Länder
Regionen
Karte
Neu Delhi
15:10
30°
morgen:
+32°

Währung:
INR / Ind. Rupie

Kurs
1€- 75.26

Indiens Städte: Delhi

 
 
Indische Elefanten, Indien
  • Indische Elefanten, Indien
  • Gujarat Sehenswuerdigkeiten, Indien
  • Natur in Indien, Berge in Kerala
  • Strand, Indien, Asien
  • Himalaya, Indien
  • Festival, Indien
  • Indien,Strand in Goa
  • Taj Mahal, Indien
  • Indischer Tiger, Indien
  • Der Garuda-Schrein als steinerner Tempelwagen (Ratha), Vitthala-Tempel, Karnataka, India
  • Kerala Kultur, Indien

Städte in Indien: Delhi

Rotes Fort in Delhi, Indien (c) India Touirsm Frankfurt

3500 Jahre Geschichte - Ein vielseitiges und kostbares Erbe, Erinnerung an historische Ereignisse, im Laufe von Jahrtausenden von zahlreichen Imperien in aufeinander folgenden Wellen errichtet, erobert, aufgegeben, geplündert und erneuert.

Neu Delhi, die Hauptstadt und drittgrößte Stadt Indiens, ist eine Synthese aus historischer und moderner Kultur. Sie erstreckt sich entlang des westlichen Zentrums der Gangesebene und lässt ein Bild vorüberziehen, das reich an Kultur, Architektur und menschlicher Vielfalt ist. Sie verfügt auch über einen großen Reichtum an Geschichte und an exotischen Monumenten, Museen, Galerien, Gärten und Ausstellungen.

Aus 2 kontrastreichen und dennoch harmonischen Teilen bestehend, dem "Old Delhi" und dem "New Delhi", bilden diese Teile das touristische Zentrum Nordindiens.

"Old Delhi" erzählt die Vergangenheit der Mogul-Stadt und führt Sie in ein Straßenlabyrinth, das dicht neben eindrucksvollen Moscheen, Monumenten und Forts liegt. Sie werden gleichfalls Märkte voller Leben und Farben entdecken, die sich glücklich schätzen können, inmitten einer üppigen, zuweilen übermäßigen Atmosphäre eine Fülle von Artikeln zu Preisen anzubieten, die es mit jeder Konkurrenz aufnehmen. Die Kaiserstadt in Indien Neu Delhi trägt die fein geschwungene Architektur der britischen Anwesenheit zur Schau. Delhi besitzt einen internationalen Flughafen, der an eine sehr große Zahl von Städten in der Welt angebunden ist. Delhi verbindet gleichfalls die verschiedenen Regionen Indiens sowohl mit Straßen als auch über das Schienennetz. Wie der Geschmack der Touristen auch immer beschaffen sein mag, Delhi hat viel zu bieten.

Natürlich gibt es die unumgänglichen Monumente. Qutab Minar, ein imposanter und von Qutubuddin Aibak im Jahre 1193 nach Christus erbauter fünfstöckiger Turm, ist eine Hauptattraktion von Delhi und Teil des Historischen Welterbes. Purana Qila, erbaut von Kaiser Mughal Humayun, ist eine Festung, die dem Roten Fort zeitlich vorausgeht. Sie ist von beeindruckender Struktur und beherbergt die Appartements des Kaisers, eine Bibliothek, die Baracken der Soldaten und eine von Sher Shah Suri erbaute Moschee.

Jama Masjid (Freitagsmoschee) in Delhi ist die größte Moschee in Indien (c) India Tourism Frankfurt

Im Norden von Delhi in Indien kann man Pragati Maidan besuchen, das berühmte Ausstellungszentrum von Delhi. Das Grab des Humayun ist auch Teil des Historischen Welterbes. Es ist ein großes, für den Kaiser und seine Frau errichtetes Mausoleum, und man sagt, dass es als Vorlage für das Taj Mahal gedient hat. Das Rote Fort ist kürzlich zum Historischen Welterbe erklärt worden. Aus rotem Sandstein erbaut, beherbergt es den Diwan-e-Aam oder den Öffentlichen Audienzsaal des Kaisers, den Diwan-e-Kas oder den Privaten Saal, Rang Mahal (den Palast der Königin) mit den königlichen Bädern (Hammams) und den zierlichen Moti Masjid oder Perlenmoschee. Die Hauptattraktion des Roten Forts ist ein am Abend aufgeführtes Ton- und Lichtspektakel. Von dort aus können Sie Chandni Chowk, einen traditionellen Marktplatz, und Gurudwara Sisgani besuchen. In der Nähe des Roten Forts findet man Jama Masjid, die von Kaiser Shah Jahan im Jahre 1656 errichtete größte Moschee Asiens.

Die anderen bemerkenswerten Reiseziele von Delhi sind das Grab von Muhammad Shah und das Grab von Sikanda Lodi.

Im Zentrum Delhis erhebt sich das 42 m hohe India Gate, ein "Triumphbogen", der inmitten einer Kreuzung ein Gewölbe aufweist, das seinem französischen "Kollegen" nahezu vergleichbar ist. Er erinnert an die 70000 indischen Soldaten, die im ersten Weltkrieg ihr Leben im Kampf für die britische Armee verloren haben. Das Mahnmal trägt die Namen von mehr als 13516 britischen und indischen Soldaten, die im Laufe des afghanischen Krieges im Jahre 1919 an der Nordwestgrenze gefallen sind.

Lal Maas, indisches Gericht (c) India Tourism Frankfurt

Das Nationalmuseum in Janpath, in der Nähe des India Gate, ist - mit einer großartigen Sammlung von Antiquitäten - eines der größten Museen des Landes. Das andere erstrangige Museum ist die Nationalgalerie für Moderne Kunst.

Die zu besuchenden weiteren Orte von Bedeutung sind Raj Ghat, im Gedenken an Mahatma Gandhi; Shanti-Van, ein Denkmal zu Ehren von Jawahar Lal Nehru, des aller ersten Präsidenten Indiens; Shakti Sthal, ein Denkmal für Indira Gandhi; Teen Murti Bhawan, der Wohnsitz von Jawahar Lal Nehru und das Planetarium; der Bahai-Tempel, auch bekannt unter dem Namen Lotustempel; der Birla-Tempel, der ISKCON-Tempel und der Akshardham-Tempel. Falls Sie genug Zeit haben und Museen mögen, versuchen Sie das Internationale Puppenmuseum, das Eisenbahntransportmuseum, das Nationalmuseum für Naturgeschichte und Azad Hind Gram zu besuchen.

Delhi ist der beste Ort, um die beeindruckenden Gebäude der Kolonialzeit mit ihrer Lutyen-Architektur, wie etwa Rashtrapati Bhawan oder das Haus des Präsidenten, das Parlament, das nördliche Viertel und das südliche Viertel, den Obersten Gerichtshof... zu sehen.

Der Connaught-Platz ist ein anderes beeindruckendes Viertel und ein Paradies für Shoppingfreunde. Neben dem Connaught-Platz liegen die Warenhäuser der Staatsregierung, wo Sie das Kunsthandwerk und die Erzeugnisse aus verschiedenen Regionen Indiens bewundern und der Versuchung zum Kauf nicht werden widerstehen können. Besuchen Sie auch Dilli Haat, um Ihre Reise nach Indien unvergesslich werden zu lassen. Große Einkaufszentren und Verkaufspunkte sind überall verfügbar und bieten eine breite Palette von Artikeln, Stoffen, Kunstgegenständen und typischen handwerklichen Erzeugnissen von hoher Qualität zu vernünftigen Preisen zum Kaufan.

Hotels in Delhi

Traditioneller Tribal Tanz in Indien (c) India Tourism Frankfurt

Delhi ist einer der am meisten in Anspruch genommenen Einreiseorte Indiens. Es gibt eine breite Auswahl an Unterkünften, die von ultramodernen 5-Sterne-Luxushotels internationaler Klasse mit erstrangigen Restaurants, rund um die Uhr geöffneten Cafes, Schwimmbädern, Warenhäusern, Reisebüros und einer Einkaufspassage, über Hotels mittlerer Kategorie und Privathäuser, die einen guten Service und einen komfortablen Aufenthalt bieten, bis hin zu sehr günstigen Touristenhäusern reicht. Es gibt einige Hotels für Geschäftsfrauen, Ferienwohnungen, Campingplätze und andere Arten der Unterbringung. Sie können auch "Bed and Breakfast" versuchen, um das Leben mit einer Familie vor Ort zu entdecken. Delhi ist von Natur aus eine kosmopolitische Stadt, die zahlreiche gastronomische Spezialitäten aus verschiedenen Regionen Indiens bietet. Es gibt enorm viele Restaurants verschiedener Kategorien.


Umgebung Delhi

Um Delhi und seine Umgebung zu besuchen, können Sie Wagen mit oder ohne Klimaanlage oder Wagen mit Fahrer in verschiedenen Autovermietungen anmieten. Der Tarif hängt vom Typ des Wagens, der Entfernung und dem Gebrauch ab, den Sie von ihm machen wollen. Falls Sie ein Taxi oder eine Autorikscha mieten, um im Innenbereich der Stadt unterwegs zu sein, zahlen Sie nach Metern. Am Flughafen und an den Bahnhöfen ist es erforderlich, sich mit den Prepaid-Kabinen in Verbindung zu setzen, um ein Transportmittel anzumieten. Delhi verfügt ebenfalls über ein örtliches Busnetz, jedoch ist die Metro von Delhi eine andere Alternative, die Ihnen zahlreiche Möglichkeiten bietet, um in Delhi leicht und bequem zu reisen. Die Metro von Delhi ist sehr modern und sauber, verschmutzt nicht und ist für ihren Nutzer ein kostensparendes Transportmittel. Delhi ist eine große Stadt, in der das Zusammenfließen zahlreicher Kulturen und Traditionen reiche Kontraste herausgebildet hat. Es gibt daher viel zu entdecken und anzuerkennen.

Falls Sie jedoch insbesondere Hilfe oder Informationen benötigen, müssen Sie sich mit dem Indischen Tourismusbüro in Verbindung setzen, das in Janpath 88 liegt. Seien Sie, wie in vielen Ländern der Welt, immer misstrauisch gegenüber Schleppern, die sich Ihnen leicht nähern, denn sie können Sie in eine falsche Richtung lenken und zu Orten führen, wo Sie nicht hinwollten. Falls Sie örtliche Besuche über ein lokales Reisebüro reservieren, versichern Sie sich, dass sie über eine Zulassung verfügen und gute Dienstleistungen erbringen. Sie können das Verzeichnis der zugelassenen Büros beim Indischen Tourismusbüro erhalten. Sie können sich im Bedarfsfall gleichfalls mit dem Delhi Tourism Development Corporation Office in Verbindung setzen. Letzteres bietet auch von Reiseleitern geführte Besichtigungen Delhis in der Sprache Ihrer Wahl an.

Fremdenverkehrsamt
India Tourism Delhi Office: 88, Janpath,
New Delhi - Tel.: +91-11-23320005/0008
Email: goitodelhi@nic.in

Delhi Tourism Development Corporation,
Central Reservation Office, Coffe Home: 1, Baba Khark Singh Marg,
New Delhi - Tel.: 23365358, 23363607

Informationen über Hotels:
www.hotelassociationofindia.com
www.fhrai.com
www.heritagehotelsofindia.com

Informationen über Bahnreisen:
www.indianrailways.gov.in
www.irctc.co.in (Reservierung)

Informationen über Fluggesellschaften:
www.airindia.com

Touristische Informationen über Delhi:
www.delhitourism.nic.in

Indien Abenteuerurlaub

Hotels, Reisen & Co

Previous Next

Reisen

Individualreisen

Hotels

Hotels in Himachal Pradesh

Reiseziele

Madhya Pradesh, Indischer Bundesstaat