Artenreichtum ist außergewöhnlich. Es gibt zahllose Orchideenarten. In der Fauna fällt die große Zahl von Schmetterlingen (300 Arten) auf.

weiter»

Tripura

Tripura

Von den sieben nordöstlichen Staaten ist Tripura der kleinste. Bedingt durch die Teilung Indiens ist dieser Staat (seit 1963 Union Territory, seit 1972 Unionsstaat) von drei Seiten vom heutigen Bangla Desh, dem früheren Ostpakistan, umgeben. An seiner östlichen Seite hat es ein Stück gemeinsame Grenze mit Mizoram.

weiter»

Manipur

Manipur

Manipur ist die Heimat vieler Stämme (mindestens 29), wie die Naga, die Kuki, die Chin, die Mizo und vor allem die Meithi, die mit dem Shan im benachbarten Myanmar verwandt sind.

weiter»

Nagaland

Nagaland

Nagaland liegt im nordöstlichsten Gebiet Indiens. Assam ist sein westlicher Nachbar, im Norden grenzt es an Arunachal Pradesh, im Süden an Manipur und im Osten an Myanmar.

weiter»

Meghalaya

Meghalaya

Meghalaya wird oft die „Heimat der Wolken" genannt. In der Tat gehören einige Orte dieses kleinen Bundeslandes zu den regenreichsten Gebieten dieser Erde. Deswegen kann man hier auch eine Reihe von spektakulären Wasserfällen besuchen.

weiter»

Assam

Assam

Assam bedeutet in der Sprache der Ahorn „Gewelltes Land". Im 12. Jh. kamen die Ahorn von Südostasien (Thailand, Myanmar). Später, im 19. Jh. konvertierten sie mehrheitlich zum Hinduismus, was zu einer Revolte führte, die wiederum von Burma niedergeschlagen wurde.

weiter»

Arunachal Pradesh

Arunachal Pradesh

Arunachal Pradesh ist der nördlichste Bundesstaat im Bereich des Nordostens. Der Staat ist auch der größte der sieben Bundesstaaten, die oft auch „Sieben Schwestern" genannt werden.

weiter»

Nationalparks

Nationalparks

Weltnaturerbe; Mangrovensumpf mit verzweigten Wasserwegen im Gangesdelta; Tierschutzgebiet; wenig Säugetiere wie Axishirsche, Wildschweine und Rhesusaffen; Brutkolonien von Wasservögeln; reiche aquatische Tierwelt.

weiter»

Westbengalen

Westbengalen

Kolkata (Kalkutta)- die Hauptstadt Westbengalens - ist die zweitgrößte Stadt Indiens. Sie wurde im 17. Jahrhundert als britischer Handelsposten gegründet und avancierte zum wirtschaftlichen und politischen Zentrum des britischen Imperiums in Indien, bis sie in ihrer Hauptstadtfunktion 1911 von Delhi abgelöst wurde.

weiter»

Sikkim

Sikkim

Sikkim ist ein kleiner Staat mitten in den Bergen. Im Westen schließt sich Nepal, im Norden China (Tibet), im Osten Bhutan und im Süden der Bundesstaat Westbengalen an. Die Geschichte des Landes ist weitgehend vom Buddhismus bestimmt.

weiter»

Bihar & Jharkand

Bihar & Jharkand

Bundesstaat Bihar: Hier lehrte Buddha, hier wurde der Jain-Guru Mahavira geboren, und hier hatten die Magadha- und Maurya-Könige ihre Hauptstädte.

weiter»

Andamanen

Andamanen

Die Inselgruppen der Andamanen und Nikobaren liegen im Golf von Bengalen, etwa 1200 km vom indischen Festland entfernt, und bestehen aus 572 Inseln und Felsen, von denen nur 38 bewohnt sind.

weiter»

Indien: Kashmir von Srinagar bis Leh

Hotels, Reisen & Co

Previous Next

Reisen

Luxuszug Deccan Odyssey

Hotels

Hotels in Himachal Pradesh

Reiseziele

Gujarat, Indischer Bundesstaat