Länder
Karte
Dubai
18:37
33°
morgen:
+35°

Währung:
AED / Dirham

Kurs
1€- 4.32

Dubai: Stadt- & Schiffrundfahrt

 
 

Stadt- & Schiffrundfahrt in Dubai

Blick auf die Stadt Dubai, Vereinigten Arabischen Emirate

Clevere Reisende aus aller Herren Länder werden zunehmend auf Dubais beeindruckende Mischung aus großstädtischer Perfektion und zahlreichen Naturwundern aufmerksam. Ganz gleich, ob Sie sich nach einem entspannten Urlaub mit Sonne, Strand, Musik und Kultur oder nach aufregenden Ferien voller Luxus und Stil sehnen -in Dubai werden Sie alles - und noch vieles mehr - finden. Das Emirat hat mit technischen Wunderwerken, historischen und kulturellen Stätten und Naturschönheiten viele unvergessliche und Ehrfurcht gebietende Sehenswürdigkeiten innerhalb eines relativ kompakten Raumes zu bieten. Kurzum, kein Ort der Welt ist mit Dubai zu vergleichen.


Stadtrundfahrten in Dubai

Es gibt verschiedene Reisepakete, um den Bedürfnissen und Interessen eines jeden Besuchers gerecht zu werden. Stadtrundfahrten können zu verschiedenen Tageszeiten ganz problemlos unternommen werden, wobei die Besucher die wichtigsten Attraktionen Dubais zu sehen bekommen. Diese haben die Möglichkeit, die kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt mit dem oben offenen Big Bus zu einem erschwinglichen Preis zu erleben.

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählen der Dubai Creek, die Souks, die Dhau-Werften, das Sheikh Saeed's House, die traditionellen Windtürmhäuser in Al Bastakiya, das Dubai Museum, die Jumeirah Mosque und die modernen Einkaufszentren der Stadt. Ein Fahrschein für den Big Bus beinhaltet eine zweieinhalbstündige Beach Tour, einen freien Eintritt in das Dubai Museum und das Sheikh Saeed's House und eine freie Arabian Dhow Cruise, eine Fahrt mit einer arabischen Dhau. Seit 2009 hat das Unternehmen die Arabian Nights Tour of Dubai im Programm. Zu den Höhepunkten dieser Tour gehören unter anderem das Deira City Centre, das Wafi and Raffles Hotel, die Sheikh Zayed Road, der Burj Khalifa, die Dubai Mall, die Mall of the Emirates und Atlantis, The Palm.

Dubai Creek Bootstour

Schiffsrundfahrt in Dubai

Einer der besten Wege, die Sehenswürdigkeiten Dubais zu entdecken, ist eine Schiffsrundfahrt in einer traditionellen hölzernen Dhau auf dem Creek.
Die Veranstalter bieten an Bord eine Vielzahl an Erfrischungen und die Rundfahrten am Abend beinhalten normalerweise ein Abendessen. Diese modernen Dhaus sind zwar genaue Nachbauten der traditionellen Segelschiffe, die vor vielen Jahrtausenden zwischen den Gewässern des Emirats pendelten, verfügen jedoch auch über den Komfort und die Annehmlichkeiten, die Reisende für eine entspannte und genussvolle Schiffsrundfahrt benötigen.

Seit 2009 bietet die Marine Agency der Roads & Transport Authority (RTA) einen Wasserbus-Service speziell für Touristen. Mit der Linie B5 kann man eine Rundfahrt auf dem Dubai Creek unternehmen. Die Haltestellen für die Wasserbusse befinden sich in Al Shindagha und Al Seef. Die anderen vier Linien bieten Liniendienste auf dem Dubai Creek.

Durch diesen Service haben Besucher die Möglichkeit, die wichtigsten archäologischen und touristischen Attraktionen in Deira, Bur Dubai und im Flussbereich zu sehen. Die Altstadt Al Shindagha kann bequem erreicht werden, wo Besucher einen Einblick in das reiche geschichtliche und kulturelle Erbe des Landes erhalten. Des Weiteren können das restaurierte Al Bastakiya, das Dubai Museum und die traditionellen Souks und Märkte besichtigt werden. Zwei klimatisierte Wasserbusse dieser Linie fahren während der Woche zwischen 9 und 24 Uhr ununterbrochen über den Dubai Creek.

Das Schiff hat Platz für 36 Passagiere. Die Rundfahrt dauert 45 Minuten und es fährt alle 15 Minuten ein Schiff. Der Preis beträgt für Kinder untersechs Jahren 25 AED (ca. 4,70 EUR) und für Erwachsene 50 AED (ca. 9,50 EUR). Der Fahrschein ist einen Tag gültig und beinhaltet einen Stadtplan und Informationsmaterial.


Dubai Metro: Dubai mit der U-Bahn erkunden

Henna Malerei, Vereinigten Arabischen Emirate

Die Dubai Metro ist das längste führerlos betriebene automatisierte U-Bahn-System der Welt und kostete 28 Milliarden VAE-Dirham (ca. 5,7 Milliarden Euro). Die erste Phase der Inbetriebnahme startete am 9. September 2009 mit der eröffneten Red Line, der roten Linie, mit 10 Haltestellen. Die restlichen Haltestellen werden 2010 eröffnet. Die normale Betriebszeit ist von Samstag bis Donnerstag zwischen 6 und 23 Uhr und am Freitag von 14 bis 24 Uhr. Die Metro hat einen Gold- oder VIP-Bereich und einen separaten Waggon für Frauen und Kinder.

Mit der Dubai Metro können Reisende die beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Stadt erreichen.

Besucher können mit der Red Line alle Haltestellen erreichen und sich Folgendes anschauen: die Ibn Battuta Mall, den Nakheel Harbour and Tower, die Dubai Marina Mall, die Mall of the Emirates, das Madinat Jumeirah, den Burj Khalifa, die Dubai Mall, die Emirates Towers, das Dubai World Trade Centre, den Zabeel Park, Al Karama, die Burjuman Mall, das Al Ghurair Shopping Centre, den Dubai Creek, das Deira City Centre, den Dubai International Airport - die Terminals 1 und 3 - und den Rashidiya Park. Einige dieser aufgeführten Haltestellen werden Anfang 2010 eröffnet.

Die Green Line, die grüne Linie, wird 2010 in Betrieb genommen und ermöglicht Reisenden Zugang zu folgenden Orten: der Dubai Healthcare City, der Wafi City, dem Al Nasr Leisureland, dem Dubai Museum, dem Baniyas Square, dem Dubai Creek Golf and Yacht Club und Dubais farbenprächtigen Souks etc.
Die 52 km lange Red Line, darunter verlaufen fünf Kilometer unterirdisch, hat 29 Haltestellen. Vier dieser 29 Haltestellen sind unterirdisch, und zwar Khalid Bin Al Waleed, Union Square, Al Rigga und Deira City Centre.

Die zweite Phase der Inbetriebnahme der U-Bahn in Dubai startet 2010 mit der Eröffnung der Green Line. Von der 23,9 km langen Green Line verlaufen 10 km unterirdisch. Sie hat 18 Haltestellen, von denen sich 12 oberirdisch und 6 unterirdisch befinden.

Es gibt zwei gemeinsame Haltestellen der Green und Red Line - Union Square und Khalid Bin Al Waleed -, an denen Passagiere in die jeweils andere U-Bahn umsteigen können.

Das Signalsystem und das U-Bahn-System entsprechen dem neuesten Stand der Technik, wodurch höchste Sicherheits-, Qualitäts-, Zuverlässigkeits- und Leistungsstandards gewährleistet werden. Jede Haltestelle ist mit Bahnsteigtüren ausgestattet, die mit den Öffnungs- und Schließmechanismen der U-Bahn-Türen synchronisiert sind. Diese Technik verbessert die Effizienz der Klimaanlagen in den Haltestellen und den Waggons. Die meisten Haltestellen auf der Sheikh Zayed Road sind mit belüfteten, mit Rollsteigen ausgestatteten Fußgängerbrücken verbunden, durch deren geräumige Korridore die Pendler zu den Haltestellen gelangen.
Das gesamte U-Bahn-System der Stadt wird bei Vollendung 76 km Bahngleise mit 47 Haltestellen umfassen. Es gibt Pläne für weitere Linien, der so genannten Purple (lila) und Blue (blauen) Lines.

Die Dubai Metro stellt einen weiteren wichtigen Schritt für das Emirat in seiner Entwicklung zu einem Reiseziel der Weltklasse dar. Das U-Bahn-System macht die Stadt für Touristen noch attraktiver, verbessert Dubais wirtschaftliche Rahmenbedingungen, baut seine städtische Architektur aus und bietet den Anwohnern ein effizienteres Fortbewegungsmittel durch die Stadt zu einem erschwinglichen Preis. Das Park-und-Ride-Programm der RTA führte zum Bau dreier Großparkplätze in Rashidiya (2.700 Parkplätze) und beim Nakheel Harbour & Tower (3.000 Parkplätze) an der Red Line und bei Etisalat (3.000 Parkplätze) an der Green Line. Das Parken ist für die Benutzer der Dubai Metro kostenlos.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an: ask@rta.ae

Dubai VAE: Abenteuer & Land

  • Stadt Stadt
  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Museum Museum
  • Einkaufen Einkaufen
  • Reiseziel Reiseziel
  • Park\Garten Park\Garten
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Theater Theater
  • Strand Strand
  • Hafen Hafen
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Dubai

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE