Städte
Regionen
Karte
Peking
22:40
23°
morgen:
+30°

Währung:
CNY / Yuan

Kurs
1€- 7.83

China: Hohhot

 
 
Grosse Mauer, China
  • Grosse Mauer, China
  • Guilin, Fluss Lijiang, China
  • Xian, Terrakotta Armee, China
  • Anhui, Hongcun, China © China Tours
  • China, Sanya © China Tours
  • Kaiping, China, Häuser Diaolou © China Tours
  • China, Wuzhen © China Tours
  • China, Qingdao © China Tours
  • China, Tibet © China Tours
  • China, Lijiang © China Tours

Delikatessen in China: Hohhot


Allgemeines

Im Autonomen Gebiet Innere Mongolei sind Angehörige der mongolischen, der Han-, der Dahuren-, der Ewenki-, der Oroqen-, der Hui-, der mandschurischen und der koreanischen Nationalität ansässig. Die hier lebenden Mongolen haben ihre eigenen Sitten und Gebräuche. Sie wohnen in Jurten. Milchtee ist ihr Lieblingsgetränk. Sie bevorzugen die Speisen aus Hammelfleisch und -milch, zum Beispiel Shouba Yangrou (gebratenes Hammelfleisch, das mit der Hand gegessen wird), Kao Yangtui (gegrilltes Hammelbein), Kao Quanyang (bebackenes Lamm), Milchhaut und Käse. Dies alles sind typisch mongolische Gerichte.

Hohhot, die Hauptstadt des Autonomen Gebietes Innere Mongolei, ist dessen politische, wirtschaflt-technische und kulturelle Zentrum. Hier kann man Restaurants leicht finden, in denen Gerichte und Speisen aus allen Landesteilen Chinas angeboten werden. Besonders zu empfehlen ist das Wildbre des Graslandes.


Delikatessen in Hohhot

Lokale Spezialitäten: Kao Quanyang (gebackenes Lamm), Kao Yangtui (gegrilltes Hammelbein), Tangcu Tuozhang (gebratener; süßsaurer Kamelfuß) und Patuozhang (geschmorter Kamelfuß).

Kao Quanyang
Kao Quanyang (gebackenes Lamm) wird als eine traditionelle Spezialität der mongolischen Nationalität zum Empfang hoher Gäste und bei wichtigen Festen serviert. Das Lamm wird ausgeweidet, mit Zutaten gefüllt und gebacken.

Shoubarou
Shoubarou, Hammelfleisch, das mit der Hand gegessen wird, ist ein bekanntes Gericht der mongolischen Küche. Der ausgeweidete Hammel ohne Kopf und Spitzbeine wird in kleine Stücke geschnitten und ins siedende Wasser getan, ohne Zutaten hinzuzufügen. Das Fleisch lässt man so lange kochen, bis es nicht mehr rot ist. Zum Essen wird das Fleisch dann in noch kleinere Stücke geschnitten. Man greift das Fleisch mit der Hand und taucht es in eine Soße.

Einheimische Imbisse: Wein aus Stutenmilch, Milchtee, Yongbeizi (gekochtes Hammel), Zhayongwei (frittierter Hammelschwanz), Milchhaut, Daoqiesu (ein knusprigen süßer Kuchen), Qingyoubing (eine Art Pfannkuchen), Hadabing (eine Art Fladen) und Shaomai (gedämpftes Teigbeutelchen mit Füllung aus Reis und anderen Zutaten).

Wein aus Stutenmilch
Dieser Wein ist ein von den Mongolen bevorzugtes Getränk mit niedrigem Alkoholgehalt.

Milchtee
Zuerst kocht man Ziegeltee. Wenn der Tee fertig ist, fügt man Milch hinzu und kocht das Gemisch auf. Der Milchtee kräftigt den Magen, stillt Durst und Hunger und fördert die Verdauung.

China: Wuzhen

  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Park\Garten Park\Garten
  • Freizeiteinrichtungen Freizeiteinrichtungen
  • Museum Museum
  • Reiseziel Reiseziel
  • Einkaufen Einkaufen
  • Theater Theater
  • Golf Golf
  • Essen Essen
  • Bahnhof Bahnhof
  • Hafen Hafen
  • Stadt Stadt
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in China

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE