Länder
Karte
Eriwan
12:28
27°
morgen:
+32°

Währung:
AMD / Dram

Kurs
1€- 562.36

Armenien: Küche

 
 

Die armenische Küche

Armenische Gewürze ®Tigran Hayrapetyan

Man sagt, die Armenier drücken Ihre Liebe in der Küche aus, und jeder, der einmal in Armenien so richtig getafelt hat, wird dem zustimmen! In der armenischen Küche fusionieren östliche und westliche Düfte und Geschmäcker in frischem Gemüse, Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Gewürzen und Bergkräutern zu einer einzigartigen Cuisine.

Dolma ist ein international bekanntes Gericht in der armenischen Küche. Das sind mit Hackfleisch und Reis gefüllte Weinblätter oder Gemüse. Während der Reise in Armenien wird immer Chorovaz (gut gewürztes und über glühender Holzkohle gegrilltes Lamm- oder Schweinefleisch, gegrillte Hühner und Fische) mit gegrillten Tomaten, Auberginen und Paprika angeboten.

Chaschlama (gekochtes Lammfleisch) ist ein weiteres leckeres Gericht und wird meistens bei Trauerveranstaltungen gegessen. Unverzichtbar für jeden Fischliebhaber ist der „Ischchan“ (Fürst, eine Art der Forelle) – der Stolz des Sewan Sees. Nichts ist mit Geschmack frisch gebackenen Brotes zu vergleichen. Auf der armenischen Speisekarte ist das Brot das wichtigstes Lebensmittel und so gibt es eine grosse Auswahl an verschiedenen Zubereitungsarten.

Das berühmteste armenische Brot heisst „Lawasch“. Es ist flach und dünn und wird im „Tonir“, einem in die Erde eingelassenen Lehmofen gebacken. Das Backen von „Lawasch“ hat jahrhundertealte Taditionen und die Teilnahme an dieser Zeremonie bereitet immer grosses Vergnügen. Besuchen Sie eine Bäckerei, um diese uralte Tradition zu erleben!

Armenische Vorspeisen, Nachspeisen und Süßigkeiten werden aus frischen Saisonfrüchten und -beeren gemacht. Die im Herbst eingemachte Konfitüre und Eingelegtes geniesst man im Winter und das ganze Jahr hindurch. Armenien ist in der ganzen Welt für seinen Kognak und verschiedene Weinsorten berühmt. Während der Jalta-Konferenz kredenzte Stalin Winston Churchill armenischen Kognak. Dieser hinterließ beim britischen Premier einen solchen Eindruck, dass er darum bat, man möge ihm jedes Jahr einige Kisten Kognak schicken. Armenischer Kognak wird aus Quellwasser und den besten Weinsorten der Ararat-Ebene hergestellt.

Auch Schnaps wird gern getrunken. In den Dörfern gärt man verschiedene Früchte und destilliert Hausvodka. Besonders beliebt sind die Sorten, die aus Maulbeeren, Aprikosen, Trauben und Kornelkirschen hergestellt sind.

Die Gastmahle in Armenien, besonders im familiären Rahmen, finden in einer herzlichen, festlichen Atmosphäre statt. Bei Tisch werden regelmässig Trinksprüche („kenats“ = Gesundheit, Leben) ausgebracht. Normalerweise wird der erste Toast vom Hausbesitzer vorgebracht, dann sind die anderen an der Reihe. Man kann sich vorstellen, daß die Intensität der Ansprachen mit der fortschreitenden gemeinsamen Zeit ständig zunimmt....
Zu einem gemeinsamen Mahl mit Armeniern zusammenzukommen, ist soviel mehr als nur Essen! Duft und Geschmack und vor allem eine angenehme und anregende Gesellschaft sind von größter Bedeutung und werden hingebungsvoll zelebriert und ausgekostet. Zeitmangel oder Eile beim Essen gilt nicht. Im Gegenteil: Jetzt kommt man zur Ruhe, findet heitere Entspannung, man setzt sich zusammen und geniesst die Zeit mit Familie und Freunden.

Armenien: Sehenswürdigkeiten & Reiseziele

Hotels, Reisen & Co

Previous Next

Reisen

Das kleine Land im Kaukasus wartet mit einer großen Vielfalt an Naturschätzen und kulturellen Stätten

Shopping & Souvenirs

Description

  • Reiseziel Reiseziel
  • Flughafen Flughafen
  • Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
  • Naturschutzgebiet Naturschutzgebiet
  • Museum Museum
  • Hotel Hotel

Individualreisen: Rundreisen in Armenien

iFrameResize({enablePublicMethods:true,checkOrigin:false},'#affiliateiframename');

Destinationen: Weitere Reiseführer auf EU-ASIEN.DE